Ältere News 2021

Livestream Damen- und Herrenbundesliga gegen MSC am Sonntag

Aktuelles 27.11.2022

Livestream Damen TSVMH vs. Münchner SC Start 11.55 Uhr

Livestream Herren TSVMH vs. Münchner SC Start 14.10 Uhr


Bundesligaauftakt der Damen am Freitagabend gegen RRK

Aktuelles 24.11.2022

23.11.2022 Vieles neu in der Hockey-Bundesliga

Tara Duus in Hallen-Aktion (C) F. Matalla

Bereits die ersten Heimspiele der TSV-Damen in der Primus-Valor-Arena am Freitagabend um 20 Uhr gegen den RRK und am Sonntag um 12 Uhr gegen den MSC werden einen klaren Fingerzeig geben, wo die Reise für den TSVMH in dieser Saison hingehen kann, denn mit den beiden Gästeteams aus Rüsselsheim und München treten die beiden Teams unter dem Fernmeldeturm an, die unseren Damen den Viertelfinalplatz streitig machen wollen, den der TSVMH in der vergangenen Saison noch als Zweiter hinter dem auch in dieser Saison wieder favorisierten MHC erreicht hat. Da mit Sven Lindemann ein neuer Trainer auf der Bank sitzt und auch der Kader des TSVMH stark verändert antritt, sind nach den Vorbereitungsergebnissen Voraussagen nur sehr schwer zu treffen. 

Tigers am Samstag in Frankfurt und am Sonntag 14.15 Uhr ebenfalls mit Heimspiel gegen den MSC
Etwas anders dagegen die Erwartungshaltung bei den Herren des TSVMH, denn nach überraschend guten Leistungen in der Vorbereitung, dürfte die erneute Viertelfinalqualifikation schon als Minimalziel gelten, obwohl natürlich die beiden Gegner vom ersten Bundesligawochenende Frankfurt und München da mit Sicherheit ihr Veto einlegen werden und um den zweiten Platz neben dem Vorjahresmeister MHC, den natürlich jeder auf der Viertelfinal-Rechnung haben dürfte, angreifen werden.  


Tigers beim Meßmer-Cup in Hamburg starker Zweiter

Aktuelles 21.11.2022

Tigers auf dem Heimweg vom Meßmer-Cup 2022 in Hamburg Am letzten Wochenende vor Beginn der Hallensaison lädt der Club an der Alster traditionell zum hochkarätig besetzten letzten Bundesliga-Vorbereitungsturnier. Durch die Teilnahme der beiden deutschen Hallen-Nationalmannschaften, sowie des letzten Hallenweltmeisters Österreich bei den Herren, sowie des MSC Sumchanka, gleichzusetzen mit dem Nationalteam der Ukraine bei den Damen, die sich alle in der Vorbereitung auf die von 7.-11. Dezember in Hamburg stattfindenden Hallen-EM befinden, war die Qualität nochmals gesteigert. 

Mit sehr überzeugenden Spielleistungen und 3 Siegen über die Gastgeber (9:8), die Honamas (8:7), sowie den Berliner HC (6:3) qualifizierten sich bestens aufgelegte Tigers am Samstag überraschend als Gruppensieger für das Endspiel gegen den UHC Hamburg.

mehr

Der TSVMH Spielplan der Hallen-Bundesliga 2022/23

Aktuelles 15.11.2022

Der Budenzauber beginnt
Nachdem sich die beiden Bundesligateams des TSVMH am vergangenen Wochenende beim ersten Hallen-Vorbereitungsturnier, dem OB-Turnier in der eigenen Primus Valor Arena mit jeweils einem zweiten Platz sehr ordentlich geschlagen haben, steigt die Vorfreude auf den Start der Hallenbundesliga, die bereits am 25. bzw. 27.11. mit Heimspielen des TSVMH beginnt. Am kommenden Wochenende nehmen beide Teams noch am Meßmer-Cup des Club an der Alster teil und dann wird es schon ernst...
Alle Fan-Termine des TSVMH auf unserem Spielplanflyer 


OB-Turnier zum Start in die Hallensaison

Aktuelles 11.11.2022

Wichtige Generalprobe für die Bundesligisten

Vor dem Start der Hallenhockey-Bundesligasaison Ende November steigt beim TSV Mannheim Hockey von Freitag bis Sonntag das traditionelle Turnier um den Oberbürgermeister-Pokal. Unter dem Fernmeldeturm sind alle fünf Mannheimer Erstligisten dabei. Bei den Damen sind mit dem Veranstalter TSV Mannheim Hockey, dem deutschen Vizemeister Mannheimer HC und dem Feudenheimer HC drei Bundesligateams aus der Quadratstadt vertreten, außerdem spielen noch der Münchner SC und Rot-Weiss Köln um den Turniersieg. Bei den Herren mischen der TSV Mannheim Hockey, der mit einem deutliSpielplan OB-Turnierch veränderten Team in die anstehende Hallensaison startende deutsche Hallenhockey-Meister Mannheimer HC, der Münchner SC, Rot-Weiss Köln und der Erstliganeuling Wiesbadener THC mit. Das Turnier beginnt am Freitag (17.45 Uhr) mit dem Lokalderby der MHC-Damen gegen den TSVMH, um 18.50 Uhr folgt das Herrenderby MHC gegen TSVMH. Am Samstag wird ab 8.30 Uhr und am Sonntag ab 10.30 Uhr gespielt. and


Tigers auch in Hamburg ohne Stimmungsaufheller

Aktuelles 24.10.2022

24.10.2022 Herbe Pleite in Hamburg

0:3 nach dem ersten Viertel, 0:6 zur Halbzeitpause, die Tigers standen am Samstag in der letzten Hinrundenbegegnung beim Club an der Alster komplett indisponiert vor einem kompletten Debakel. Zwar berappelte sich das Team dann in der Halbzeitpause etwas und hatte in der 2. Halbzeit deutlich mehr vom Spiel. Allerdings wurde auch dann noch überdeutlich, dass es dem TSVMH 2022 im Offensivspiel an Präzision und Gefährlichkeit fehlt, weil durchaus ansehnlich entwickelte Ballstaffetten durchs Mittelfeld regelmäßig im gegnerischen Viertel wirkungslos versanden. Immerhin konnte man die zweite Halbzeit nach zwei Treffern von Ncolas Proske und Max Weiher mit 2:1 für sich entscheiden und so gehen die Tigers nach dieser abschließenden 2:7-Niederlage, als Tabellenletzter der Gruppe B mit der großen Hoffnung in die Hallenpause, dort wieder Erfolgserlebnisse zu finden und so neues Selbstvertrauen für den zweiten Feldsaisonteil im Frühjahr 2023 zu tanken.


Damen landen beim Münchner SC den ersten Sieg

Aktuelles 19.10.2022

Luisa Walter (C) F. MatallaIm letzten Spiel vor der Winterpause hat Aufsteiger TSV Mannheim Hockey am Samstag in der Feldhockey-Bundesliga der Damen mit einem 3:2 (2:1)-Erfolg beim Münchner SC den ersten Saisonsieg gefeiert. „Wir haben am Ende super verteidigt und verdient drei Punkte mitgenommen“, freute sich TSVMH-Trainer Carsten-Felix Müller. Der MSC ging zwar durch Martina Reisenegger Lillo mit 1:0 (16./Strafecke) in Führung, doch die TSVMH-Damen schlugen durch Lydia Bechthold-Haase schnell zurück – 1:1 (19.). Nur wenig später traf Sarah Kardorf gar zum 1:2 (20.). Céline Marquet (43.) glich zwar aus, doch Lydia Bechtold-Haase legte das Siegtor zum 2:3 (48.) nach. (MM 17.10. and)

Tigers laufen dem nächsten Erfolgserlebnis weiter hinterher
Bei der 1:4-Heim-Niederlage gegen Vorjahres-Vizemeister Polo Hamburg am Samstag mussten die Tigers am Ende den Unterschied zu den mit Nationalspielern top besetzten Gästen neidlos anerkennen. Im Vergleich zu den defensiv super stabilen und offensiv mit viel individueller Klasse und Power sehr abgeklärt auftretenden Hanseaten agierte der TSVMH defensiv zu fehleranfällig und in Richtung gegnerischem Kreis einfach zu harmlos, um hier etwas zählbares zu erreichen. Beim letzten Spiel der Hinrunde am kommenden Samstag um 14.30 Uhr beim Club an der Alster bietet sich noch einmal eine letzte Gelegenheit, mit einem versöhnlichen Ergebnis in die Hallenpause zu gehen.   


Schaffen die Tigers gegen Polo den nächsten Sieg?

Aktuelles 13.10.2022

Links zu >TSVMH-Livestream Tigers vs. Polo Hamburg und >Livestream Damen MSC vs. TSVMH

Eine bTigers in Derbystimmung am 7. Oktober (C) Fabian Matallaemerkenswert enge Niederlage im Flutlicht-Heimspiel gegen Spitzenreiter MHC und ein hart erkämpftes Auswärts-Remis beim stark aufspielenden Mitaufsteiger Münchner SC weiter, bietet sich den Tigers am kommenden Samstag, 15.10. um 16 Uhr beim nächsten Heimspiel im Primus Valor Hockeypark erneut die Chance, das noch magere Punktekonto endlich etwas aufzubessern. Gegner Hamburger Polo Club, der die vergangene Saison als Vizemeister abschloss, ist zwar etwas zäh in die Saison gestartet, hat zuletzt aber wieder besser performt.

Damen am Samstag zum Gruppen-Kellerduell in München

mehr

Heute Abend 20 Uhr Flutlichtderby TSVMH vs. MHC

Aktuelles 07.10.2022

07.10.2022 Stadtvergleich weckt Erinnerungen

Teams des TSVMH stemmen sich am Wochenende wieder gegen den Trend
Im traditionellen Stadtduell gegen den aktuellen Tabellenführer Mannheimer HC sind die Tigers heute Abend gefordert, erneut eine solide Leistung abzurufen, zumindest mit dem klaren Ziel die Moral hochhalten zu können. Denn spätestens am Sonntag um 14.30 Uhr beim Aufsteiger Münchner SC soll dann endlich auch einmal die Ernte eingefahren werden, was angesichts der soliden Ergebnisse, die die Bayern im Gegensatz zum TSVMH bisher bereits vorweisen können, im Auswärtsspiel sicherlich keine einfache Übung werden dürfte. 

TSVMH Livestream: Freitag, 7.10. ab 20 Uhr vs. MHC

Damen wollen im Kellerduell gegen Bremen und gegen Berlin punkten
Torjubel Lydia Haase-Bechthold im Spiel gegen Uhlenhorst Mülheim am 11.09.2022  (C) F. MatallaWenn nicht jetzt, wann dann? Am diesem Wochenende sind im Primus Valor Hockeypark unter dem Fernmeldturm zwei Teams zu Gast, gegen die der TSVMH in dieser Runde eigentlich punkten muss, wenn im Rennen um den Klassenerhalt nicht vorzeitig zu viel Boden verloren gehen soll.

TSVMH Livestreams:
Samstag 8.10. ab 12 Uhr vs. Bremer HC und Sonntag 9.10. ab 14 Uhr vs. Berliner HC


Einladung zur Mitgliederversammlung am 21. Oktober 2022

Aktuelles 04.10.2022

Alle MItglieder, sowie die Eltern unserer minderjährigen Kinder und Jugendlichen sind sehr herzlich eingeladen an der ordentlichen MItgliederversammlung des TSV Mannheim Hockey am Freitag, 21. Oktober ab 19 Uhr in unserer Cafeteria adHock in der Primus Valor Arena teilzunehmen.

> Offizielles Einladungsschreiben mit Agenda

Ein Entwurf der Vereinssatzung mit den vorgeschlagenen Änderungen ist für MItglieder auf unserem TSVMH Slack hinterlegt.


Damen und Herren erneut mit leeren Händen

Aktuelles 04.10.2022

04.10.2022 TSVMH-Moral ohne Lohn / Müller sieht gute Ansätze

Die Bundesligateams des TSVMH schafften es bei ihren Heimspielen am vergangenen Samstag erneut nicht, sich für den gezeigten Einsatz zu belohnen.
Tigers Trainer Hector Martinez in der Viertelpause (C) Fabian MatallaFür die Tigers gilt dabei die alte Binse: "erst hatten sie kein Glück und dann kam auch noch Pech dazu", denn bereits nach fünf Minuten lagen die Gäste vom Berliner HC mit 2:0 vorn, weil sie zunächst eine schier endlose Strafeckenserie im sechsten Versuch zur Führung verwandeln konnten und gleich darauf die nächste Strafecke zu einem Siebenmeter führte, den Gäste-Kapitän Paul Dösch eiskalt verwandelte. Danach stotterte das Spiel der Mannheimer Gastgeber sichtlich...

mehr

Samstag 1. Oktober - Bundesligaspieltag unterm Turm

Aktuelles 30.09.2022

30.09.2022 Doppelte Freude auf den Meister / Besuch von der Spree

TSVMH Livestreams: 14 Uhr Tigers gegen Berlin - 16.15 Uhr Damen gegen Meister Düsseldorf

Nachdem die beiden Bundesligateams des TSVMH vom vergangenen Doppelwochenende auswärts in Hamburg mit leeren Händen zurück kamen, steht am Samstag unter dem Fernmeldeturm ein Hockeyliga-Einzelspieltag auf dem Programm. Die Tigers die am letzten Samstag in Hamburg nach eher durchwachsenem Spiel dem UHC klar mit 0:3 unterlegen waren und dann am Sonntag beim HTHC nach besserer Leistung lange an einem Punktgewinn schnupperten, ergibt sich gegen die Gäste vom Berliner HC, die derzeit in der gemeinsamen Staffel B auf dem dritten Platz rangieren, die nächste Chance zu Hause zu punkten und damit die Chance aufrecht zu erhalten, im weiteren Saisonverlauf doch noch um einen Viertelfinalplatz mitzuspielen zu können.
Für die Damen des TSVMH dürfte es gegen den aktuellen Meister sehr schwer werden, etwas zählbares zu erreichen, wobei das Trainer-Duo Sven Lindemann und Calle Müller mit ihrem Team die Hoffnung nicht aufgeben werden, denn immerhin wurde der bisher einzige Punktgewinn aus bisher 6 Saisonspielen zu Hause gegen das Spitzenteam Rot-Weiß Köln ergattert.
Wir freuen uns auf zahlreiche Unterstützung durch die ganze TSVMH-Familie in der Primus Valor Hockeyarena! 


Endlich die ersten Punkte - 6:1-Heimsieg über Düsseldorf

Aktuelles 19.09.2022

19.09.2022 Der Bann ist gebrochen

Leandro Tolini beim Strafeckenschuss (C) F. MatallaLeandro Tolini mit vier verwandelten Strafecken der Matchwinner
Mit einem am Ende sehr sicheren 6:1 (2:0)-Heimsieg belohnten sich die Tigers am Samstag im Heimspiel gegen die Gäste vom Düsseldorfer HC endlich auch einmal für ihre bisher stets guten Spielleistungen und der argentinische Neuzugang bewies zum ersten Mal umfänglich seine individuelle Klasse bei Standardsituationen.

Damen fehlt bei Derbyniederlage die Offensivpower

mehr

Tigers wollen gegen Düsseldorf die ersten Punkte holen.

Aktuelles 15.09.2022

Link zum Tigers TV Livestream auf Youtube

Coach Héctor Martínez hat klare Vorstellungen wie die Tigers spielen sollen (c) F. MatallaBis auf eine etwas schwächere erste Halbzeit im letzten Spiel gegen das Überraschungsteam vom Crefelder HTC am vergangenen Sonntag, haben die von ihrem neuen Trainer Héctor Martinez offensichtlich sehr gut eingestellten Tigers in den bisher 3 Partien zur Freude der Fans überzeugende Leistungen gezeigt, konnten sich gegen starke Gegner von der Ligaspitze allerdings noch nicht belohnen. Das soll nun am kommenden Samstag, 17.09. um 15 Uhr auf dem Primus Valor Hockeyplatz unter dem Fernmeldeturm anders werden, denn mit dem Düsseldorfer HC trifft man auf ein Team auf Augenhöhe, das bisher ebenfalls noch nicht punkten konnte.


Flutlicht-Derby der Damen am Freitagabend

Aktuelles 15.09.2022

15.09.2022 Alle haben Bock aufs Derby

Link zum Livestream auf Youtube

Die Kapitänin der TSVMH-Damen: Kira Schanzenbecher (c) F. MatallaDas letzte Feld-Derby der beiden Mannheimer Bundesligisten unter dem Fernmeldeturm am 12. Mai 2019 endete mit einem 2:0-Sieg der Gäste vom Mannheimer HC und auch in das nächste Heimderby am Freitagabend 16.09. um 20 Uhr geht der TSVMH als Herausforderer auf den Platz, denn der etablierte Final Four Teilnehmer MHC hat in seinen ersten beiden Partien der Saison bei Großflottbek und gegen Mülheim jeweils 5 Treffer erzielt und bisher nur einen Gegentreffer kassiert. Die Damen des TSVMH haben dagegen seit dem Wiederaufstieg bereits 4 Partien bestritten, dabei auch stets engagierte Leistungen gezeigt, konnten aber bisher lediglich einen Punkt ergattern. Insofern wird es beim Freitagabend-Flutlichtspiel spannend, ob das Team von Trainer Sven Lindemann erneut, wie schon beim Punktgewinn gegen Köln, eine Überraschung schaffen kann.
Zuschauer sind herzlich willkommen - Achtung um 18 Uhr findet der Frauenlauf des TSV 1846 statt und die Zufahrt zur Primus Valor Hockeyanlage mit PKW ist während des Laufes gesperrt!      


Damen holen ersten Punkt, Tigers noch ohne Erfolgserlebnis

Aktuelles 13.09.2022

12.09.2022 Crefelder HTC ein rotes Tuch / Jubel und Ernüchterung

Damen jubeln gegen Köln über den ersten Punkt, Mülheim nimmt alle Punkte mit
Damen bejubeln Treffer gegen Mülheim am 11.09.2022 (C) F. MatallaMit dem Ausgleich nur 4 Sekunden vor Abpfiff belohnten sich am Samstag die Damen des TSVMH im ersten Spiel des Wochenendes gegen Rot-Weiß Köln für eine wahre Energieleistung. Nachdem man zunächst im ersten Viertel durch zwei Strafecken 0:2 in Rückstand geraten war, arbeiteten sich die Gastgeberinnen unermüdlich wieder heran und egalisierte zum Jubel von Team und Fans am Ende glücklich auch noch zwei weitere Gegentreffer, die Köln per Siebenmeter und eine weitere Strafecke erzielt hatte, durch Treffer von Sarah Kardorf (10., 35.), Greta Meissner (25., KE) und den umjubelten Last-Second-Ausgleich von Lydia Bechthold-Haase zum verdienten 4:4-Endstand.

Tigers am Samstag unter Wert geschlagen, am Sonntag fehlte der Punch für einen Punktgewinn

mehr

Unsere Bundesligateams am Wochenende mit ersten Heimspielen

Aktuelles 08.09.2022

09.09.2022 Vorfreude auf den Heimauftakt / Gegnertausch in Mannheim

08.09.2022 TSV Mannheim hofft auf die ersten Punkte

Damen empfangen Rot-Weiß Köln und Uhlenhorst Mülheim
Damen im September 2022 (c) F. MatallaDie Damen des TSVMH mussten am vergangenen Auswärtswochenende in Hamburg als Aufsteiger zwar mit 0:3 beim UHC und 1:4 beim Club an der Alster zwei nicht unerwartete Niederlagen einstecken, aber der neue Trainer Sven Lindemann war mit den Auftritten seines  in weiten Teilen neu formierten Teams gar nicht so unzufrieden. Seine Damen spielten in beiden Partien zeitweise ganz ansehnlich mit und hätten mit etwas mehr Präzision in den eigenen Offensivaktionen die Spiele durchaus auch enger gestalten können.

mehr

Hockeyliga Saisonstart von Damen und Herren mit Auswärtsspielen

Aktuelles 01.09.2022

30.08.2022 Das ist neu beim TSV Mannheim

Mit großer Spannung und Vorfreude gehen Damen und Herren des TSVMH an diesem Wochenende in die neu beginnende Bundesligasaison, denn angesichts der Neubesetzungen auf beiden Trainerbänken und den mit zahlreichen Neuzugängen veränderten Kadern, sind Verein und Fans natürlich gespannt auf das aufgefrischte Auftreten der Teams.
Dabei ist die Ausgangssituation der Damen deutlich herausfordernder, denn es gilt nach dem Wiederaufstieg in die 1. Liga das deutlich höhere Spielniveau in der Klasse zu erreichen, um das Saisonziel Klassenerhalt verfolgen zu können. Mit den beiden Auswärtsspielen beim UHC Hamburg am Samstag, 12 Uhr und beim Club an der Alster am Sonntag um 13 Uhr hält der Spielplan dafür gleich zwei knackige Gradmesser aus dem MIttelfeld der Liga bereit.
Die Tigers spielen während der Vorbereitung erst seit 2 Wochen in der neuen Besetzung zusammen und werden die ersten Spiele der Saison noch brauchen, um sich als Einheit zu festigen. Das Auftaktspiel beim Meister Rot-Weiß-Köln am Samstag um 16 Uhr sieht Neu-Trainer Hector Martinez deshalb als eine Chance an, vom Erwartungsdruck befreit aufspielen zu können. Das perspektivische Ziel des Vereins ist es, das Herrenteam vom bisherigen Status als Play-Down-Kandidaten zu einem sicheren Viertelfinalteilnehmer weiterzuentwickeln. 

Link zu den Livestreams  > UHC - Damen (Samstag 12 Uhr), RWK - Tigers (Samstag 16 Uhr) und CadA - Damen (Sonntag 13 Uhr) 


Sarah Wagner bei der Hockey Masters WM in Birmingham, UK

Aktuelles 23.08.2022

Malanas W35 mit Mini-Kader am Ende auf Platz 8
Sarah mit 5 Toren in 6 Spielen wichtigste Torschützin der deutschen W35.
Zum Abschlussbericht zur Masters-WM auf verband.hockey.de

Erstes Spiel der deutschen WÜ35 gegen Niederlande 2:2
Deutsches Ü35 Mastersteam bei der WM in Birmingham am 13.08.2022Sarah Wagner (Mitte mit Stirnband) steht mit ihren über 35 Jahren noch regelmäßig für die 2. Damen des TSVMH auf dem Platz und da ist es kein Wunder, dass die ex-Bundesliga- und Jugendnationalspielerin eine heiße Kandidatin für das deutsche Hockey Masters Team ist, das in der aktuellen Woche mit männlichen und weiblichen Ü35 und Ü40 Teams an der WM im englischen Birmingham teilnimmt. Im ersten Spiel konnte Sarah mit dem Ü35-Team am Samstagnachmittag gegen die Niederlande nach guter Leistung bereits ein 2:2 Unentschieden verbuchen. Bereits heute Nachmittag geht es um 13 Uhr gegen Italien.
Alle Infos zum Turnier unter: https://worldmastershockey.org/wmhevents/mwc22uk/  
Für Fans gibt es auch einen Livestream von Platz 1 unter: https://masters2022.hockey/live/ 

Mannheim 12.08.2022. 2010 gehörte Sarah Wagner zum Damenteam des TSV Mannheim Hockey, dass den deutschen Meistertitel im Hallenhockey unter den Fernmeldeturm holte. Die Zeiten im Bundesligateam des TSVMH sind für die U-21-Junioreneuropameisterin von 2006 mittlerweile zwar längst vorbei, doch den Hockeyschläger wird die 36-Jährige vom TSVMH nun mit der W 35-Damen-Nationalmannschaft bei der Ü-35-Masters-WM im englischen Nottingham schwingen, die am Freitag eröffnet wird und bis zum 21. August andauert.
In der Gruppe B bekommt es das deutsche Team mit den Niederlanden (Samstag), Italien (Sonntag), den USA (16. August), Irland (18. August) und Südafrika (19. August) zu tun. Der Gruppensieger zieht direkt ins WM-Finale ein. and


Herzliche Glückwünsche Tara Duus zum U21-Europameister-Titel

Aktuelles 02.08.2022

Tara Duus als U21-Europameisterin in Gent am 30.07.2022Toller Teamerfolg der U21-Damen des DHB bei ihren Europameisterschaften im belgischen Gent am vergangenen Wochenende. Nachdem bereits im Halbfinale Favorit Holland im Shootout das Nachsehen hatte, ging es im Endspiel gegen Belgien nach 1:1 in der normalen Spielzeit wieder in den Shootout, in dem alle vier deutschen Schützinnen trafen und Goali Chiara Vischer mit 2 gehaltenen Penalties den Finalsieg sicherte.
Wir gratulieren Tara und ihren Mannschaftskameradinnen zu dieser überragenden Leistung.

Spielbericht auf: magazin.hockey.de

 


Tara Duus heute mit U21 im EM-Finale gegen Belgien

Aktuelles 30.07.2022

Niederlande im Halbfinale nach Shootout geschlagen
U21-Nationalmannschaft bei der EM 2022 in Ghent (c): WORLDSPORTPICS / FRANK UIJLENBROEK
TSV-Damenspielerin Tara Duus (Nr. 24 - Zweite von rechts) steht nach einer tollen Leistung der deutschen U21-Nationalmannschaft gestern im Halbfinale gegen Holland  und einem Sieg im Shootout (1:1, 3:2 SO) verdient im Finale der U21-EM im belgischen Gent und trifft heute Samstag, um 15.45 Uhr im Finale auf Belgien, das im Halbfinale seinerseits England mit 2:1 schlug.

Livestream und alle Spiele re-live auf Eurohockey.tv, Bericht auf magazin.hockey.de  

Die männliche U21 steht nach einem souveränen 3:0-Halbfinalsieg über Belgien heute um 18 Uhr im Finale gegen die Niederlande.  >live auf Eurohockey.tv


Weitere Verstärkung - Sarah Kardorf kommt aus Berlin zum TSVMH

Aktuelles 27.07.2022

Neuzugang Sarah Kardorf,, bisher TuS LichterfeldeNach einigen erfolgreichen Jahren in Berlin bei TuS Lichterfelde wechselt Sarah Kardorf (Jg. 2003)  vom Bundesliga-Absteiger nach Mannheim.
"Mich haben die Jahre bei TuSLi sehr geprägt und ich bin sehr dankbar für diese Zeit, aber nun wartet ein neuer und aufregender Lebensabschnitt in Mannheim auf mich. Ich freue mich riesig auf die kommenden Jahre beim TSV und vor allem darauf weiterhin, mit einem so tollen Team, in der 1. Bundesliga spielen zu können.“

"Für uns ist Sarah eine weitere wichtige Verstärkung unseres Bundesligakaders. Unser Kennenlernen und die ersten Gespräche mit Sarah lassen uns sicher sein, dass Sarah super in unsere Mannschaft passt.“ zeigt sich Sven Lindemann begeistern über seinen Neuzugang.
Wir freuen auf dich, Sarah! Herzlich willkommen beim TSV Mannheim Hockey!


Heute großes TSVMH Sommerfest

Aktuelles 23.07.2022

Start um 14 Uhr mit lustigem Würfelturnier für alle - Klein und Groß - Open end mit Grill & Chill 


Damen-Bundesligateam des TSVMH meldet drei Neuzugänge

Aktuelles 21.07.2022

Dina FiliGreta MeisnerInes Wanner

Die in der kommenden Saison wieder in der ersten Hockey-Bundesliga vertretenen Damen des TSV Mannheim Hockey melden den Neuzugang von drei starken Spielerinnen. Ab der kommenden Saison werden Dina Fili, Greta Meisner und Ines Wanner (vlnr.) für die Mannschaft unter dem Fernmeldeturm antreten. Alle drei wechseln von Bietigheim, das aus der 2. Bundesliga zurückgezogen hat, nach Mannheim.

Nachdem Antje Rink, Laura Keibel und Elissa Mewes das Team verlassen haben, sollte der Kader gezielt verstärkt werden, was nach Ansicht des neuen Damen Trainers Sven Lindemann nun sehr gut gelungen ist.
„Mit Dina, Greta und Ines haben wir drei Spielerinnen gewinnen können, die sehr gut zu uns passen. Alle drei spielen Hockey mit viel Leidenschaft und freuen sich auf die Herausforderung 1. Bundesliga.“

Ines Wanner wird ihren Lebensmittelpunkt ab Oktober, nach dem Ende ihrer Ausbildung zur Physiotherapeutin, nach Mannheim verlegen und beim TSV auch Aufgaben als Jugendtrainerin übernehmen.


Club Manquehue aus Santiago de Chile beim TSVMH

Aktuelles 15.07.2022

Gruppenbild der Reisegruppe Club Manquehue am 14.07.2022Alle 2 Jahre organisiert der chilenische Hockeyverein mit alten deutschen Wurzeln für seine U14 und U16-Teams eine Rundreise durch Europa, bei der in diesem Jahr neben verschiedenen Stops in Deutschland auch die Damen-WM in Amsterdam auf dem Programm stand. Vom 11. bis 15.07. waren die ca. 40 Jungs und Mädels nun auch zu Gast beim TSVMH und wurden in Gastfamilien untergebracht. Neben einem Sightseeing-Programm in der Region, standen auch Empfang der chilenischen Gästegruppe am 14.07.2022Trainingsspiele beim HCH und gegen die Jugend des TSVMH auf dem Programm und gestern Abend war die Reisegruppe nach einem Freundschaftsspiel der Mädels zu einem Grillabend am adHock eingeladen. Heute geht es für die chilenische Truppe über Ludwigsburg weiter nach München, Berlin und Hamburg. 


Hockeytöchter Mannheims bei DM3 mit Deutschem Meistertitel

Aktuelles 08.07.2022

Hockeysöhne bei DM der Dritten in Großflottbek mit Thekengold
Hockeytöchter Mannheims mit dem Blauen Meisterwimpel bei der DM der Dritten in Großflottbek am 03. Juli 2022
Zum krönenden Abschluss eines grandiosen Turniers konnten die Hockeytöchter Mannheims den Gewinn des blauen Meister-Wimpels feiern, den das mit "legendären" Bundesligaspielerinnen des TSVMH besetzte Team bei den Deutschen Meisterschaften der dritten Mannschaften nach 2016 erneut verdient gewonnen hatte.
Bereits am Freitag war man gemeinsam mit den Hockeysöhnen per Bahn nach Hamburg gefahren und hatte dort bei strahlendem Sonnenschein auf der Clubterasse des GHTGC das erste Party-Highlight, den virtuosen Klavier-Allrounder Jojo Wendt gefeiert. Nach vier zu Null gewonnenen Spielen am Samstag ging es abends zur Tunierfete auf die Schanze und später auch noch weiter Richtung Reeperbahn und Fischmarkt ... ;-) Trotzdem wurden am Sonntag vor zahlreichen Zuschauern auch die drei entscheidenden k.o.-Spiele gewonnen, so dass es auf der Rückreise mit der Bahn natürlich jede Menge Grund zum feiern gab.
Die Hockeysöhne hatten sportlich gesehen trotz Top-Besetzung am Samstag in der Gruppenphase etwas unglücklich eine bessere Platzierung verpasst und konnten deshalb am Sonntag nicht mehr in den Titelkampf eingreifen. Trotzdem wird die DM der Dritten bei Großflotbek auch bei ihnen in sehr guter Erinnerung bleiben.


Emil und Linus für Saisonhöhepunkt der U16 und U18 nominiert

Aktuelles 08.07.2022

Emil Gomes und Linus Beckerbauer grüßen vom Natio-Lehrgang in Birmingham (03.07.2022)Emil Gomes und Linus Beckerbauer, die beiden Jugendspieler des TSVMH grüßen vom Abschluss-Lehrgang ihrer Nationalmannschaften in Birmingham, wo sich die Teams am vergangenen Wochenende bei Länderspielserien gegen die englische U16 und U18 den letzten Schliff für die großen 8-Nationen-Sommerturniere geholt haben, die beginnend am kommenden Montag, 11. Juli in Frankfurt (U16) und Hanau (U18) ausgetragen werden.
Im Anschluss an die Lehrgänge bestätigten sowohl U16-Bundestrainer Dominic Giskes, sowie U18-Bundestrainer Peter Maschke die Noiminierung unserer beiden TSV-Jugendlichen für den Turnierkader. 
Link zu > Hockey.de - Spielplan U16-Sommerturnier


Tigers melden weitere Neuzugänge

Aktuelles 06.07.2022

TSVMH verpflichtet argentinischen Nationaltorhüter und Stürmer aus der niederländischen Hoofdklasse

Emiliano Bosso nach Gewinn des Panam Cup 2022 mit der argentinischen NationalmannschaftEmiliano Bosso, 26 der zweite argentinische Nationaltorwart wechselt zur neuen Saison zu den Schwarz-Weiß-Roten. (Im Bild mit dem Panam Cup, den er Anfang 2022 mit der argentinischen Nationalmannschaft gewinnen konnte, was auch die erneute Qualifikation zur WM 2023 bedeutete)

Koen VisserEbenso nach Mannheim kommt der niederländische Stürmer Koen Visser, 22 der alle holländischen Jugendnationalteams durchlaufen, drei Saisons beim Hoofdklasse-Top-Club Kampong gespielt und gerade Schaerweijde ebenfalls in die erste holländische Liga geführt hat.

Moritz Rothländer, Kapitän der Tigers und Deutscher Nationalspieler des TSVMH, blickt mit Zuversicht auf die kommende Saison:
"Unser Team hat sich gezielt auf genau den Positionen verstärkt, auf denen wir in den letzten beiden Saisons nicht stark genug waren. Offensive und Strafecken. Bei der Torhüterposition mussten wir nach dem Weggang von Alex Stadler schnell reagieren. Das ist mit dem Transfer von Emiliano Bosso gelungen. Ich denke, wir haben jetzt einen sehr wettbewerbsfähigen Mix aus Jugendspielern, die bei uns groß geworden sind und Verstärkungen von außen.“


TSVMH international - Tara, Linus und Emil für Deutschland

Aktuelles 30.06.2022

Tara Duus, die Kapitänin unserer Bundesligadamen wurde von Bundestrainer Akim Bouchouchi ins Team der weiblichen U21 für die Europameisterschaften berufen, die Ende Juli im belgischen Gent ausgetragen werden. Auf einem letzten Vorbereitungslehrgang in Krefeld werden am 1., 2. und 4. Juli noch drei Länderspiele gegen die belgische U21 ausgetragen.
Tigers-Spieler Jakob Brilla steht für die männliche U21-Nationalmannschaft, die ihre EM ebenfalls in Gent austrägt und an diesem Wochenende noch in Paris gegen Frankreich und die Niederlande testet, auf Abruf.

Linus Beckerbauer und Co-Trainer Paul Koch mit der U18 in Holland Linus Beckerbauer war über das letzte Wochenende, kurz vor der letzten Abi-Prüfung am Montag, mit der U18 des DHB in den Niederlanden, wo zwei Trainingsspiele gegen die U18 der Niederlande stattfanden, die mit 2:3 verloren und 3:2 gewonnen wurden. Am heutigen Donnerstag geht es weiter ins englische Birmingham wo noch 3 Länderspiele gegen England anstehen. Erst danach will Bundestrainer und TSVMH-Neuzugang Peter Maschke den endgültigen Kader für den internationalen U18-Saisonhöhepunkt nominieren, das große 8-Nationen-Sommerturnier das von 10.-17. Juli diesmal in Hanau stattfinden wird. 
Im Bild Linus (li.) mit unserem alten Bekannten Paul Koch, der die U18 als Co-Trainer begleitet. 

Emil Gomes hat sich nicht zuletzt durch starke Leistungen beim Franz-Schmitz-Pokal der U16-Landesauswahlteams, wo die HBW-Auswahl am vergangenen Wochenende erst im Finale knapp im Shootout an Hamburg scheiterte, für den Einsatz in der deutschen U16-Nationalmannschaft empfohlen, die an diesem Wochenende ebenfalls in Birmingham 3 Länderspiele gegen die englische U16 austragen wird. Auch Emil möchte sich natürlich bei Bundestrainer Dominic Giskes für das 8-Nationen-Sommerturnier empfehlen, das für die U16 von 8.-17, Juli in Frankfurt stattfinden wird. 


Der TSV hilft - Sprachkurs für unsere ukrainischen Gäste

Aktuelles 30.06.2022

Sprachkurs im LavendelDer TSV 1846 und der TSVMH können nicht nur Sport und Hockeyspielen!
Seit dem 25.April bieten wir in den Räumlichkeiten des ehemaligen Lavendel einen Deutsch-Sprachkurs für ukrainische Flüchtlinge an. Unser Ziel war es, unseren Gästen bis zum Beginn der offiziellen Integrationskurse zeitnah eine Möglichkeit anzubieten, die deutsche Sprache zu erlernen, so dass sie sich schneller in ihrem neuen Alltag zurechtfinden, sich verständlich machen und leichter integrieren können. Wir konnten Tiziana Troilo und Volker Keller als Lehrer gewinnen, die ehrenamtlich mit großem Engagement und Freude unseren Gästen die ersten Kenntnisse der deutschen Sprache vermittelten.

mehr

Am 16./17. Juli Hans-Jürgen-Pabst-Pokal in Mannheim

Aktuelles 29.06.2022

Vergleich der männlichen U14-Länderauswahlteams aus Süddeutschland beim TSVMH
Hans-Jürgen-Pabst-PokalDer im Hessischen Hockeyverband ausgelobte Hans-Jürgen-Pabst-Pokal ist seit vielen Jahren der Jahreshöhepunkt im  Terminkalender der U14-Auswahlmannschaften des HBW, weil dort für Mädchen und Jungs der große Ländervergleich mit den Teams aus Bayern, Hessen und Rheinland-Pfalz/Saar ansteht. Seit einigen Jahren wird das Turnier wechselnd in den verschiedenen Landesverbänden ausgetragen und am 16. und 17. Juli 2022 findet er diesmal in Mannheim statt, wobei die Jungs beim TSVMH antreten und die Mädchen beim MHC.
Eine ganze Reihe von U14-Spielerinnen und Spielern des TSVMH nehmen an den dezentralen und zentralen Trainingseinheiten der U14-Auswahlen teil und hoffen natürlich auf eine Nominierung in den Turnierkader durch die Landestrainer Thomas Dauner (weibl.) und Torsten Althoff (männl.)

Update (14.07.) Landestrainer Torsten Althoff hat vom TSVMH Oskar Gomes und Felix Mannl in sein Team nominiert

> hockey.de Ergebnisdienst HJP-Pokal männlich

> hier der Spielplan HJP-Pokal zum Download 


Sven Lindemann wird neuer Damen-Trainer des TSVMH

Aktuelles 28.06.2022

Sven Lindemann Sven Lindemann, bisher sportlicher Leiter des ASV München wird neuer Trainer der zurück in die Erste Bundesliga wiederaufgestiegenen Damen des TSV Mannheim Hockey.
Der aktuelle Coach der weiblichen U16-Nationalmannschaft wird perspektivisch auch verantwortlich für den Aufbau der weiblichen Jugendmannschaften des Vereins sein und freut sich auf die neue Herausforderung: „Durch meine Aufgabe als U16 / U18 -Bundestrainer kenne ich die Damenbundesliga sehr gut. Die weitere Entwicklung des weiblichen Bereichs im TSV Mannheim ist eine interessante Aufgabe, auf die ich mich sehr freue. Die Damenmannschaft wird, vor allem zu Beginn, im Fokus stehen. Ich bin mir sicher im TSVMH ein gutes Umfeld mit guten Rahmenbedingungen für erfolgreiches Bundesligahockey vorzufinden.“
Der TSV Mannheim Hockey heißt Sven Lindemann herzlich willkommen!


Tigers mit argentinischem Top-Zugang

Aktuelles 25.06.2022

28.06.2022 TSVMH holt Leandro Tolini

Die Sportliche Leitung des TSVMH meldet die nächste Kaderverstärkung
Tigers-Neuzugang für die Saison 2022/23 Leandro Tolini Leandro Tolini, aktueller argentinischer Nationalspieler spielt in der kommenden Saison bei den Tigers. Der erfahrene Verteidiger wechselt aus der niederländischen Hoofdklasse zum TSV Mannheim Hockey. Leandro ist der erste Strafeckenschütze des argentinischen Nationalteams Los Leones und zieht im Sommer mit seiner Familie nach Mannheim.

Wir freuen uns über die Verpflichtung dieses Weltklassespielers!

 

 


Hockeysöhne Mannheims mit Turniersieg an der Costa del Sol

Aktuelles 21.06.2022

Höllenhitze in Málaga getrotzt
Hockeysöhne mit Turniersieg in MalagaBereits seit einigen Jahren nutzt die Traditionsmannschaft des TSVMH Veteranen-Turniere in südlichen Gefilden zur Vorbereitung auf die alljährliche DM der Dritten Mannschaften, die in 2 Wochen in Hamburg stattfinden wird. Nach Valencia und Terrassa war in diesem Jahr erstmalig Málaga das Ziel und ein Hotel unmittelbar am Strand sicherte das passende Ambiente für ein erfolgreiches verlängertes Wochenende. Das Hockeyturnier selbst fand am vergangenen Wochenende beim CH Benalmádena statt und nach zwei anfänglichen Unentschieden gegen HC Basel (1:1) und Grashoppers Zürich (0:0) führte ein 3:1-Sieg über die Gastgeber und ein 1:0 über Utrecht die Hockeysöhne sogar bis ins Finale, wo erneut Zürich der Gegner war und diesmal auch geschlagen wurde. 
Selbstverständlich nutzte das Team die Zeit zwischen den Spielen, um in der Altstadt von Málaga mit kalten elektrolytischen Getränken und Tapas jeweils die Kräfte wieder aufzutanken, am Pool und Strand zu regenieren und bei einer Turnier-Fiesta am Strand die spanische Lebensfreude zu genießen.
Team-Manager Max erwieß sich in den Tagen als grandioser Bierwart und Dirk Kuchenbuch stärkte nach 12 Jahren Hockey-Abstinenz einmal wieder als Mittelstürmer das Team, so dass die Söhne nach anstrengenden Spielen mit bedingungslosem Kampfeswillen verdient den Siegerpokal in Empfang und feiern konnten.


Tigers-Neuzugänge und ein etwas überraschender Abschied

Aktuelles 19.06.2022

Héctot Martinez, neuer Trainer des TSVMH Héctor Martinez, der neue Trainer der Bundesliga-Herren des TSV Mannheim Hockey tritt seinen Job unter dem Fernmeldeturm in Mannheim zwar offiziell erst zum 01. August an, er ist aber bereits gemeinsam mit dem neuen Leistungssportkoordinator Peter Maschke und Sport-Verwaltungsrat Gordon Grundler sehr aktiv dabei, dem Kader der Tigers einige gezielte Verstärkungen hinzuzufügen. Das Ziel des TSVMH für die neue Bundesliga-Saison 2022/23 ist es, die Qualität im Kader weiter zu erhöhen, um sich so dauerhaft im sicheren Mittelfeld der Hockeyliga zu etablieren.

Kapitän der polnischen Nationalmannschaft für die Offensive
Jacek Kurowski, Neuverpflichtung des Kapitäns der Polnischen NationalmannschaftEine erste Neuverpflichtung steht bereits fest: der 24-jährige Jacek Kurowski, der gerade bei einem internationalen Hockey5-Turnier der FIH in Lausanne für Furore sorgte, weil er in jedem der vier Länderspiele einen Treffer erzielte und sein polnisches Nationalteam ins Finale führte, kommt nach Mannheim und soll als technisch versierter und schneller Führungsspieler mit seinem starken Torriecher für eine verbesserte Torbilanz der Tigers sorgen.

Die sportliche Leitung des TSVMH plant in den nächsten Wochen bis zum Ende der Wechselfrist noch einige weitere Neuzugänge bekanntzugeben und auch für die überraschend freigewordene Torhüterposition gibt es bereits aussichtsreiche Kandidaten.

Alexander Stadler wechselt in die niederländische Hoofdklasse
Instagram-Post HC 's-Hertogenbosch am 16.06.2022Für den langjährigen Torhüter der Tigers, der bereits seit Jugendtagen als Garant für viele sportliche Erfolge des TSVMH steht und inzwischen auch in der deutschen Hockey-Nationalmannschaft unbestritten die Nummer 1 trägt, hat sich kurzfristig die Chance ergeben, beim holländischen Erstligisten HC ‘s-Hertogenbosch erster Torhüter zu werden. Selbstverständlich freuen wir uns mit Alex über seinen nächsten Karriereschritt in die Top-Liga der Welt und wünschen ihm weiterhin viel Erfolg.
Bei Den Bosch trifft Alex auf Ex-Tiger Paul Kaufmann, der bereits im vergangenen Jahr den Schritt in die Hoofdklasse wagte.


Laura Keibel und Antje Rink beenden ihre Bundesliga-Karrieren

Aktuelles 14.06.2022

Aufstiegsfeier - Gelegenheit zum Abschiednehmen
Ehrung für scheidende Spielerinnen und Trainer am 11.06.2022Die Damen des TSVMH nahmen nach dem letzten Saisonspiel am vergangenen Samstag nicht nur Abschied von ihren beiden Trainern - Carsten Müller (re.) will zunächst einmal eine Auszeit vom Trainerjob nehmen und Co-Trainer Yannick Dehoff wechselt als Herrentrainer zu Blau-Weiß Köln - sondern auch im Kader gibt es einige tiefgreifende Veränderungen. 

Laura Keibel (Mitte) die von 2008 bis 2015 und nach einer Hoofdklasse-Episode in Holland ab 2018 wieder im Trikot des des TSVMH auflief und dabei als Schlüsselspielerin zum Deutschen Hallenmeistertitel 2010, dem Europapokalsieg in der Halle 2011, sowie den Erstliga-Wiederaufstiegen im Feld 2011, 2014 und 2022 beitrug, beendet ihre langjährige, erlebnis- und erfolgreiche Karriere, zu der auch zahlreiche Einsätze in deutschen Jugendnationalmannschaften sowie bei den Danas zählen.

Antje Rink (li.) wechselte 2013 von der anderen Seite des Neckars zum TSVMH und gestaltete als Stammspielerin die erfolgreichen Wiederaufstiege in die Feld-Bundesliga 2014, 2017 und 2022, sowie die begeisternden Auftritte in der Hallenbundesliga mit, die die Damen des TSVMH u.a. bis ins Final 4 2019 führten. 

Elissa Mewes kam im April 2021, integrierte sich sofort und verstärkte deutlich die Offensive der Mannschaft. Sie verlässt die Region nur schweren Herzens um ihr Studium aufzunehmen und wird absolut sicher unter den Turm zurückkehren, wenn es ihre Studien- und Berufspläne zulassen.

Wir wünschen allen Verabschiedeten ein gute und gesunde sportliche und berufliche Zukunft.


Neuer Trainerstab für Damen und Herren in der 1. Bundesliga

Aktuelles 13.06.2022

11.06.2022 TSV Mannheim Hockey stellt sich nach erfolgreicher Saison neu auf

Damen feiern nach Heimspielsieg über Mainz den Wiederaufstieg in die 1. Liga (11.06.2022)Mit dem erwarteten abschließenden 5:1-Heimspielsieg der Damen über den seit langem feststehenden Absteiger TSV Schott Mainz am Samstag endete für den TSV Mannheim Hockey eine erfolgreiche Bundesligasaison 2021/2022 in der die Damen mit dem durch hohe Konstanz verdienten Wiederaufstieg und die Herren mit dem souveränen Erfolg in der Play-Down-Serie den Status als Erstligaverein bei Damen und Herren wiederherstellten.

In diesem Zeitpunkt des sportlichen Erfolgs vollzieht der TSVMH eine tiefe Zäsur in der Zusammensetzung des Trainerstabes, denn das langjährige Trainergespann Alexander Vörg (Herren) und Carsten-Felix Müller (Damen und Herren) übergibt die Verantwortung für die  beiden Bundesligateams in neue Hände.
Als neuer Chefcoach für die Tigers steht mit Héctor Martinez bereits ein international erfahrener Hockeyliga-Neuling aus Spanien fest, während die endgültige Besetzung der Damentrainer-Position noch kurz vor dem Abschluss steht. Unterstützt werden die beiden durch den erfahrenen Bundesliga-Trainer Peter Maschke der zur neuen Saison von der anderen Seite des Neckars zum TSVMH wechselt und vor allem die sportliche Gesamtentwicklung und Trainerausbildung des Vereins steuern soll. Alex Vörg wird dem Verein mit berufsbedingt reduziertem Umfang in anderer Funktion zur Verfügung stehen, während Calle Müller zunächst einmal eine längere Weltreise plant. 


Neuer Head-Coach für die Herren-Bundesligamannschaft des TSVMH

Aktuelles 08.06.2022

Héctor Martinez wird neuer Chef-Coach der Ersten Herren des TSV Mannheim Hockey.
Der neue Headcoach der Tigers Héctor MartinezDer Spanier wurde als Spieler U18- und U21-Europameister mit den spanischen U-Nationalteams. Der 38-jährige Martinez, aktuell Coach des spanischen Erstligaclubs und Euro Hockey League Teilnehmers Egara und Teilnehmer des Europäischen Top-Coach-Programms, wechselt im Sommer zu den Tigers. Mit der Verpflichtung von Héctor Martinez geht der TSVMH erstmals mit einem bisher international tätigen Trainer in eine viel Spannung versprechende neue Saison der Hockey-Bundesliga.


RRK geschlagen - Damen sind wieder erstklassig!

Aktuelles 08.06.2022

09.06.2022 Würdiger Rahmen für die Aufstiegsfeier

Souveräner Auswärtssieg in Rüsselheim sichert Meistertitel und Erstliga-Wiederaufstieg
Damen feiern Wiederaufstieg in die 1. Bundesliga nach 6:3-Erfolg beim Rüsselsheimer RK am 07.05.2022Großer Jubel gestern nach dem torreichen 6:3-Sieg beim Rüsselsheimer RK mit dem die Bundesligadamen des TSVMH gestern Abend ihren Wiederaufstieg in die 1. Damen-Bundesliga vorzeitig abgesichert haben. Allein drei Treffer steuerte dabei die wieder einmal top aufgelegte Torjägerin Viola Klein zum Erfolg bei, die weiteren Treffer erzielten Antje Rink nach Eckenvariante, Tara Duss durch Siebenmeter und Lydia Bechthold-Haase. Über ein 2:0 nach dem 1. Viertel und 4:1 zur Pause wurde es nur im 3. Viertel beim zwischenzeitlichen 3:4 für den RRK, der im Spiel insgesamt drei seiner Strafeckensituationen zu Treffern nutzen konnte, noch einmal kurz spannend.
Wir gratulieren Coach Carsten-Felix Müller und dem Team, die am kommenden Samstag 11.06. nach dem letzten Saisonspiel gegen Absteiger TSV Schott Mainz (Anpfiff 14 Uhr) zu Hause unterm Turm die Meisterschaft feiern können herzlich zu diesem Erfolg, mit dem sie die 2. Bundesliga Gruppe Süd als unangefochter Tabellenführer beenden werden. 


Peter (Bob) Maschke wechselt zum TSV Mannheim Hockey

Aktuelles 02.06.2022

Peter MaschkePeter „Bob“ Maschke, erfahrener Trainer im Hockey-Leistungssport, aktueller Co-Trainer der 1. Herren des MHC und auch weiter amtierender Bundestrainer der männlichen U18 Nationalmannschaft, wechselt über den Neckar zum TSV Mannheim Hockey. Der DOSB-Diplomtrainer und Bundesstützpunkttrainer in Mannheim, wird die Positionen „Berater Sport & Entwicklung“ und „Coach für Trainerausbildung“ besetzen. Damit wird er sowohl den Leistungs- als auch den Breitensport des TSV mit seinen Ideen, seinem Wissen und seiner Erfahrung unterstützen und die sportliche Entwicklung des TSV Mannheim Hockey vorantreiben. Insbesondere wird er sowohl strategische als auch operative Konzepte für den Trainerstab „Leistungssport“ erarbeiten und umsetzen. Wir freuen uns über den Zugang eines so erfolgreichen und sympathischen Hockey-Enthusiasten, von dem sicher der ganze Verein profitieren wird.


Tigers bleiben erstklassig

Aktuelles 29.05.2022

Dritter Sieg im dritten Spiel - Tigers lassen gegen Nürnberg keine Zweifel aufkommen
Tigers nach dem Sieg im 3.Spiel beim NHTC am 28.05.2022 (C) F. MatallaBereits in der 3. Minute konnten die zahlreichen mitgereisten Fans aus Friends & Family  des TSVMH zum ersten Mal ein Tor der Tigers bejubeln, die mit der 1:0-Führung durch Nicolas Proske einen guten Start in die entscheidende 3. Partie fanden und dann auch das gesamte erste Viertel dominierten, allerdings ohne sich mit weiteren Treffern zu belohnen. Im zweiten Viertel kam Nürnberg etwas besser ins Spiel und es gelang ihnen immer wieder den Ball gefährlich bis in den Mannheimer Kreis zu bringen, weil die Mannheimer Defensive nicht entschlossen genug verteidigte.
Nach der Pause dann der TSVMH wieder etwas konzentrierter und endlich mit zwei weiteren Treffern durch Dario Benke (35. KE) und kurz darauf Philipp Wossidlo, der einen Ball ins Tor drückte, bei dem zuvor Lukas Goerdt alleine auf den Nürnberger Goali zugelaufen war und diesen schön aussteigen ließ. Nun hatte scheinbar der Schiri etwas gegen die deutliche Mannheimer Führung, denn er pfiff eine ganze Serie von Strafecken für die Nürnberger, bei denen allerdings Nationaltorhüter Alexander Stadler im Tor der Tigers mehrfach seine ganze Klasse zeigte und keinen Treffer zuließ.
Im Schlussviertel versuchte Nürnberg noch in künstlicher Überzahl ohne Torwart die Wende zu erzwingen, aber Torchancen hatte letztlich nur der TSVMH bei dem am Ende Nico Proske (59.) und der Kapitän Moritz Rothländer (60.) ihre starken Leistungen mit 2 Empty-Net-Toren zum eindeutigen 5:0-Sieg krönten.    

Link zu einer kleinen Bildergalerie fotografiert von Fabian Matalla


REWE Scheine für Vereine - unterstütze den TSVMH

Aktuelles 28.05.2022

REWE Scheine für Vereine | TSV Mannheim Hockey e.V.

 

Schon in 2 vorherigen Runden dieser REWE-Aktion haben wir Dank eurer gesammelten Scheine interessante Ausrüstung für den TSVMH und unseren Hort bestellen können.

Sammelt, wenn ihr bei REWE einkaufen geht, die Scheine und löst diese hinterher für den TSVMH ein (Bild anklicken)

Vielen Dank im Voraus  

 


Freundeskreis fördert Schiedsrichter-Nachwuchs

Aktuelles 27.05.2022

Schirs beim Odenwaldquelle-Cup mit dem durch den Freundeskreis gespendeten EquipmentEinsatz beim Odenwaldquelle-Cup mit eigener Pfeife und Schiedsrichtertrikot belohnt
An Christi Himmelfahrt und am jetzt folgenden Wochenende finden beim TSVMH die Odenwaldquelle-Cups für verschiedene Alterstufen statt und Schiedsrichter-Obmann Michael Wagner setzt für die je 16 Schiedsrichter:Innen die pro Turniertag benötigt werden, die U12/14/16 des TSVMH ein. 
Ziel ist es natürlich die Mädels und Jungs dafür zu gewinnen, dem wichtigen Einsatz an der Pfeife auch zukünftig treu zu bleiben und deshalb konnte Michael den Freundeskreis des TSVMH dafür gewinnen, die Schiedsrichter mit einer eigenen Pfeife und einem offiziellen Schiedsrichter-Shirt des HBW auszustatten. Wir danken für diese tolle Initiative´!


Kein Sieger im Derby

Aktuelles 27.05.2022

Feudenheimer HC und TSVMH trennen sich 1:1

Mannheim. Im Zweitliga-Derby zwischen den Damen des Feudenheimer HC und des TSV Mannheim Hockey gab es beim 1:1 (1:1) keinen Sieger. „Unter dem Strich steht ein Punkt, der uns in Sachen Aufstieg wieder ein Stück weiterbringt“, zeigte sich TSVMH-Trainer Carsten-Felix Müller dennoch nicht unzufrieden. Der Tabellenführer der Zweiten Feldhockey-Bundesliga Süd ist wie gehabt erster Anwärter auf den Aufstieg in die Bundesliga.
aran hat auch FHC-Coach Christian Wittler keine Zweifel. „Wir haben gegen den Meister jetzt in beiden Spielen vier Punkte geholt“, zeigte sich der FHC-Trainer nicht nur mit dem Derby-Auftritt seiner Mannschaft zufrieden. Das Hinspiel beim TSVMH hatten die FHC-Damen mit 1:0 gewonnen und auch am Donnerstag ging der FHC durch ein Kontertor in Führung, als Sophie Tiefenbacher zum 1:0 (6.) traf. Im zweiten Viertel gelang Lydia Bechthold-Haase das 1:1 (19.). Am Wochenende sind beide Teams spielfrei. (Mannheimer Morgen and)

Am jetzt anstehenden Wochenende pausiert das Team des TSVMH. Dafür steht am Dienstagabend nach Pfingsten am 7. Mai um 20.30 Uhr das Spitzenspiel beim einzigen verbliebenen Verfolger Rüsselsheimer RK auf dem Programm, bei dem der TSVMH mit einem weiteren Punktgewinn die Aufstiegsfrage in der 2. Bundesliga vorzeitig für sich entscheiden könnte.


Tigers suchen Entscheidung beim Nürnberger HTC

Aktuelles 24.05.2022

Hier der Link zum Livestream auf dem Youtube-Kanal des NHTC
 

Lukas Goerdt bei seinem Eckennachschuss zum 1:0 im 2. Spiel am 15. Mai (C) F. MatallaSieg bereits in Spiel 3 soll Klassenerhalt endgültig sichern
Am kommenden Samstag und Sonntag 28./29.05. jeweils um 15 Uhr sind auf dem Platz des Nürnberger HTC die beiden nächsten Hockeyliga Play-Down-Duelle der Best-of-Five-Serie angesetzt und das klare Ziel der Herren des TSVMH ist es, nach den beiden Auftaktsiegen in Mannheim nun mit einem weiteren Sieg bereits im 3. Spiel am Samstag die Serie endgültig zu entscheiden und den Sonntagstermin damit überflüssig zu machen.
Entscheidender Faktor wird sein ob es den TIgers gelingt, wieder mit der entsprechenden Agressivität und Sieger-Mentalität in die Partie zu gehen, um Nürnberg gar nicht erst vom Heimvorteil auf dem etwas speziellen Platz 1 in Nürnberg profitieren zu lassen.


Mit zwei Heimspielsiegen voll im Soll

Aktuelles 23.05.2022

22.05.2022 Mit voller Ausbeute Richtung Meisterschaft

Damen des TSVMH haben den Wiederaufstieg in die 1. Liga fest im Blick
Elissa Mewes und Tara Duus grüßen vom U21-Lehrgang in DuisburgNach zwei mühsam erkämpften Arbeitssiegen vom Wochenende gegen den Bietigheimer HC (4:3) und TuS Obermenzing (3:1) stehen die Damen des TSVMH weiter mit deutlichem Abstand an der Tabellenspitze der 2. Bundesliga Gruppe Süd. Nur Verfolger Rüsselsheimer RK, der als derzeit Vierter in der Tabelle zwei Partien hinterherhinkt, hat noch eine rechnerische Chance daran etwas zu ändern.
Bereits am kommenden Donnerstag (Christi Himmelfahrt) steht um 12 Uhr am Neckarplatt das Auswärtsderby beim Feudenheimer HC auf dem Programm, bevor es am Dienstag 7. Juni um 20.30 Uhr in Rüsselsheim noch einmal zum direkten Duell mit den Hessinnen kommt. Zum Saisonabschluss empfänt der TSVMH am 11. Juni zuletzt noch den als Absteiger bereits feststehenden TSV Schott Mainz unter dem Turm und spätestens da sollte die Meisterschaft 2022 dann auch endgültig in trockenen Tüchern sein.
(Im Bild grüßen die beiden TSV-Spielerinnen Elissa Mewes und Tara Duus, die in der vergangenen Woche am Perspektivlehrgang der U21-Nationalmannschaft in Duisburg teilgenommen haben)


TSVMH International

20.05.2022

Tara Duus, Elissa Mewes und Linus Beckerbauer im Nationalmannschafts-Einsatz
Nach der WM der weiblichen U21 im April erfolgt in diesen Tagen die übliche Neuaufstellung des Kaders mit den um ein Jahr jüngeren Jahrgängen und deshalb hat Bundestrainer Akim Bouchouchi zum Perspektivlehrgang in Duisburg auch die beiden Damenspielerinnen des TSVMH Tara Duus und Elissa Mewes eingeladen. Mitte Juni sind 2 Länderspiele gegen Tschechien geplant und es geht für Tara und Elissa darum, sich für den Länderspielkkader zu qualifizieren, um sich in Richtung der im Juli stattfindenden Europameisterschaften zu empfehlen.
Die männliche U18 trägt in dieser Woche im Rahmen des Deutsch-Polnischen Jugendwerks drei Länderspiele gegen die polnische U21 aus und ist gestern mit einem 13:0 in die Serie gestartet. TSVMH-Spieler Linus Beckerbauer sammelt im Team von Peter Maschke weitere internationale Einsätze.   


Samstag und Sonntag Hockey-Schnuppertage unterm Fernmeldeturm

Aktuelles 19.05.2022

Schnuppertage 2022An diesem Wochenende finden auf der Primus Valor Hockeyanlage wieder unsere beliebten Schnuppertage für Kinder zwischen 5 und 10 Jahren statt, die gerne mal in unseren tollen Hockeysport reinschnuppern wollen. Schon die letzten Schnuppertage im vergangenen Jahr und an den letzten Wochenenden fanden tollen Zulauf und die als kleine Wettkämpfe organisierten Stationen haben die teilnehmenden Kinder immer begeistert. Samstag und Sonntag jeweils von 11-13 Uhr stehen unsere Trainer bereit.
Liebe Eltern, Großeltern, Tanten und Onkels,
schnappt eure Kinder und schaut auf dem Platz vorbei! Spaß garantiert!
(Flyer zum Download > Bild anklicken) 

 

Freundeskreis des TSVMH am Sonntag mit Eisverkauf
Am Sonntag ab 11 Uhr wird der Freundeskreis des TSVMH das Schubkärchl bewirten und so den Schnuppertag und die Heimspiele der Bundesliga-Damen (TuS Obermenzing  12 Uhr), sowie das Heimderby der 2. Damen (MHC 2 14.30 Uhr) begleiten. Wir freuen uns auf alle Besucher und Fans, die den Weg in den Primus Valor Hockeypark finden.


Damen nach Berlinwochenende weiter in der Pole Position

Aktuelles 19.05.2022

17.05.2022 FHC leistet Schützenhilfe

Archivbild Kira Schanzenbecher vs. Zehlendorfer Wespen im Oktober 2021 (C) F. MatallaAuch wenn vergangenen Samstag im Spitzenduell beim direkten  Verfolger Zehlendorfer Wespen wieder mal die Torkanone klemmte und nach einem eigentlich überlegen geführten Spiel nur eine enttäuschende 0:1-Niederlage stand, hatten die Damen des TSVMH zum wiederholten Mal in dieser Saison das Glück, dass die Mitbewerber ebenfalls regelmäßig Federn lassen und so stehen sie nach der unerwarteten 0:1-Niederlage der Wespen gegen den FHC am Sonntag und dem eigenen 2:0-Pflichtsieg über TC Blau-Weiß Berlin weiterhin mit 5 Punkten Abstand auf dem Platz an der Sonne. Damit steht die Tür in Richtung Erstliga-Aufstieg bei fünf verbleibenden Spielen in der 2. Bundesliga Gruppe Süd weiterhin weit offen.
Am kommenden Wochenende stehen unter dem Turm mit Bietigheim (Samstag, 21.05. 14 Uhr) und Obermenzing (Sonntag, 22.05. 12 Uhr) zwei  Heimspiele gegen die Tabellensiebten und -achten an, wo sich das Team von Calle Müller keine Schwächen leisten sollte. Richtig spannend dürfte es dann wieder an Christi Himmelfahrt werden, wenn das Auswärtsderby beim Feudenheimer HC auf dem Programm steht, der dem TSVMH schon bei der 0:1-Heimderbyniederlage am 26. September die ersten Punkteverluste beigebracht hat (Anpfiff am Neckarplatt 26.05. 12 Uhr). 


Tigers starten mit zwei Heimsiegen über NHTC in die Play-Downs

Aktuelles 16.05.2022

Damit fehlt nur noch ein Sieg für den Klassenerhalt
Die Torschützen Lukas Gordt und Moritz Rothländer feiern den 2. Sieg über den NHTC am 15.05.(C) F. MatallaMit einem knappen 1:0-Arbeitssieg am Samstagnachmittag und einem eindeutigeren 3:1 am Sonntag verschafften sich die Tigers des TSVMH am Wochenende bei den beiden Heimspielen gegen den Nürnberger HTC die bestmögliche Ausgangsposition, um bereits mit einem Auswärtssieg beim Play-Down-Wochenende in Nürnberg am 28./29. Mai den Ligaverbleib in der Hockey-Bundesliga endgültig abzusichern.

Dabei war beim ersten Duell am Samstag beiden Teams über den gesamten Spielverlauf die Nervosität angesichts der Bedeutung der Play-Downs deutlich anzumerken. Der TSVMH versuchte das Spiel aus einer sicheren Defensive zu gestalten und gelangte dabei selten gefährlich bis in den Gästekreis. Nürnberg agierte spielerisch auf Augenhöhe und zeigte dabei, dass der Tabellenletzte der Staffel B angetreten war, um gegen die Gastgeber die die Staffel A als Fünfter abgeschlossen hatten, seine Chance zu suchen. Allerdings konnte man vom Schlusslicht auch kein Offensivfeuerwerk erwarten. So entwickelte sich ein insgesamt wenig attraktives Spiel, in dem der TSVMH die engagierten Angriffsversuche der Franken meist zu entschärfen wusste,  allerdings auch das eine oder andere Mal Glück hatte, dass die Gäste ihre Chancen nicht nutzten - z.B. schrubbte der Hereingeber einer wunderschön gespielten Nürnberger Eckenvariante knapp am Kasten des sicheren Nationaltorhüter Alexander Stadler vorbei. 
Der letztlich entscheidende Treffer des Spiels fiel für die Gastgeber zu Beginn des zweiten Viertels, als ein lang geschlagener Ball durch Nicolas Proske vor dem Goali ins Tor abgelenkt wurde. Im weiteren Verlauf des Spiels verhinderten die sicheren Torhüter auf beiden Seiten bei den eher seltenen  Gelegenheiten, dass weitere Tore fielen.

TSVMH in Spiel 2 deutlicher überlegen
Lukas Goerdt (im Hintergrund mit gestrecktem Finger) bejubelt seinen Eckentreffer gegen NHTC am 15.05. (C) F. MatallaMoralisch gestärkt durch den Auftaktsieg traten die Tigers am Sonntag deutlich dominanter auf, zwangen die Nürnberger Gäste häufiger zu Fehlern im Aufbauspiel und erspielten sich so auch mehr Kreisszenen. Es dauerte allerdings wieder bis ins zweite Viertel ehe Lukas Goerdt mit einen Strafeckennachschuss Victor Beckers im Nürnberger Tor zur umjubelten 1:0-Führung überwandt. Kurze Zeit später erzang der TSVMH einen Siebenmeter, den der pünktlich zu den Play-Downs aus der Verletzung ins Team zurückgekehrte Kapitän Moritz Rothländer sicher zum 2:0 verwandelte (24.).
Kurz nach der Halbzeitpause geriet das bis dahin sichere Gefühl der Mannheimer Zuschauer noch einmal ins Wackeln, Nürnberg brachte den Ball clever in den Kreis und die TSVMH-Defensive verteidigte in dieser Szene nicht wach genug, so Philipp Wossidlo mit Torjubel zum 3:1 im Fallen am 15.05. (C) F. Matalladass Frederik Büttner zum 1:2-Anschlusstreffer einnetzen konnte (34.). Die Tigers zeigten sich allerdings wenig beeindruckt, suchten nun ihrerseits wieder verstärkt den Weg nach vorne und generierte immer wieder schöne Torchancen. In der 51. Minute krönte der 18-jährige Philipp Wossidlo seine starke kämpferische Leistung mit dem 3:1, bei dem er athletisch noch im Fallen den Ball ins Tor beförderte. Obwohl Nürnberg später noch versuchte, ohne Torwart in künstlicher Überzahl die Wende zu erzwingen, blieb es bei diesem verdienten Sieg der Gastgeber.


Damen siegen auch in Leipzig und bleiben Spitze

Aktuelles 12.05.2022

Hier ein ausführlicher Bericht direkt aus dem Team von Nanja Boenisch

Verfolger Zehlendorfer Wespen und Rüsselsheimer RK fallen weiter zurück
Archivbild Nanja Bönisch und Paulina Mayer beim Torjubel (C) F. MatallaMit einem bereits in der Frühphase des Spiels souverän herausgespielten 4:0-Auswärtssieg bei ATV Leipzig blieben die Damen des TSVMH voll im Plan in Richtung Wiederaufstieg in die 1. Bundesliga. Weil die Konkurrenz sich erneut Ausrutscher leistete (RRK 1:1 beim NHTC und die Wespen sogar eine 1:3-Niederlage  in Obermenzing) erscheint die Situation an der Tabellenspitze der 2. Liga inzwischen recht komfortabel, denn die Wespen halten als Zweiter inzwischen fünf, der Dritte Rüsselheim sogar sechs Punkte Abstand, wobei beide sogar schon ein Spiel mehr absolviert haben.  

Beim ATV Leipzig gewann der TSVMH durch die Tore von Lydia Bechthold-Haase (3., 14.) und Luisa Walter (5., 16./ Strafecke) letztlich ungefährdet mit 4:0 (4:0).
„Wir sind super ins Spiel gestartet, haben aber nach dem 4:0 nachgelassen und dann kam gegen Ende ein sehr fahriges Spiel zustande“, sagte TSVMH-Coach Carsten-Felix Müller, der die drei Zähler aus Sachsen dennoch gerne mit nach Mannheim nahm. 

Am kommenden Wochenende stehen zwei Auswärtsspiele in Berlin an, wobei die Partie beim direkten Verfolger Zehlendorfer Wespen eine frühe Vorentscheidung in Sachen Aufstieg bringen kann. Das Sonntagsspiel beim Drittletzten TC Blau-Weiß Berlin fällt dann wieder in die Kategorie Pflichtsieg. 


Jetzt gilt's - Tigers wollen gegen NHTC den Klassenerhalt sichern

Aktuelles 11.05.2022

Alle Links zu den Bundesliga-Livestreams des Wochenendes auf der Hockeyliga-Seite

Direkt zum Stream unserer Damen bei den Zehlendorfer Wespen am Samstag um 12 Uhr
 

Start der best-of-five Play-Down-Serie mit zwei Heimspielen unterm Turm
Tigers im Spielerkreis nach dem Punktgewinn bei SC80 Ende AprilAm Samstag um 15 Uhr und am Sonntag um 12 Uhr empfangen die Herren des TSVMH den Nürnberger HTC zum Start ins Saisonfinale in mindestens drei bis maximal fünf Akten. Die Tigers gehen als Fünfter der Staffel A gegen den Sechsten der Staffel B mit dem Heimvorteil in das direkte Abstiegsduell, doch obwohl die Tigers zuletzt die solideren Spielleistungen abgeliefert haben, sind die Franken die in der ganzen Rückrunde meist deutliche Niederlagen und null Punkte verzeichnet haben, noch lange nicht geschlagen. Wenn es den Tigers gelingt, ihre volle Leistung auf den Platz zu bringen, dann sollten jedoch zwei Heimsiege drin sein und damit eine gute Basis für den Gewinn der ganzen Serie und den Klassenerhalt.
Liebe TSVMH-Familie, Freunde und Fans, am Wochenende müssen wir alle zusammenstehen und unsere Tigers unterstützen. Kommt alle unter den Turm, und wir machen den Primus Valor Hockeypark zur Festung!


Tigers müssen Überlegenheit des Spitzenreiters anerkennen

Aktuelles 09.05.2022

Nicolas Proske im Duell mit der Defensive von Rot-Weiß Köln am 08. Mai 2022 (C) Fabian MatallaEine Halbzeit lang konnten die gut eingestellten und engagiert agierenden Tigers das Heimspiel gegen den Tabellenführer Rot-Weiß Köln offen gestalten und es ging auch "nur" mit dem 0:1 von Elian Mazkour aus der 23. Minute in die Halbzeit. Allerdings musste man spätestens nach dem 0:2 von Max Siegburg in der 36. Minute anerkennen, dass die Tigers gegen die routinierte Defensive  der Kölner kaum einmal zu einer Kreisszene kamen, um selbst Torgefahr auszuüben. Das Top-Team der Liga war hingegen jederzeit in der Lage, mit wenigen schnellen Spielzügen brandgefährlich vor dem wieder stark haltenden Nationaltorhüter Alexander Stadler aufzutauchen, der auch bei den weiteren drei Treffern der Gäste - Siebenmeter Tom Grambusch (43.), noch einmal Mazkour (47.) und eine Strafecke von Spezialist Mink van der Weerden (52.) - nichts zu halten hatte.
Zwar war direkt nach dem Spiel die Enttäuschung der Tigers über die klare Niederlage spürbar, aber letztendlich hat der couragierte Auftritt Mut gemacht, dass die am kommenden Wochenende startende Play-Down-Serie gegen den Nürnberger HTC, der am Sonntag im Heimspiel gegen Harvestehuder THC eine 0:11-Schlappe kassierte, mit dem Klassenerhalt abgeschlossen werden kann.  


Tigers empfangen am Sonntag Spitzenreiter Rot-Weiß Köln

Aktuelles 08.05.2022

Zum Stream vom Damenspiel 2. Bundesliga ATV Leipzig - TSVMH

Damen am Sonntag um 13 Uhr auswärts bei ATV Leipzig
Archivbild Lukas Pfaff Sept. 2021  (C) F. MatallaDer letzte Akt der regulären Bundesligasaison wird für die Herren des TSVMH um 14 Uhr unterm Turm angepfiffen. Bereits vorher um 12 Uhr empfangen dort die 2. Herren des TSVMH in der 2. Regionalliga TB Erlangen. Das Schubkärchl ist geöffnet und die roten Stadionwürste sind geordert!

Für die Gäste aus Köln ist die Top Position für das am nächsten Wochenende 14./15. Mai startende DM-Viertelfinale noch nicht endgültig gesichert, denn Verfolger Hamburger Polo Club hat als Tabellenzweiter nur 2 Punkte Abstand und deshalb wird sich das mit zahlreichen Nationalspielern gespickte Team aus der Domstadt sicherlich keine Blöße geben wollen, um den Platz 1 in der Staffel A final abzusichern. Für die Gastgeber sind hingegen die Würfel für die Saison 2021/22 vor dem letzten Spieltag schon gefallen. Die Tigers werden als Fünfter der Staffel A am 14./15. Mai den Sechsten der Staffel B den  Nürnberger HTC zu den ersten beiden Spielen der Best-of-five Play-Down-Serie um den Klassenerhalt empfangen. 
Insofern können die Tigers beim einzigen Heimspiel der Rückrunde eigentlich ohne Erfolgsdruck an die Sache gehen und wollen den eigenen Fans auf jeden Fall einen engagierten Auftritt bieten. Die Trainer Alex Vörg und Calle Müller möchten dabei sehen, ob einige Schmankerl die den letzten Tagen in Hinsicht auf die Play-Downs erarbeitet wurden, bereits funktionieren.    


Emil Gomes mit U16-Nationalteam gegen französische U17

Aktuelles 04.05.2022

Erstes Spiel am Dienstag 0:0 und Sieg im Penality Schießen 5:4
Emil GomesIrgendwann in der vergangenen Woche flatterte ins Haus Gomes die Einladung zu der erst sehr kurzfristig angesetzten Länderspielserie gegen die französische U17, die in dieser Woche auf der Anlage des MHC am Neckarplatt im Rahmen des Deutsch-Französischen Jugendwerkes ausgetragen wird.
Bereits gestern fand die erste der drei Begegnungen statt. Die Zweite Partie steht heute am Mittwoch um 10.30 Uhr auf dem Programm und der letzte Akt dann am Donnerstag um 16 Uhr.   

Spielplan und aktuelle Spielberichte auf der Lehrgangsseite des DHB 


Damen überstehen in Nürnberg Wasserschlacht

Aktuelles 03.05.2022

03.05.2022 TSV bestätigt Platz 1

Platz 1 des NHTC am 30.04.2022 3:0-Pflichtsieg über NHTC nach Spielunterbrechung
Die Zuschauer zuhause am Livestream hatten am Samstag keine Freude, denn einsetzender Regen behinderte im Auswärtsspiel der Damen des TSVMH beim Nürnberger HTC bereits kurz nach Anpfiff mehr und mehr das Spiel und nach einem wenig ansehnlichen und torlosen 1. Viertel kam es dann auch bald zu einer Spielunterbrechung (Grund siehe Bild). Die Teams einigten sich darauf, das Spiel auf dem trockeneren Platz 2 des NHTC fortzusetzen, womit der Livestream dann allerdings beendet war. Das Team von Carsten Müller brachte die Pflichtaufgabe des Favoriten so doch noch erfolgreich zu Ende, wobei Lydia Bechthold-Haase mit zwei Treffern in der 29. und 45.(KE) jeweils erst kurz vor Ende des jeweiligen Viertels traf und Jana Hohlweg in der 58. den Deckel drauf setzte. Am kommenden Sonntag steht als nächste Pflichtaufgabe gegen ein Team aus dem Tabellenkeller das Auswärtsspiel bei ATV Leipzig an.


2. Damen mit drittem Sieg auf Platz 2 der Oberliga

Aktuelles 03.05.2022

Auswärtssieg 5:0 in Ulm nach starker Leistung
2. Damen nach dem 5:0-Auswärtssieg in Ulm am 01.05.2022Dank der Verstärkung durch den in die A-Jugend aufgerückten, ambitionierten 2005er Jahrgang marschieren die 2. Damen des TSVMH in der HBW-Oberliga derzeit von Sieg zu Sieg. Dabei war die Ambition bei den beiden Auswärtssiegen gegen die Teams am Tabellenende bei Rohrbach (6:0) und VFB Stuttgart (3:2, ohne Torwart!) noch darauf beschränkt Punkte gegen den Abstieg zu sichern. Aber spätestens nach dem deutlichen Auswärtssieg in Ulm, bei dem das von Marc Ries und Finn Zeilfelder trainierte Team mit Engagement und schönem Mannschaftsspiel überzeugen konnte, gehört die Truppe zu Recht zum Vorderfeld der Liga. Die 5 Treffer erzielten dabei Marsha Grimmer (2), Matilda Heisel (2) und Melina Süsselbeck. (Im Bild fehlt Hannah Landgrebe, die bereits nach 10 Minuten mit einer Knieverletzung ausschied)
Schon am kommenden Sonntag beim Auswärtsspiel bei FT 1844 Freiburg steht nun eine echte Härteprüfung an, denn die Breisgauerinnen hatten bisher den 2. Tabellenplatz besetzt. Tabellenführer HC Ludwigsburg ist allerdings verlustpunktfrei bereits so weit enteilt, dass die Aufstiegsfrage praktisch schon jetzt nach der Hälfte der Saison entschieden sein dürfte. 


Damen Samstag 14 Uhr beim Nürnberger HTC

Aktuelles 30.04.2022

Torjubel beim Spiel gegen HGN am 23.04.2022Es gilt als Tabellenführer weitere Siege zu sammeln
Der Ligaalltag der 2. Bundesliga führt die Damen des TSVMH heute zum Tabellenvierten Nürnberger HTC, der bei den bekannt schwierigen Platzverhältnissen in Nürnberg zu Hause schon immer ein schwer zu bespielender Gegner ist. 
Trotzdem wollen die von Carsten-Felix trainierten Damen natürlich ihrer Favoritenstellung gerecht werden und einen weiteren Dreier sammeln, um den Dreipunkte-Vorsprung an der Tabellenspitze der 2. Liga Gruppe Süd zu behaupten.

Nürnberg überträgt das Spiel als Livestream auf seinem Youtube-Kanal 


Damen mit überzeugendem Rückrundenstart gegen HGN

25.04.2022

Verfolger spielen TSVMH zusätzlich in die Karten
Nanja Boenisch (li.) und Neuzugang Paulina Mayer beim 4:0-Heimsieg über HG Nürnberg am 23.04.2022Die durch einige Neuzugänge verstärkten Damen des TSVMH schlugen am Samstag nach überzeugender Mannschaftsleistung im ersten Heimspiel der Rückrunde die Gäste von der HG Nürnberg mit 4:0. Verbesserungsfähig dabei eigentlich nur noch die Torausbeute, denn es hätte am Ende auch leicht 8:0 stehen können. Der TSVMH führt damit die Tabelle der Südstaffel  der 2. Damen-Bundesliga nun sogar mit 3 Punkten Vorsprung an, weil sich der Tabellenzweite Rüsselsheimer RK und der Dritte die Zehlendorfer Wespen am Samstag bei einem 3:3 die Punkte teilten.


Schwere Prüfung in Frankfurt bestanden

Aktuelles 25.04.2022

Staffelplatz 5 gesichert - Playdown-Serie gegen NHTC startet am 14. und 15. Mai unterm Turm
Spielerkreis der Tigers nach dem wichtigen 3:3 bei SC Frankfurt 80 am 24.04.2022In einem über weite Strecken konzentriert und mutig vorgetragenen Auswärtsspiel sicherten sich die Tigers beim 3:3 (0:2) gegen SC80 einen verdienten Auswärtspunkt und haben damit ihr Tagesziel voll erreicht, denn SC80 kann den TSVMH nun am letzten Rückrundenspieltag am 8. Mai nicht mehr von Platz 5 der Staffeltabelle verdrängen. Einziger kleiner Schatten auf dem überwiegend positiven Gesamtbild war die Tatsache, dass die Tigers es versäumten nach der klaren 2:0-Führung zur Pause rechtzeitig einen dritten Treffer vorzulegen und deshalb in einem  hektischen Schlussviertel doch noch einmal die Kontrolle verloren, so dass die Gastgeber mit zwei recht glücklichen Treffern gegen den sonst stark haltenden Nationaltorhüter Alex Stadler in der 49. und 51. Minute plötzlich wieder auf 2:2 herankamen. Auch eine erneute 3:2-Führung der Tigers (52.) konnte SC80 in letzter Minute noch einmal zum 3:3-Endstand egalisieren.
Zahlreiche Fans des TSVMH waren auf die Anlage von SC Frankfurt 80 mitgereist, um die Tigers vor Ort zu unterstützen und es dauerte fast das gesamte erste Viertel bis sich der TSVMH sich an die bekannt schwierigen Frankfurter Platzverhältnisse gewöhnt hatte. Die Platzherren, die heute unbedingt dreifach punkten wollten, erarbeiteten sich mit Hilfe des klaren Heimvorteils zunächst ein paar Kreisszenen, während der TSVMH mit den hoppelnden Bällen im gegnerischen Kreis noch nicht zurecht kam. Im zweiten Viertel fand das Spiel dann allerdings fast nur noch in der Frankfurter Hälfte statt und Vitus Thoma erzielte nach einer feinen Kreisaktion in der 20. Minute dann auch die verdiente 1:0-Führung für die Tigers. Nachdem ein erster Strafeckentreffer durch Lukas Gördt noch wegen innerhalb gestoppt herausgepfiffen wurde, erzielte Goerdt in der 29. Minute mit einer weiteren Strafecke das 2:0.
Auch wenn Frankfurt nach der Pause wieder engagierter den Weg zum Mannheimer Tor suchte, hatte doch der TSVMH das Spiel klar unter Kontrolle und die besseren Torszenen, ohne sich jedoch mit einem weiteren Treffer zu belohnen. Im Schlussviertel dann SC80 bei Gelb-Überzahl mit heftigem Druck auf den Mannheimer Kreis der über zwei ziemlich glückliche Frankfurter Treffern zum Ausgleich 2:2 führte, den allerdings der TSVMH im Gegenzug mit einem Strafeckentreffer durch Dario Benke zum 3:2 (52.) noch einmal konterte. Nun schien der TSVMH das Spiel wieder in den Griff zu bekommen, allerdings belohnte der Schiedsrichter die wilden Frankfurter Angriffsbemühungen nun mit einigen tws. diskussionswürdigen Strafecken, die SC80 mit der Schlussecke noch zum bejubelten, aber letztlich bedeutungslosen Ausgleich nutzte.

Am 8. Mai um 14 Uhr steht für die Tigers noch ein Heimspiel gegen Ligaprimus Rot-Weiß auf dem Programm und bereits am darauffolgenden Wochenende am 14. und 15. Mai startet die Best-of-Five Play-Down-Serie um den Klassenerhalt gegen den Nürnberger HTC mit zwei Hei´mspielen im Primus Valor Hockeypark. 14 Tage später am 28./29. Mai sind dann zwei Auswärtsspiele in Nürnberg angesetzt und falls nötig, ein fünftes und entscheidendes Duell am 4. Juni wieder in Mannheim. 


Tigers sind am Sonntag bei SC Frankfurt 80 gefordert

Aktuelles 21.04.2022

24.04. Wie wir von SC80 hören, gibt es aus Frankfurt heute keinen Livestream

Es gilt Platz 5 in Staffel A abzusichern und positive Energie zu tanken
Max Netzer im Duell gegen SC80 beim Ligacup im September 2021 (C) F. MatallaAm Sonntagnachmittag um 14 Uhr wird auf der Platzanlage von SC Frankfurt 80 im direkten Duell der beiden Teams am Tabellenende der Staffel A die Vorentscheidung in Sachen der besseren Ausgangssituation für die Play-Downs fallen. Der TSVMH hat aktuell 4 Punkte Vorsprung auf die Hessen und nur wenn Frankfurt den Mannheimer Gästen eine Niederlage beibringen kann, gibt es am letzten Spieltag eine Woche später überhaupt noch eine theoretische Chance auf einen Plätzetausch am Tabellenende. Der TSVMH will den 5. Platz natürlich unbedingt halten, um in die Best-of-Five Play-Downserie gegen den vermeintlich leichteren Gegner, den Sechsten der Staffel B den Nürnberger HTC antreten zu können und dort auch vom Heimvorteil zu profitieren.

Für die Tigers gilt es nach den eher ernüchternden Ergebnissen aus den drei ersten Rückrundenpartien in Hamburg und Berlin im Duell gegen Frankfurt vor allem auch die Brust frei zu bekommen, um sich mit einem positiven Erlebnis im Hinterkopf auf das Saisonfinale und die Entscheidung um den Ligaverbleib einzuspielen. Keine leichte Aufgabe, denn SC80 war auch schon beim 1:1 im Hinspiel ein schwer zu bespielender Gegner und hat mit einem 0:0 gegen Ligaprimus Rot-Weiß Köln vor 2 Wochen ein kleines Ausrufezeichen gesetzt.


Rückrundenstart der Damen in der 2. Bundesliga

Aktuelles 21.04.2022

Wiederaufstieg in 1. Liga ist weiterhin das Ziel
Bild der Bundesligadamen vom Trainingslager am OsterwochenendeDie Damen des TSVMH haben sich am Osterwochenende bei einem 4-tägigen Trainingslager im Westen mit Trainingsspielen gegen Mülheim (3:1), Raffelberg (1:1) und Bremer HC (2:3) auf den Rückrundenstart  der 2. Bundesliga vorbereitet und gehen danach sehr positiv gestimmt in ihr erstes Heimspiel, zu dem am Samstag, 23. April um 16 Uhr die HG Nürnberg im Primus Valor Hockeypark erwartet wird.
Schon in den Wochen davor konnte sich die Mannschaft bei diversen Trainingsspielen gegen FHC, MSC, RWK und RRK richtig gut einspielen und dabei haben sich die Neuzugänge hervorragend eingefügt und machen das Team in der Spitze und Breite deutlich besser. So will man am Samstag gegen die HGN selbstverständlich mit einem Dreier in die Rückrunde starten, um so weiterhin die Tabellenspitze zu behaupten. Zugänge: Luisa Walter, Paulina Mayer, Felicitas Heinzel (alle MHC), Melina Süsselbeck, Silje Minholz, Matilda Heisel (alle eigene Jugend)


Emil Gomes mit deutscher U16 beim 5 Nations-Osterturnier

Aktuelles 18.04.2022

TSVMH-Nachwuchstalent Emil Gomes verbringt die Osterfeiertage gemeinsam mit der deutschen U16-Nationalmannschaft beim 5 Nationen-Osterturnier im niederländischen Zwolle. Beim 5:2-Auftaktsieg über Belgien am Karsamstag kam er zwar noch nicht zum Einsatz, aber beim 2:1-Sieg über England am Ostersonntag durfte Emil eingreifen und heute Montag um 12 Uhr beim letzten Spiel gegen die Niederlande steht er sogar im Startaufgebot.


Brunnenbohrung begonnen

Aktuelles 07.04.2022

Erste Bohrung zur BombensondierungNeuer Brunnen für Beregnung des Lavendelplatzes
Nachdem im vergangenen Jahr die alte Pumpe im Beet am Gasthaus Lavendel den Geist aufgegeben hatte, musste seither die Bewässerung des Lavendelplatzes über die provisorische Querverbindung mit dem blauen Rohr vom adHock-Platz und dem Brunnen an der Primus Valor Arena her erfolgen.  Heute haben nun die Vorarbeiten für das Niederbringen einer neuen Brunnenbohrung im Bereich zwischen den beiden Kunstrasenplätzen des TSVMH begonnen. Der Kampfmittelräumdienst hat dabei mit einer 6 Meter tiefen Vorbohrung untersucht, ob im Untergrund des Damms mit Weltkriegsbomben zu rechnen ist. Wenn hier grünes Licht gegeben wird, kann in den nächsten Wochen die ca. 20 Meter tiefe Hauptbohrung vorgenommen werden, in die eine neue Pumpe hinabgelassen wird, die primär den Lavendelplatz versorgen soll.


Hockeyliga Rückrundenstart der Herren

Aktuelles 31.03.2022

Tigers auswärts bei Alster und Berlin
Spielszene Tigers vs. Club an der Alster vom 18. September 2021 (C) F. MatallaZwar haben 10 cm Schneefall heute in Hamburg alle Frühlingsgefühle zunächst einmal hart ausgebremst und die für Samstag vorausgesagten 6 Grad klingen nicht viel freundlicher, aber trotzdem könnte es beim ersten Bundesliga-Rückrundenspiel der Tigers am Samstag um 14 Uhr beim Club an der Alster (Link zum Livestream des DCadA) wieder zu einem heißen Duell kommen, denn immerhin hat der TSVMH beim Hinspiel am 18. September auf eigenem Platz unter dem Fernmeldeturm gegen den stark besetzten Traditionsclub aus Hamburg ein 1:1 Unentschieden gehalten.
Noch am Samstag geht die Reise dann weiter nach Berlin, wo am Sonntag um 12 Uhr das Rückspiel beim Berliner HC auf dem Plan steht (Link zum Livestream des BHC). Auch hier steht ein knappes 1:1 aus dem Hinspiel zu Buche und die Tigers wollen auch hier versuchen gegen den in der Hinrunde stetig verbesserten BHC wieder etwas Zählbares mitzunehmen. 

Beim Blick auf die Tabellensituation muss man allerdings feststellen, das Berlin als Tabellenvierter der Staffel A mit bereits 8 Punkten Vorsprung bereits so weit enteilt ist, dass es für den TSVMH in den fünf Staffelspielen der verkürzten Rückrunde eigentlich nur noch darum gehen wird, Platz 5 gegenüber dem Staffelletzten SC Frankfurt 80 abzusichern und sich über einen positiven Rückrundenverlauf als Team so aufzubauen, dass bei der zu erwarteneden Playdown-Teilnahme der Klassenerhalt schon wie im Jahr zuvor erneut abgesichert werden kann. 

Das Trainergespann Vörg und Müller blickt recht zufrieden auf die Feld-Vorbereitung zurück, die von Corona weitgehend unbelastet mit einem Trainingslager im spanischen Terassa inklusive mehrerer hochklassiger Vorbereitungsspiele - übrigens u.a. auch dem Club an der Alster - einen ersten Höhepunkt hatte. Leider musste dann der HTHC am vergangenen Wochenende Corona-bedingt seinen Trainingsspielbesuch beim TSVMH absagen. Der Kader der Tigers ist weitgehend unverändert, wobei Neuzugang Konrad Mauel, der bereits bei der A-Jugend-Hallen-DM eine sehr überzeugende Rolle gespielt hat, auch im Feld eine gute Verstärkung  der Defensive verspricht. Lukas Goerdt der bereits zur Hallensaison von seinem Auslandsstudium zum TSVMH zurück gestoßen ist, wird die Offensive der Tigers verstärken.

In die schwere Aufgabe am kommenden Wochenende in Hamburg und Berlin, sowie bei dem Auswärtsspiel bei Polo am darauffolgenden Wochenende gehen Trainer und Team nun mit einer gewissen Zuversicht, denn immerhin standen die Tigers bereits in der Hinrunde in der Defensive sehr stabil und können diese drei Partien eigentlich ohne besonderen Druck angehen, denn im Norden und Osten gibt es eigentlich nur Zusatzpunkte zu gewinnen.


TSVMH-Spieler bei den Zentrallehrgängen der Jugendnationalmannschaften

Aktuelles 11.03.2022

Jakob Brilla (Jg. 2003)Linus Beckerbauer (Jg. 2004)Emil Gomes (Jg. 2006)Nach Abschluss der Jugend-DM am vergangenen Wochenende rufen in diesen Tagen die Bundestrainer ihre Jugendnationalteams für die Vorbereitung auf die startende Feldsaison und zur Selektion der Turnierkader zu den Zentrallehrgängen zusammen.
Die männliche U21 hat dabei die Europameisterschaft zum Ziel, die im Juli im belgischen Lüttich ausgetragen wird und Tigers-Bundesligaspieler und 2021 U19-Europameister Jakob Brilla (links) ist Teil des 20er-Kaders der sich seit gestern in Köln getroffen hat, um sich als Team für das Turnier zu finden.
Die U18 trifft sich ab 23. März in Duisburg wo Linus Beckerbauer (Mitte) die Chance hat, sich für weitere Länderspieleinsätze und das große Sommerturnier im Juli zu empfehlen.
Emil Gomes nimmt ab 16.3. in Ludwigsburg am Zentrallehrgang der U16 teil und brennt natürlich darauf, zu seinen ersten Länderspieleinsätzen in der vergangenen Saison, wo es leider nur begrenzt Möglichkeiten gab, in diesem Jahr als älterer Jahrgang noch einige hinzuzufügen. Wir wünschen viel Spaß und viel Erfolg.  


U18 scheitert knapp am DM-Halbfinaleinzug und wird Fünfter

Aktuelles 07.03.2022

Die Spannung war im letzten Spiel am Samstagabend kaum zu überbieten, denn im Duell der A-Jugend des TSVMH mit dem Großflottbeker THGC hatten beide Teams noch die Chance, als Gruppenzweiter das DM-Halbfinale zu erreichen. Allerdings war kurz zuvor dem Münchner SC eine Coup gelungen und er hatte dem Gruppenersten DSD Düsseldorf eine überraschende Niederlage beigebracht. Da so der MSC damit unerwartet doch noch 4 Punkte erreichte, musste nun der TSVMH das letzte Spiel wegen des Torverhältnisses unbedingt gewinnen, der GTHGC hätte für das Weiterkommen sogar einen Sieg mit zwei Toren Unterschied gebraucht. Dementsprechend kam es zu einem Schlagabtausch zweier starker Teams mit offenem Visier und zahlreichen Toren, das nach einer dramatischen Schlussphase bei Spielstand 5:5 am Ende keinen Sieger fand und München als lachendem Dritten das Halbfinal-Ticket einbrachte.
Die Enttäuschung bei den Jungs und allen FAns vor Ort in Machern war natürlich riesengroß, allerdings hatte der TSVMH nicht nur im entscheidenden Duell mit dem GTHGC zu viele Möglichkeiten ausgelassen, sondern nach einem knappen 3:2-Sieg über München im Auftaktspiel am Morgen auch schon bei der 2:4-Niederlage gegen DSD Düsseldorf am Nachmittag nicht zu einer Top-Leistung gefunden und bereits dort wichtigen Boden verloren.
Als halbwegs versöhnlicher Abschluss der DM-Endrunde stand für den TSVMH dann am Sonntag ein mehr als deutlicher 7:1-Sieg über Rot-Weiß Köln im Spiel um den fünften Platz. Der Münchner SC unterlag im Halbfinale dem späteren Meister UHC Hamburg und DSD Düsseldorf dem Vizemeister Berliner HC der dann im DM-Endspiel gegen Hamburg knapp mit 0:1 das Nachsehen hatte. 


Männliche U18 des TSVMH im Kampf um den Deutschen Meistertitel

Aktuelles 27.02.2022


Spielpläne und aktuelle Informationen wie immer auf den DHB-Eventseiten. (Logo anklicken)

Link zum Livestream twitch.tv/live_hockey_tresenwald

 

DM-Endrunde am 5./6. März beim SV Tresenwald in Machern, Nähe Leipzig
Männliche U18 des TSVMH als Süddeutscher Meister 2022Nach dem  Titelgewinn bei den Süddeutschen Meisterschaften vor einer Woche steht seit diesem Freitag nach längerem Hin und Her nun endgültig fest, dass die DM-Endrunde der U18 vom SV Tresenwald veranstaltet wird, obwohl die dortige Halle und lokale Corona-Regeln nur sehr begrenzt Zuschauerplätze bieten. 
Aber egal wie die Rahmenbedingungen ausschauen, die U18 des TSVMH hat den Blick fest auf das Sportliche gerichtet und da stehen in den Gruppenspielen am Samstag drei knackige Gegner auf dem Programm. Das Turnier startet um 11.15 Uhr mit dem immer schwierigen Spiel gegen den Drittplatzierten der Süddeutschen. Vor Wochenfrist wurde der Münchner SC knapp, aber eigentlich sicher mit 4:3 besiegt - ein Selbstläufer wird das Spiel trotzdem nicht. Als zweiter Gegner wartet um 14.45 Uhr der Westmeister DSD Düsseldorf, seit einigen Jahren mit einem starken 2003er Jahrgang in Halle und Feld stets ein Titelkandidat, Feldmeister 2019, Dritter 2021 und bei der Hallen-DM der A-Knaben 2018 Finalbesieger des TSVMH. Da ist also noch eine Rechnung offen. Zum Abschluss der Gruppe wartet dann um 19 Uhr der Nord-Ost-Vizemeister Großflottbeker THGC. Das Ziel für die Juniortigers ist ganz klar das Halbfinale zu erreichen und dann am Sonntag voll da zu sein... 


Jetzt Anmelden! Primus Valor Hockeycamp vom 08.-12. August 2022

Aktuelles 22.02.2022

Primus Valor Hockeycamp 2019Jugend Intensiv-Trainingswoche mit Bundesliga- und Nationalspielern
Bereits seit einigen Jahren bietet der TSVMH der eigenen Jugend und interessierten Gästen von 8 bis 15 Jahren immer in den Sommerferien im Primus Valor Hockeypark unter dem Fernmeldeturm eine Trainingswoche an, bei der die Spielerinnen und Spieler unter intensiver Anleitung durch zahlreiche Bundesligaspielerinnen und -spieler, sowie Gäste aus der Hoofdklasse an ihrer individuellen Technik, aber auch an der Spieltaktik feilen können. Das Programm geht jeweils den ganzen Tag und für Getränke und Mittagsverpflegung ist wie immer gesorgt.

Alle Infos auf der Event-Seite: https://hockeycamp.primusvalor.com


DELTA KIDS – Mit Sport top betreut!

Aktuelles 22.02.2022

TSVMH im Blickpunkt des Stadtmarketing Mannheim 
Seit vielen Jahren baut der TSVMH parallel zum Vereinskern Hockeysport unter dem Markenzeichen Delta Kids sein Betreuungsangebot Carlos Gomes 2022für Kinder und Jugendliche Jahr um Jahr weiter aus. Angefangen mit den ersten Feriencamps über die Ballschule bis hin zum Hort, über die Jahre haben bereits tausende Kinder Spiel, Sport und Spaß auf der Sportanlage des TSVMH unter dem Fernmeldeturm erlebt.
Carlos Gomes - Ideengeber und Motor erzählt im Interview des Stadtmarketing ausführlich wie die Delta Kids erwachsen wurden: www.mannheimmyfuture.de/blog/delta-kids/  


Männliche U18 des TSVMH gewinnt den Süddeutschen Meistertitel

Aktuelles 20.02.2022

Männliche U18 des TSVMH als Süddeutscher Meister 2022Souveräner Durchmarsch zum Titel und der Quali für die Deutschen Meisterschaften
Auch am heutigen Finaltag ließen sich die Junior-Tigers des TSVMH durch nichts vom Süddeutschen Titelgewinn abhalten, denn sowohl das Halbfinale gegen den Münchner SC, wie auch das Finale gegen den Nürnberger HTC wurden klar gewonnen. 
Dabei brauchte das von Lukas Pfaff und Philip Schlageter gecoachte Team im Halbfinale gegen den MSC zunächst fünf Minuten in denen die Münchner auch mit 1:0 in Führung gingen, bis sie die Nervosität ablegen konnten. Dann allerdings drehte der TSVMH auf und erzielte noch in der 1. Hälfte eine 2:1-Führung, die nach der Pause schnell auf ein sicheres 4:1 hochgeschraubt wurde. Zwar kam der MSC durche eine Strafecke kurz vor Ende noch einmal auf 3:4 heran, aber letztlich war an dem Sieg des TSVMH nicht mehr zu rütteln.
Im Endspiel trafen die Jungs dann erneut auf Gruppengegner NHTC, der sein Halbfinale gegen SC80 erst im Shootout knapp gewonnen hatte. Der TSVMH war jetzt allerdings richtig on fire und noch bevor die erste Minute abgelaufen war, stand es nach sehenswerten Treffern bereits 2:0. Zur Pause bereits ein 0:4 vor der Brust versuchte Nürnberg in der 2. Hälfte noch einmal die Wende zu erzwingen, aber der TSVMH stand weiter souverän in der Abwehr und packte hinten noch 2 Tore zum deutlichen 6:0-Endstand drauf, mit dem der schwarze Meisterwimpel mehr als verdient nach Mannheim ging und von den zahlreichen Zuschauern in der Primus Valor Arena auch lautstark gefeiert wurde.
Nürnberg als Zweiter und München, das SC80 im kleinen Finale klar mit 5:0 besiegte als Dritter begleiten den TSVMH nun auf die Deutsche Endrunde der männlichen U18, die vom SV Tresenwald am 5. und 6. März im sächsischen Machern - nahe Leipzig - ausgerichtet wird.
Die 3 DM-Teilnehmer von den Nord-Ostdeutschen Meisterschaften wurden heute ebenfalls bestimmt: Meister Berliner HC wird vom Großflottbeker THGC und vom UHC Hamburg begleitet. Als Teilnehmer aus dem Westen stehen die beiden West-Finalisten Rot-Weiß Köln und DSD Düsseldorf ebenfalls bereits fest.
Nachtrag: Das Endspiel enschied gestern Abend DSD mit 5:4 für sich für sich und ist damit als Westmeister ebenso DM-Gruppengegner des TSVMH, wie der Süd-Dritte MSC und der Nord-Ost-Zweite Großflottbek.


Männliche U12 schnappt sich den roten HBW-Meisterwimpel

Aktuelles 18.02.2022

U12 mit dem HBW-Meisterwimpel am 12. Februar 2022 in StuttgartMit einem knappen, aber letztlich sehr souverän herausgespielten 2:1-Endspielsieg über den HC Ludwigsburg sicherten sich die von Max Netzer gecoachten B-Knaben des TSVMH den diesjährigen HBW-Meistertitel. Dabei waren sie aus der Gruppenphase nur als Tabellendritter in die am vergangenen Samstag bei den Stuttgarter Kickers ausgetragene Endrunde eingezogen. Im Halbfinale mussten sie gegen die Gastgeber ran, gegen die es in der Woche zuvor noch eine 2:3-Niederlage gesetzt hatte. Nachdem das Spiel gegen die Kickers diesmal genau umgekehrt ausging, zogen sie ins Endspiel gegen den HC Ludwigsburg ein, der sich als Tabellenführer gegen den Mannheim HC nach engem Spiel erst im Penaltyschießen durchsetzen konnte.
Angefeuert von zahlreichen Eltern überzeugten die TSV-Jungs im Finale gegen aggressiv anpressende Ludwigsburger durch stabile Defensive, strukturiertes Aufbauspiel, sowie clevere Aktionen der Stürmer und aus dem Mittelfeld. Auch ein 0:1-Rückstand machte sie nicht nervös und nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich blieb die Partie mit guten Chancen auf beiden Seiten sehr lange offen. Je länger das Spiel dauerte, desto klarer erspielte sich der TSVMH dann doch ein deutliches Übergewicht und wenige Sekunden vor Abpfiff gelang dann auch der verdiente Siegtreffer zum umjubelten 2:1.


19./20. Februar Süddeutsche Meisterschaften der männlichen U18

Aktuelles 11.02.2022


Spielpläne und aktuelle Informationen wie immer auf den DHB-Eventseiten zu den Süddeutschen Meisterschaften. (Logo anklicken)

Alle Links zu den Livestreams dort auf der Seite Verschiedenes.

Finalrunde am Sonntag in der Primus Valor Arena des TSVMH
Die Junior-Tigers, die männliche U18 des TSVMH hat sich am heutigen Samstag mit 3 deutlichen Siegen souverän als Gruppenerster der Gruppe A für das Halbfinale qualifiziert und gleichzeitig konnte der Dürkheimer HC in der eigenen Halle nur den 3. Platz belegen, weil SC80 und der MSC die Gruppe B mit je 7 Punkten deutlich dominierten. Darum wird die Endrunde der Süddeutschenn Meisterschaft der U18 nun morgen am Sonntag beim TSVMH in Mannheim ausgetragen.

Direkter Link zum Livestream Sonntag Finalrunde MU18

Dabei kommt es ab 10 Uhr zu fogenden Begegnungen:

1. Halbfinale: 10:00 Uhr TSV Mannheim Hockey - Münchner SC
2. Halbfinale: 10:45 Uhr SC Frankfurt 1880 - Nürnberger HTC

Um 12 Uhr findet dann das Spiel um Platz 3 statt, der immernoch zur Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft der U18 berechtigt, die am 5. und 6. März vom sächsischen SV Tresenwald ausgetragen wird. Um 12.45 Uhr tragen dann die beiden Halbfinalgewinner, die damit bereits das Ticket zur DM in der Tasche haben, das Finale um die Süddeutsche Meisterschaft der männlichen U18 aus.   

 

Dürkheimer Hockeyclub und TSV Mannheim Hockey als gemeinsame Ausrichter

Nachdem in der vergangenen Hallensaison die regionalen und nationalen Misterschaften der Hockeyjugend pandemiebedingt abgesagt wurden, finden sie in dieser Saison wieder statt, allerdings in einem besonderen Modus. Um die Belegungsdichte in den Sporthallen zu reduzieren, teilen sich in jeder Alterstufe jeweils zwei benachbarte Vereine die Ausrichtung, so dass jeweils nur 4 Teams mit ihrem Anhang Halle und Tribüne bevölkern.
Die Organisation der Süddeutschen Meisterschaft der männlichen U18 teilen sich deshalb der Dürkheimer HC und der TSV Mannheim Hockey, deren Teams sich als Rheinland-Pfalz/Saar-Meister und als HBW-Meister für das Turnier qualifiziert haben.

Männliche U18 nach Gewinn des HBW-Meisterwimpel am 16. Januar 2022U18 des TSVMH will sich für die Deutschen Meisterschaften qualifizieren
Am Samstag, 19. Februar ab 13 Uhr trägt die Gruppe A in der Mannheimer Primus Valor Arena unter dem Fernmeldeturm ihre Gruppenspiele aus. Der gastgebende TSVMH trifft dort auf den Bayerischen Meister Nürnberger HTC, Hessen-Vizemeister HC Bad Homburg sowie den RPS-Vize TG Frankenthal.
In der Gruppe B treffen gleichzeitig in der Halle des Werner-Heisenberg-Gymnasium in Bad Dürkheim Hessenmeister SC Frankfurt 80, HBW-Vize HC Ludwigsburg und Bayern-Vize Münchner SC auf die Gastgeber.
Die beiden Gruppenersten aus den Gruppen qualifizieren sich für die Halbfinalespiele die am Sonntag, 20. Februar ab 10.00 Uhr an einem der beiden Standorte ausgetragen werden. Die restlichen vier Teams gehen in die Platzierungsrunde, die gleichzeitig am anderen Standort stattfindet. Wo das jeweils sein wird entscheidet sich danach, für welche Runde sich am Samstag die U18 des DHC qualifiziert.


Game over - Endstation Viertelfinale

Aktuelles 25.01.2022

Tu(r)multras und Fans sorgen für Top-Viertelfinalstimmung 
Sensationelle Tu(r)multras Choreo zum Viertelfinale der Tigers vs. HTHC am 23.01.2022 (C) F. MatallaAlles war am Sonntag angerichtet, die Fans des TSVMH waren absolut bereit ihr Team im Herren-Viertelfinale gegen den Harvestehuder THC zum erhofften Sieg zu pushen. Aber leider zündete der Funken mit Verzögerung, denn die Tigers kamen zunächst nicht hundertprozentig in Schwung, agierten zunächst nicht griffig genug und mussten so über die gesamte Spielzeit immer einem Rückstand hinterherlaufen. Erst im letzten Viertel kamen die Tigers, getragen durch die sensationelle Stimmung des auf 300 Zuschauer begrenzten Publikums, mit einem beeindruckenden Endspurt noch einmal bis auf ein einziges Tor Abstand heran. Es gelang aber trotz Überzahlspiel in den letzten beiden Minuten nicht mehr, den Ausgleich doch noch zu erzwingen und der HTHC schnappte sich mit dem 8:7 Endergebnis seinerseits die Qualifikation für die DM-Endrunde. 

Damen können Club an der Alster nur ein Viertel lang herausfordern  
Tags zuvor hatten die Damen des TSVMH in ihrem Viertelfinale in Hamburg über das ganze erste Viertel zunächst ein Ausrufezeichen gesetzt und gegen die klar favorisierten Gastgeberinnen lange ein Unentschieden verteidigt. Gegen die routinierten Alster-Stürmerinnen sind aber letztlich Tore nicht zu vermeiden und leider ließen die TSVMH-Damen mehrfach ihre durchaus vorhandenen eigenen Torgelegenheiten aus, so dass über die Zeit dann doch eine recht klare, angesichts der Leistung mit 1:9 sicher etwas zu hohe Niederlage zu Buche stand. 

So endet für beide Bundesliga-Teams des TSVMH eine gute Hallensaison 2021/22 mit dem Beweis, dass man in der Spitze der Liga mitmischen kann, aber leider ohne das erhoffte Sahnehäubchen Final Four-Teilnahme.
Zum Saisonabschluss noch ein Special für alle Fans des TSVMH: Making-of Video der Tu(r)multras    


Damen und Herren im DM-Viertelfinale

Aktuelles 20.01.2022

 20.01.2022 Viermal Hansestadt gegen Quadratestadt

Wer schafft es ins Final 4 nach Düsseldorf?
An diesem Wochenende steht für Damen und Herren des TSVMH der nächste große Saisonhöhepunkt an. In der k.o.-Runde der Viertelfinalespiele entscheidet sich im direkten Duell gegen die Gruppenbesten der Bundesliga-Nordgruppe, wer in einer Woche im Final 4-Turnier in Düsseldorf um den deutschen Meistertitel mitspielen darf. Den Anfang machen am Samstag um 13 Uhr die Damen des TSVMH, die als Gruppenzweiter aus dem Süden zum Nord-Ersten Club an der Alster nach Hamburg reisen und dort gegen das erfahrene Spitzenteam um ihre Außenseiterchance kämpfen wollen. 
Das Viertelfinalspiel wird vom Club an der Alster auf dessen Youtube-Kanal gestreamt.

Sonntag Hightime in der Primus Valor Arena - Die Vorfreude ist riesig
Teams und Fans beim Doppelderbysieg am 19.12.2021Die Tigers haben als Gruppenerster im Süden das Heimrecht und empfangen deshalb am Sonntag um 12 Uhr den Harvestehuder THC zum Viertelfinal-Duell, der erst im letzten Gruppenspiel die Tabellenspitze im Norden an den Club an der Alster verloren hat. MIt den Tu(r)multras und dem heimischen Publikum im Rücken rechnet sich der TSVMH durchaus eine gute Chance aus, wie bei der Vizemeisterschaft 2019 erneut ins DM-Final 4 Endturnier einzuziehen. Leider ist nur die halbe Hallenkapazität nutzbar, aber neben dem Vorverkauf wurde ein Restkontingent Karten für die Tageskasse reserviert und wir erwarten auch ab 11.30 Uhr einige nicht abgeholte Tickets weiterverkaufen zu können. Bitte seid alle frühzeitig am Einlass, damit wir die strengen 2G+-Kontrollen bis zum Spielbeginn durchgezogen bekommen!  
Das DM-Viertelfinale beim TSVMH wird auf dem TSVMH-Youtubestream übertragen.


Männliche U18 gewinnt HBW-Meistertitel

Aktuelles 17.01.2022

Männliche U18 nach Gewinn des HBW-Meisterwimpel am 16. Januar 2022Junior-Tigers nach Siegen über Stuttgarter Kickers und HC Ludwigsburg Meister
Auch ohne ihren regelmäßigen Trainer Lukas Pfaff, aber vertretungsweise angeleitet durch Carsten Müller gelang dem Bundesliga-Nachwuchs des TSVMH bei der Endrunde in Stuttgart zunächst ein 3:1-Halbfinalsieg über die ausrichtenden Kickers. Überraschend verlor danach die U18 des Mannheimer HC ihr Halbfinale gegen den HC Ludwigsburg mit 2:4. Nachdem es Lukas Pfaff und Philip Schlageter doch noch rechtzeitig vom Trainingsspiel der Bundesligaherren gegen Rot-Weiß Köln aus Limburg nach Stuttgart geschafft hatten, schnappten sich die Jungs im Finale mit einem deutlichen 4:0 über den HC  Ludwigsburg den roten Meisterwimpel und werden somit auch bei der Süddeutschen Meisterschaft am 19./20. Februar in Darmstadt den HBW als Nummer 1 vertreten. Glückwunsch !!! 


Tigers gehen mit weißer Weste in das DM-Viertelfinale

Aktuelles 17.01.2022

 17.01.2022 TSV Mannheim schreibt Geschichte

Mit einem am Ende wieder überzeugenden 13:3 Heimsieg beendeten die Tigers am Freitagabend in der Primus Valor Arena im Nachholspiel gegen den Nürnberger HTC die Gruppenphase der Bundesligasaison 2021/22 ohne Punktverlust und stellten damit ihre in dieser Saison herausragende Position im Süden erneut unter Beweis. Gegen sehr engagierte, noch um den Klassenerhalt kämpfende Franken kam zunächst ein recht munteres Spiel zu stande in dem der eigentlich überlegene TSVMH bis zur Halbzeitpause allerdings nur eine knappe 4:3 Führung herausarbeitete, weil zahlreiche Tormöglichkeiten ausgelassen wurden. Tigers Nationalgoali Alex Stadler war dabei auch mehrfach gefordert, seine Extraklasse unter Beweis zu stellen. In der zweiten Halbzeit fanden die Tigers allerdings ihre Normalform wieder und am Ende stand dann auch der erwartet klare Sieg des Gruppensiegers.


Heute Abend 20 Uhr empfangen Tigers Nürnberg zum Nachholspiel

Aktuelles 14.01.2022

14.01.2022 TSVMH hofft auf perfekte Hauptrunde

Spielszene beim 2. Derbysieg am 19.01. (c) F. MatallaWährend es für die Gäste vom NHTC heute Abend in der Primus Valor Arena noch um den Klassenerhalt geht, nehmen die Tigers das Nachholspiel für die letzten Sonntag abgesagte Partie als willkommene Vorbereitung auf das in einer Woche anstehende DM-Viertelfinale, für das sie seit einer Woche als Gruppensieger der Gruppe Süd ja bereits sicher qualifiziert sind.
Mit dem fest eingerechneten Sieg im zehnten Gruppenspiel werden die Herren des TSVMH dann auch mit blütenreiner Weste in die k.o.-Runde einziehen und haben dann im "Viertelfinale zu Hause" gegen den Nord-Zweiten Harvestehunder THC sicher auch eine realistische Chance auf die Qualifikation zum DM Final Four in Düsseldorf. Heute Abend wartet erst noch einmal eine Pflichtaufgabe...


DM-Viertelfinals von Damen und Herren gegen Hamburger Teams

Aktuelles 12.01.2022

Tigers bleiben Süd-Primus und empfangen den Harvestehuder THC in der Primus Valor Arena
Tigers-Spielszene (C) F. MatallaOhne jeden Punktverlust, mit zwei Derbysiegen über den MHC durch die Gruppenphase marschiert, so souverän haben sich die Herren des TSVMH noch nie für ein DM-Viertelfinale qualifiziert. Und mit dem Heimrecht des Gruppenersten treffen sie nun am Sonntag, 23.01. um 12 Uhr in der Primus Valor Arena auf den HTHC, der die Gruppenführung im Norden nach einer denkwürdigen 5:8-Niederlage im direkten Duell am Sonntag noch an den Club an der Alster abgeben musste. 
 

Damen des TSVMH fahren als Gruppenzweiter zum Club an der Alster
DM-Viertelfinale des Süd-Zweiten gegen den Nord-Primus am Samstag, 22.01. um 13 Uhr in Hamburg. 

mehr

Das nachgeholte Damenderby als erstes Highlight 2022

Aktuelles 03.01.2022

 03.01.2022 Derby-Knaller unterm Fernmeldeturm

Spielszene 1. Derby MHC - TSVMH am 19.12.2021 (C) F. MatallaDie Damen des TSVMH durften am 19.12. nach dem unerwarteten 1:2-Sieg im ersten Aufeinandertreffen beim Lokalrivalen MHC mit einem Punkt Vorsprung als Tabellenführer in die Weihnachtspause der Hallen-Bundesliga gehen. Aber bereits am Mittwoch, 5. Januar um 20 Uhr in der Primus Valor Arena müssen sie diese Position im Nachholtermin für das am 4. Dezember ausgefallene Heimderby noch einmal verteidigen. Der Mannheimer HC kommt mit seinem stark besetzten Kader als klarer Favorit unter den Fernmeldeturm und die Schwarz-Weiß-Roten werden erneut ihre stärkste Waffe, die stabile Defensive brauchen, wenn sie Platz 1 und damit das Heimrecht für ein DM-Viertelfinale gegen den Tabellenzweiten aus dem Norden verteidigen wollen.  


Weihnachten 2021

Aktuelles 22.12.2021

 

 

Wir wünschen der ganzen TSVMH Hockeyfamilie ein gesundes, fröhliches und erholsames Weihnachtsfest, schöne Feiertage und einen guten Strart ins neue Jahr.

Lest dazu bitte den TSVMH Weihnachtsbrief 2021 

 


Tu(r)multras - Derbysieger #NurderTSVMH

Aktuelles 21.12.2021

Tu(r)multras beim Doppelderbysieg am 19.12.2021Was wären Derbysiege des TSVMH in der Halle ohne die grandiose Stimmung auf der Tribüne? Der TSVMH hat nicht nur die besten Teams der Stadt, sondern auch die besten Fans! Und deshalb soll an dieser Stelle die erneut tolle Choreo der Tu(r)multras des TSVMH am vergangenen Sonntag besondere Erwähnung finden.


Wer zukünftige Aktionen der Tu(r)multras unterstützen möchte, spendet hier auf Paypal


Doppel-Derbysieger am Neckarplatt

Aktuelles 19.12.2021

Tigers schlagen MHC auch im 2. Derby klar mit 6:3 - Damen erobern nach 2:1 die Tabellenspitze
Teams und Tur(m)ultras feiern den doppelten Derbysieg beim MHC am 19.12.2021Partystimmung in der Irma-Röchling-Halle des MHC, wo die Tu(r)multras des TSVMH wieder einmal den Ton angaben und die Tigers in einem begeisternden Hallenderby zu einem am Ende klaren Sieg vorantrieben. Zuvor hatten die Damen des TSVMH in einer torarmen Partie nach 0:0 zur Pause, letztlich verdient mit 2:1 die Nase vorne behalten. Mit dem erneuten Derbysieg haben die Tigers das Heimrecht für das DM-Viertelfinale gegen den Nord-Zweiten zwei Spiele vor Ende der Gruppenphase praktisch sicher. Die Damen lösten mit dem ersten Derbysieg den MHC an der Tabellenspitze ab, müssen aber noch ins Nachhol-Derby am 5. Januar, wo dann die Vorentscheidung über den Gruppensieger fallen wird.

mehr

Vorentscheidendes Doppelwochenende für Damen und Herren

Aktuelles 16.12.2021

Sonntag die Auswärtsderbys beim MHC
Trainer Carsten Müller mit seinen Damen (Archivbild OB-Turnier (C) F. Matalla)
Für die Damen des TSVMH geht es an diesem Wochenende um die Frage, ob sie den MHC besiegen und als direkten Konkurrenten an der Tabellenspitze der Bundesliga-Südgruppe von der Position 1 verdrängen können oder ob es im Rest der Hallenrunde nur noch darum gehen wird, Rang 2 und das Recht auf ein DM-Viertelfinale auswärts in Hamburg abzusichern.
Am Samstag um 14 Uhr gilt es jedoch zunächst in der heimischen Primus Valor Arena den MHC-Ableger Feudenheimer HC standesgemäß in die Schranken zu weisen. Doch Vorsicht; das Tabellenschlusslicht hat in der Runde zwar erst einen Punkt ergattert, hat aber im Hinspiel beim 3:4 lange Widerstand geleistet und auch der MHC tat sich zuletzt beim internen Derby sehr schwer, mit 4:3 knapp die Oberhand zu behalten.
Am Sonntag um 15 Uhr kommt es dann in der Irma-Röchling-Halle zum ersten direkten Aufeinandertreffen mit den Damen des MHC, die ja für den ersten Derbytermin im November wegen Corona-Fällen im Umfeld der Mannschaft um eine Verschiebung auf den 5. Januar bitten mussten. 

Tigers können Platz an der Sonne verteidigen

Kartenvorverkauf über die TSVMH-Geschäftsstelle

mehr

Damen sichern in letzter Minute Unentschieden gegen RRK

Aktuelles 13.12.2021

13.12.2021 Per Latte und Nachschuss

Tara Duus, Archivbild (C) F. MatallaMit einem zunächst mühsamen, später aber doch noch deutlichen 6:0-Auswärtssieg beim Bietigheimer HTC am Samstag und einem hart erkämpften Punkt im Heimspiel gegen den Rüsselsheimer RK am Sonntag verpassten es die Damen des TSVMH zwar, dem direkten Konkurrenten MHC die Tabellenführung wieder abzuluchsen, haben aber trotz der beiden verlorenen Punkte im Rennen um die Viertelfinalplätze weiterhin alle Chancen. Rüsselsheim trat in der Primus Valor Arena als der erwartet bissige und druckvolle Gegner an führte zwischenzeitlich schon 4:2, bevor der TSVMH kurz vor dem Ende doch noch durch einen von Kira Schanzenbecher geschickt verwandelten Strafeckennachschuss den Ausgleich erzielte. 


Tigers weiter souveräner Spitzenreiter

Aktuelles 13.12.2021

13.12.2021 Mannheimer Duo enteilt Konkurrenz

Moritz Rothländer  (C) F. MatallaTSVMH zu stark für Nürnberg und Frankfurt
Zu einer Machtdemonstration geriet das Auswärtsspiel der Tigers am Samstag in Nürnberg, denn beim 17:2 (10:0) beim NHTC fanden die Gastgeber keine Mittel, um dem Spielfluss des Tabellenführers ernsthaft etwas entgegenzusetzen. Nur weil beim TSVMH nach der deutlichen 10:0-Pausenführung etwas die Spannung nachließ, konnten die Franken in der 2. Halbzeit eine noch krassere Niederlage verhindern.

Anders hingegen der Verlauf des Heimspiels der Tigers gegen SC Frankfurt 80 am Sonntag in der Primus Valor Arena, denn eigentlich kamen die Hessen in einem Spiel auf Augenhöhe gut in die Partie und beschäftigten die Defensive des TSVMH auch bis zum Abpfiff. Hier glänzten die Tigers allerdings im ersten Viertel mit höchster Effizienz und zogen auf 4:0, kurze Zeit später sogar auf 6:0 davon. Man muss den Gästen zu Gute halten, dass sie sich trotzdem weiter voll in die Partie reinknieten und nie einbrachen. Trotzdem endete ein sportlich ansprechendes Spiel mit einem klaren 9:3 für die Tigers.


Bundesliga geht mit Doppelwochenende weiter, Sonntag Heimspiele

Aktuelles 09.12.2021

 09.12.2021 Keine Verschnaufpause

Die Tigers gehen nach dem Derbysieg vom letzten Freitag und dem Kantersieg in Frankenthal am Sonntag als eindeutiger Tabellenführer in das kommende Doppelwochenende und haben beim Auswärtsspiel beim Nürnberger HTC (Samstag 16 Uhr) und dem Heimspiel gegen SC Frankfurt 80 (Sonntag 15 Uhr in der Primus Valor Arena) die gute Chance diese Position auch zu verteidigen. Dabei benötigen sowohl die vermeindlich einfachere Aufgabe in Franken wie auch das Heimspiel gegen den Verfolger aus Hessen volle Konzentration, denn die Halle in Nürnberg war schon immer ein schwieriges Pflaster und SC80 hat nicht zuletzt beim lange umkämpften 7:4-Hinspielsieg bewiesen, dass sie jederzeit in der Lage sind Schwächephasen der Tigers zu nutzen.
Die Damen des TSVMH haben zunächst ein Auswärtsspiel beim Bietigheimer HTC (Samstag 13.30 Uhr) und müssen sich dann Sonntag 12 Uhr in der Primus Valor Arena im Rückspiel gegen den Rüsselsheimer RK, den härtesten Verfolger der beiden Mannheimer Spitzenreiter wehren. Im besten Fall können Sie am Sonntag dann auch den Mannheimer HC wieder von der Tabellenspitze schubsen, die der nach dem Sieg über den FHC im auf gestern vorgezogenen internen Derby zwischenzeitlich eingenommen hat.

> Livestream-Links Samstag 13:30 Uhr: Damen beim Bietigheimer HTC, 16 Uhr: Tigers beim Nürnberger HTC

> Livestream TSVMH TV Sonntag 12 Uhr:  Damen vs. RRK, 15 Uhr Tigers bs. SC80 


Tigers am Sonntag auch in der Hockey Bundesliga-Konferenz auf Twitch


Impfaktion für die Hockeyfamilie und Fans

Aktuelles 05.12.2021

2G+ Regelung - Boostern befreit von der TestpflichtBoostern schützt und befreit von der 2G+ Testpflicht
Seit dieser Woche gilt auch beim TSVMH für alle Aktiven und Besucher:Innen die 2G+ Regel. Erfreulicherweise gilt dabei auch in BaWü für Geboosterte die Befreiung von der regelmäßigen Testpflicht. Zum Kampf gegen die Pandemie und zur Vereinfachung unseres (Sport-)lebens können wir euch das folgende Angebot machen:  

Liebe Hockeyfreunde,
damit es vorangeht, wollen wir euch und euren Angehörigen/ Eltern/ Großeltern für Sonntagmorgen den 12.12. ein Zeitfenster für eine Boosterung mit Moderna in  unserer Praxis in Heidelberg anbieten, meldet euch gerne per Email bis Mittwoch Abend unter  und gebt eure Handynummer an. Moderna wird als Booster für alle ab 30 empfohlen.
Grüße Benjamin Durani


Tigers mit sensationellem Comeback zum Derbysieg

Aktuelles 04.12.2021

Tabellenführung! Nach 0:4 noch zum 5:4 über den MHC
Man of the Match Goali Alex Stadler und Nico Proske feiern den Derbysieg am 3. Dezember 2021 (C) F. Matalla Bis zur Halbzeit entwickelte sich das erste Hallenderby der Saison vor ca. 200 Zuschauern in der Primus Valor Arena ziemlich einseitig für die Gäste vom MHC. Die ließen die Tigers spielen, konterten aber hocheffizient, während dem TSVMH offensiv gegen den starken MHC-Goali Lukas Stumpf wenig gelang. Dabei sah der 0:3-Rückstand zur Pause sogar noch recht freundlich aus, denn bis dahin hatte Tigers-Nationalkeeper Alex Stadler bereits zahlreiche weitere Chancen des MHC abgewehrt und u.a. schon zwei Siebenmeter durch MHC Goalgetter Paul Zmyslony entschärft.
Nach der Pause legte der MHC sogar zunächst noch einen vierten Treffer vor, bevor Marius Haber in der 34. Minute endlich der erste Treffer für die Tigers gelang. In dieser Phase zeichnete sich vor allem auch Tigers-Nationalspieler Paul Kaufmann aus, der sich ein ums andere Mal mit schnellen Moves durch das MIttelfeld tankte und in der 40. Minute auch den Anschluss zum 2:4 erzielte. Nun waren die Tigers am Drücker und ihr starker Torwart verhinderte ein ums andere Mal weitere Treffer der Gäste, die durchaus ihre Chancen hatten. Hätte z.B. Zmyslony seinen dritten Siebenmeter verwandelt, wäre  das Momentum sicher wieder gekippt. So blieben die Tigers aber dran und erzielten nach schöner Kombination auf Grünenwald das 3:4 (48.) und schafften es sogar zum 4:4 Ausgleich, bei dem Dario Benke einen Eckenableger von halblinks unwiderstehlich ins Tor schlenzte (50.). Nun lief es bei den Tigers und Nico Proske blieb es vorbehalten eine wunderschön von Paul Kaufmann vorbereiteten Ball zur 5:4-Führung zu verwandeln. (54.) Der MHC versuchte in den letzten Minuten zwar noch durch künstliche Überzahl den Ausgleich zu erzwingen, aber die Tigersdefensive mit ihrem überragenden Torwart ließ nichts mehr zu und so feierten die Tigers mit ihren Fans ausgelassen einen hart erkämpften, aber verdienten Derbysieg.  


Heute Abend 20 Uhr Herrenderby TSVMH vs. MHC

Aktuelles 03.12.2021

Spielszene Samuel Holzhauser vs. MHC vom OB-Turnier 2021Die Vorzeichen für das erste Hallenderby der Herren in der Saison sind zwar nicht gerade rosig, denn die Gäste vom Mannheimer HC haben gestern wegen zahlreicher Ausfälle eine Verschiebung beantragt und der TSVMH hätte angesichts der eigenen Quarantänefälle sogar zugestimmt. Aber der enge Terminplan der Hallensaison und die Spielordnung der Hockeyliga lässt das nicht zu und deshalb wird das Spiel heute Abend um 20 Uhr in der Primus Valor Arena wie angesetzt angepfiffen. Zahlreiche Fans von beiden Seiten des Neckars haben Tickets reserviert und werden unter 2G+ Bedingungen die Teams vor Ort anfeuern (Ein Kontingent wurde für die Abendkasse zurückgelegt). Für diejenigen, die den Weg in die Halle scheuen wird es wieder auf dem TSVMH Youtube-Kanal einen Livestream geben.


2., 3., 4. und 5. Herren des TSVMH siegen weiter

Aktuelles 03.12.2021

Full Count am vergangenen Wochenende 
Die Bundesligareserve des TSVMH feierte letzten Samstagabend beim SV Böblingen mit einem eindeutigen 9:3 den dritten Sieg im dritten Spiel und behaupteten damit auch die Tabellenspitze in der Oberliga HBW.
>Hier ein Spielbericht des SV Böblingen.
Die in der 1. Verbandsliga auftretenden 3. Herren hatten zuvor in der eigenen Primus Valor Arena den VFB Stuttgart mit 6:4 geschlagen, wobei Trainer Marco Mertz sich aus dem stets souverän geführten Spiel ein deutlicheres Ergebnis gewünscht hätte. Und auch die 4. Herren erzielten bei einem Ein-Spiel-Spieltag in Gernsbach mit einem souveränen 6:2 über den SV Böblingen 2 den dritten Sieg im dritten Spiel und trohnen damit nun ebenfalls an der Tabellenspitze der 2. Verbandsliga. Leider nur ein Spiel hatten die 5. Herren des TSVMH beim Spieltag der 4. Verbandsliga in Vaihingen an der Enz gegen FT Freiburg 2 zu absolvieren. Die Ü30-Truppe des TSVMH mit Goali-Urgestein Ralle im Kasten sorgte dafür, dass die Null stand und besiegte die unermüdlich anstürmende junge Truppe aus Freiburg durch einen Treffer von Routinier Cosimo Coscia mit 1:0.


Damenderby TSVMH vs. MHC verschoben!

Aktuelles 02.12.2021

Aufgrund von Corona-Fällen in der Mannschaft des MHC musste das ursprünglich für diesen Samstag, 04.12. angesetzte Spiel der Damen des TSVMH gegen den MHC verschoben werden und findet nun am Mittwoch, 05. Januar um 20 Uhr in der Primus Valor Arena statt. 


Damen und Herren zum Hallenauftakt voll im Soll

Aktuelles 29.11.2021

 29.11.2021 Optimale Ausbeute / Auch der TSV holt 6 Punkte

Glanzlichter konnten weder Damen noch die Herren des TSVMH am Wochenende vor leider ziemlich leeren Rängen noch nicht setzen, aber mit jeweils zwei Siegen sind beide Teams in Richtung Saisonziel Viertelfinalqualifikation voll im Plan in die Saison gestartet. Nach der reichlich rumpeligen Vorbereitung war wohl auch nocht nicht viel mehr zu erwarten, wobei bereits am kommenden Wochenende - Freitag 20 Uhr Herren und Samstag 14 Uhr Damen - in der heimischen Primus Valor Arena die vorentscheidenden Heimderbys gegen den MHC anstehen.
Offensichtlich scheuten am Wochenende viele Zuschauer die 2G+ Umstände mit Test und Maskenpflicht und wanderten statt dessen in die gut besuchten Livestreams auf TSVMH TV für Damen und Herren ab, wo die Spiele jetzt auch noch on demand zu sehen sind.
Trotzdem freuen wir uns für die Derbys auf etwas mehr Zuschauerzuspruch, raten die nötigen Zeitslots in den Testcentern frühzeitig zu reservieren  und weisen auf die Möglichkeit hin, Karten im Vorverkauf in unserer Geschäftsstelle zu erwerben.  


Bundesliga-Saisonheft des Hockeyliga-Partners E.R.B.-Autozentrum

Aktuelles 25.11.2021

Liebe Hockeyfamilie,
nachdem die letzten Feldsaisonspiele kaum einen Monat zurückliegen, fiebert Hockeydeutschland einer packenden Hallensaison entgegen. Umso mehr freuen wir uns, Euch unser neuestes Projekt vorzustellen – das Bundesliga-Saisonheft für die Hallensaison 2021/2022.
Was Euch erwartet? Die Spielpläne der 1. und 2. Bundesliga, Informationen über die Teams, Saisonziele der Trainer*innen, die Volvo E.R.B. Torjäger-Kanone und nicht zuletzt ein Gewinnspiel, bei dem auf die Gewinner*innen 3 x 2 Karten für die Volvo E.R.B. Final4s am 29. und 30. Januar 2022 warten.

>> Hier der Link für die Premierenausgabe www.partnerdeshockeysports-saisonheft.de


Ab 24.11.21 gilt für Sportveranstaltungen in BaWü die 2G+ Regel

Aktuelles 25.11.2021

Dies bedeutet für Zuschauer beim TSVMH (bei Erwachsenen- und Jugendspielen):

  • Nur genesene und geimpfte Personen mit einem aktuellen, offiziellen Testnachweis (nicht älter als 24 Std.) dürfen in unsere Gebäude
  • Bitte halten Sie zur Kontrolle Ihr Testergebnis, Ihr Impfzertifikat sowie ein amtliches Ausweisdokument bereit
  • Kinder und Jugendliche bis einschließlich 17 Jahren benötigen einen Nachweis der Schule und gelten als 2G konform
  • Wir bitten auch Schüler vor dem Besuch zu testen, auch wenn dies nach CoronaVO nicht notwendig ist
  • Unabhängig vom Testergebnis bitten wir Personen mit Erkältungssymptomen zu Hause zu bleiben
  • Nach erfolgreicher Kontrolle erhalten Sie ein Bändchen, welches Sie zum Besuch berechtigt
  • In all unseren Gebäuden und auch außerhalb, wo kein Mindestabstand eingehalten werden kann (z.B. Warteschlangen), besteht Mundschutzpflicht
  • Die Abstandsregel von mind. 1,5 Meter besteht auf allen Flächen, besonders auch auf den Tribünen
  • Unser Zuschauerkontingent ist auf 250 Personen limitiert
  • Die Cafeteria adHOCK bleibt geschlossen, der Foodcontainer auf dem Gelände ist geöffnet
  • Keine Speisen und Getränke in der Halle

Trotz bzw. gerade wegen all dieser Maßnahmen wünschen wir all unseren Besuchern spannende Spiele und eine unbeschwerte Zeit bei uns.
Bleibt stabil, bleibt zuversichtlich und vor allem gesund.


Start der Hallenbundesliga für Damen und Herren

Aktuelles 25.11.2021

Hinweis für die Auswärtsspiele: SC80 teilt mit, dass in Frankfurt die 2G-Regel gilt, das gleiche gilt für Rüsselsheim - aktuelle Tests sind für geimpfte und genesene Fans also nicht erforderlich.

 25.11.2021 Vorfreude nach 22 Monaten

Samstag auswärts in Rüsselsheim bzw. Frankfurt, Sonntags Heimspiele gegen Münchner SC
Spielszene Damen vs. NHTC 2020Nach einer durch einzelne Coronaausfälle beeinträchtigten kurzen Vorbereitung starten am Wochenende auch die beiden Hallenbundesligateams des TSVMH in die neue Saison. Aufgrund der aktuellen Risikosituation hatten Damen und Herren am vergangenen Wochenende auf die geplante Reise zum Meßmer-Cup des Club an der Alster in Hamburg verzichtet und deswegen fehlen nun natürlich ein paar wichtige Vorbereitungsspiele gegen Bundesligagegner, um die Form der Teams sicher einschätzen zu können. Seit langer Zeit zählen die Damen des TSVMH, seit einigen Jahren auch die Tigers zu den Favoriten der Südstaffel der Bundesliga für die beiden Viertelfinalplätze und das ist natürlich auch wieder der Anspruch für die nun startende Saison. Die Gegner am Wochenende Rüsselheimer RK und Münchner SC bei den Damen bzw. SC Frankfurt 80 und Münchner SC bei den Herren zählen neben dem Lokalkonkurrent Mannheimer HC vermutlich wieder zu den härtesten Herausforderern und insofern wird das Wochenende einen ersten Fingerzeig geben, wo in dieser Saison die Reise hingeht.


Zweite und dritte Herren überzeugen bei Auswärtsspielen

Aktuelles 22.11.2021

Die Zwaedd mit 11:0 Kantersieg beim HC Heidelberg - Die Dritte 7:5 beim Karlsruher TV
Die Zwaedd beim 11:0-Auswärtssieg beim HCH Die Dritte beim 7:5 Auswärtssieg beim KTV Die Bundesligareserve des TSVMH punktet in den HBW-Ligen weiter. MIt einem sehr souverän herausgespielten Sieg über die Gastgeber aus Heidelberg, die trotz guter Spielanlage regelmäßig spätestens an TSVMH-Goali-Neuzugang Max Eickhoff scheiterten, setzten sich die von Can Yurtseven gecoachten 2. Herren des TSVMH (Bild links) an die Tabellenspitze der Oberliga.

Trainer Marco Mertz betreute zeitgleich die 3. Herren bei ihrem Spiel in Karlsruhe, wo sich eine gesunde Mischung aus der U18 und erfahrenen Spielern des TSVMH gegen eine gestande Mannschaft der Gastgeber vom KTV bewähren musste. Bei guter Stimmung entwickelte sich vor zahlreichen Zuschauern eine hochklassige und sehr faire Partie, die der TSVMH trotz aller Spannung doch jederzeit im Griff hatte und am Ende das erste Saisonspiel in der 1. Verbandsliga auch mit einem verdienten Auswärtssieg beendete.


ZEISS Vision Center wird neuer Partner der Damen des TSVMH

Aktuelles 18.11.2021

Anlässlich der im Januar 2022 geplanten Neueröffnung eines einzigartigen Augenoptikergeschäftes in Mannheim  freuen wir uns mit dem ZEISS VISION CENTER MANNHEIM (am Kaiserring, Ecke Moltkestraße, Haltestelle Kunsthalle) einen neuen Partner der Damen des TSVMH vorstellen zu können, der einen mehrjährigen Sponsoring- und Kooperationsvertrag als Trikotsponsor abgeschlossen hat.

Alle Infos in der >Pressemitteilung vom 17.11.2021


Damen und Herren beim OB-Turnier bereits gut in Form

Aktuelles 17.11.2021

 17.11.2021 Die Vorzeichen stehen gut

Nils Grünenwald im Duell mit dem MHC beim OB-Turnier am 11.11.2021Am vergangenen Wochenende zeigten sich Damen und Herren des TSVMH beim Vorbereitungsturnier in der heimischen Primus Valor Arena bereits in guter Frühform für die in zwei Wochen beginnende Hallenbundesligasaison. Obwohl erst eine Woche Hallenvorbereitung absolviert war und die Trainer bei der Kaderbesetzung auch noch stark durchrotierten, erreichten Damen und Herren mit insgesamt sehr ansprechenden Leistungen jeweils einen guten zweiten Platz. Am kommenden Wochenende steht für beide Teams noch die Fahrt nach Hamburg zum Meßmer-Cup, dem Bundesligavorbereitungsturnier des Club an der Alster in Hamburg an und dann startet am 27.11. schon die Liga mit Auswärtsspielen der Damen beim Rüsselsheimer RK und der Tigers bei SC Frankfurt 80, sowie am Sonntag 28.11. mit Heimspielen gegen Gäste vom Münchner SC.


Hallenstart für 2., 3. und 4. Herren

Aktuelles 10.11.2021

Dreifachaufstieg das ambitionierte Ziel
Spielszene 2. Herren TSVMH gegen HC Ludwigsburg Saison 2019/20die Bundesligareserve, sowie der als "die Zwedd" salopp subsummierte fast 50 Mann starke Herrenkader des TSVMH, in dem sich erfahrene Regionalliga,- Oberliga-, und Verandsligarecken mit zahlreichen in den letzten Jahren aus der Jugend nachgerückten, ambitionierten Youngsters mischen, bereitet sich aktuell in zwei riesigen Trainingsgruppen auf den Beginn der Hallensaison vor, die am kommenden Samstag in Ludwigsburg mit einem Spieltag der 4. Herren in der 2. Verbandsliga und am Sonntag um 15.30 Uhr mit einem Heimspiel der 2. Herren in der Oberliga ihren Lauf nimmt.

Trainer Marco Mertz und Kapitän Philipp Pieper stehen dabei vor der schweren Aufgabe, aus dem unübersichtlichen Haufen unterschiedlichster Talente, drei homogene, schlagkräftige Teams zusammenzustellen. Dabei ist das erklärte Ziel, den am Ende der letzten Hallenrunde Anfang 2020 knapp verpassten Wiederaufstieg der Bundesligareserve in die 2. Regionalliga nachzuholen und dann mit der 3. und 4.. Mannschaft in die Oberliga und 1. Verbandsliga nachzurücken sicherlich kein leichtes Unterfangen, denn nach der überlangen Hallenpause und der kurzen Vorbereitung, fällt die eigene Standortbestimmung schwer und in allen drei Ligen treten 1. Mannschaften als Gegner an, deren Spielstärke derzeit ebenfalls schwer einzuschätzen ist. 

Beim Heimspiel am Sonntag in der Primus Valor Arena freuen sich die Jungs natürlich auf zahlreiche Zuschauer, wobei beim TSVMH die 2G-Regelung gilt.


Endlich wieder Budenzauber in der Primus Valor Arena

Aktuelles 09.11.2021

OB-Turnier für Damen und Herren Freitag bis Sonntag 12. - 14.11.
Tigers feiern Derbysieg am 08.01.2020 Nach fast 2 Jahren Pause kreuzen die Teams endlich auch wieder in der Halle die Schläger und traditionell ist das OB-Turnier des TSVMH in der Primus Valor Arena für Damen- und Herrenbundesligisten im Süden das erste größere Vorbereitungsturnier.
Von Freitagabend 17.45 Uhr bis Sonntagmittag treten bei den Damen Mannheimer HC, Münchner SC, Rüsselsheimer RK und Rot-Weiß Köln gegen den TSVMH an, während bei den Tigers Mannheimer HC, Münchner SC, SC Frankfurt 80 und Rot-Weiß Köln zu Gast sind.

> Spielplan OB-Turnier des TSVMH 2021

Selbstverständlich freuen wir uns auch wieder auf die Unterstützung durch Zuschauer, allderings findet das Turnier wie die gesamte Hallensaison wegen der Pandemielage unter 2G-Bedingungen statt. D.H. nur Geimpfte und Genesene bekommen Zutritt zur Halle. Die traditionelle OB-Turnier-Party muss dagegen leider ausfallen. 


Einladung zur Sonder-Mitgliederversammlung des TSVMH am 18.11.2021

Aktuelles 03.11.2021

Außerordentliche Versammlung zur Vorstellung und Beschlussfassung über Baumaßnahmen
Wie bereits in der letzten ordentlichen Mitgliederversammlung 2021 angekündigt, lädt der Verwaltungsrat des TSVMH alle Mitglieder und interessierte Eltern der jugendlichen Mitglieder am Donnerstag, 18. November ab 19 Uhr ins adHock ein, um über die anstehenden Baumaßnahmen an der Primus Valor Arena und der Halle 02 zu informieren und die entsprechenden Beschlüsse zu fassen.

> ausführliche Einladung zum Download  
 


Tigers wollen endlich wieder punkten

Aktuelles 29.10.2021

Rundenabschluss mit Heimspielen gegen Berlin und Nürnberg
Tigers feiern Eckentreffer im Derby am 23.10.2021  (c) Fabian MatallaAm letzten Spielwochenende vor der Winterpause bietet der Spielplan der Hockeyliga den Herren des TSVMH noch einmal eine doppelte Chance, im heimischen Primus Valor Hockeypark das bisher etwas magere Punktekonto aufzubessern. Dabei ist der Berliner HC, der am Samstag um 13.30 Uhr als Siebter der Gesamttabelle mit immerhin schon 15 Punkten unter dem Fernmeldeturm antritt, sicherlich die deutlich härtere Nuss zu knacken, denn das Team aus der Hauptstadt hat in dieser Saison konsequent gegen schwächer platzierte Teams gepunktet und will mit Blick auf die Final 4 Qualifikation mit Sicherheit auch in Mannheim keine Punkte abschenken.
Am Sonntag um 12 Uhr steht dann mit dem Nürnberger HTC ein Team aus dem Tabellenkeller auf dem Programm, das es auf jeden Fall zu schlagen gilt, auch um mit einem positiven Erlebnis in die Hallensaison einzuschwenken. 
An beiden Tagen freuen wir uns über zahlreiche Zuschauer vor Ort (Beim TSVMH gilt die 3G-Regel).

Alle Spiele beim TVSMH werden per Livestream übertragen >Links auf bundesliga.hockey 


Damen haben am Wochenende Zugriff auf Herbstmeisterschaft

Aktuelles 27.10.2021

Samstag bei Schott Mainz Pflicht, Sonntag zu Hause gegen Verfolger Rüsselsheim die Kür
Bundesligadamen des TSVMH im Herbst 2021Am letzten Spielwochenende der Hinrunde können die Damen des TSVMH zwei Schritte in Richtung der alleinigen Tabellenführung der 2. Bundesliga Gruppe Süd gehen und damit das Sasisonziel Wiederaufstieg in die 1. Liga weiter untermauern. Dabei geht der TSVMH am Samstag um 16 Uhr bei Schlusslicht Schott Mainz als klarer Favorit ins Rennen, aber im ersten Saisonduell gegen den erklärten Mitaufstiegskandidaten und aktuellen Tabellendritten Rüsselsheimer RK am Sonntag um 15 Uhr unterm Turm ist noch einmal höchste Konzentration gefordert. Da die aktuell punktgleichen Zehlendorferinnen nur noch ein Heimspiel am Samstag gegen ATV Leipzig absolvieren können, würden sechs Punkte den TSVMH mit sicherem Abstand an die Tabellenspitze befördern.
Kommt am Sonntag 31.10. alle zum Doppelspieltag unter den Turm, um unsere Teams anzufeuern!
(12 Uhr Herren - 14 Uhr Kartoffelsuppe - 15 Uhr Damen ;) 


Saisonabschlussaktion des Freundeskreis

Aktuelles 26.10.2021

Sonntag, 31. Oktober Kartoffelsuppe zum Bundesliga-Doppelspieltag
Freundeskreis-Vorstand (Achim, Clemens, Bernhard) bei einer Grillaktion im Herbst 2019Passend zur Jahreszeit und zum Abschluss der Herbstrunde in der Hockey-Bundesliga mit zwei Heimspielen von Damen und Herren im Primus Valor Hockeypark, serviert der Freundeskreis des TSVMH am 31.10. ab 12:00 Uhr am Schubkärchl allen Besuchern und Fans des TSVMH eine leckere und wärmende Pausenmahlzeit.
Die Tigers spielen um 12:00 Uhr gegen den Nürnberger HTC  und die Damen folgen dann um 15:00 Uhr mit einem nicht minder wichtigen Spiel gegen den  Rüsselsheimer RK.
Die selbstgemachte Suppe wird mit oder ohne Wiener Würstchen und Brot angeboten und kostet 5 Euro!
Wer jedoch an diesem Tag  seine Mitgliedschaft im Freundeskreis "besiegelt", bekommt die Suppe mit einem Getränk der Wahl geschenkt! Unser Ziel ist es dabei, die Mitgliederzahl in Richtung 100 hochzuschrauben!
Herzlichst, Achim, Bernhard und Clemens


Im Stadtderby auf Augenhöhe entscheiden die Standards

Aktuelles 25.10.2021

 23.10.2021 Das beste Viertel seit ich hier Trainer bin

Begrüßung beim Lokalderby am 23. Oktober 2021  (c) Fabian MatallaEine ansehnliche Kulisse von ca. 450 Zuschauern hatte sich unter dem Fernmeldeturm eingefunden und wurde auch nicht enttäuscht. Nachdem die Tu(r)multras des TSVMH das Derby mit imposanter Choreo eingeleitet hatten, kam es auf dem Platz zu einem offenen Schlagabtausch, bei dem sich die Tigers nicht versteckten, sondern per schönem Eckenstecher von Lukas Pfaff sogar früh in Führung gingen. Und auch im weiteren Spielverlauf war nicht zu erkennen, welches Team nominell in der Favoritenrolle steckte, wobei die Gäste vom Mannheimer HC mit einem gedankenschnell ausgeführten Konter und einem Siebenmeter dann doch bald mit 1:2 in Führung gingen. Der TSVMH hatte aber noch seine Chancen zum Ausgleich und gestaltete die Partie bis ins 4. Viertel hinein weiter offen. Erst als Gonzalo Peillat in der 47. Minute seine bereits dritte Strafecke zum 1:3 verwandelte, war die Vorentscheidung gefallen. Zwar versuchten die Trainer der Tigers dann unmittelbar ohne Goali Alex Stadler per künstlicher Überzahl die Partie nochmal zu drehen, aber letztlich trafen nur noch die Gäste nach einer Strafecke ohne Torwart durch Peillat zum 1:4-Endstand.


Weibliche U10 beim HBW-Spieltag am 16. Oktober

Aktuelles 18.10.2021

Weibliche U10 beim HBW-Spieltag am 16. Oktober 2021Am vergangenen SamHeiko Dambach mit der wU10 am 16.10.2021stag traten die C-Mädchen des TSVMH zu einem HBW-Spieltag beim Mannheimer HC an und trafen dort auf den MHC2, sowie den AC Weinheim. Nachdem das erste Spiel gegen den Lokalgegner von der anderen Nackarseite mit einem 3:7 endete, holten sich die von Heiko Dambach gecoachten Mädels im zweiten Spiel gegen Weinheim einen 4:2-Sieg.

> ausführlicher Bericht vom HBW-Spieltag von Marlene Koch 

Am Sonntag hatte der jüngere Jahrgang der weiblichen Jugend U10 ebenfalls den vorerst letzten Spieltag. Die Mädchen des Jahrgangs 2012 gewannen dabei alle drei Spiele und zwar immer mit 2:0. Gegner an diesem Tag in Weinheim waren der HC Heidelberg, AC Weinheim und er MHC.


Samstag Lokalderby der Herren unterm Turm

Aktuelles 18.10.2021

Tigers des TSVMH im Oktober 2021Am Samstag 23. Oktober um 14 Uhr ist im Primus Valor Hockeypark des TSVMH mal wieder ein Hockey-Highlight angesagt: die Tigers empfangen am vorletzten Spielwochenende der Bundesliga-Herbstserie den Mannheimer HC zum Duell. Nachdem die Liga am vergangenen Wochenende wegen der Hockey ProLeague pausierte, wo Tigers-Goali Alex Stadler bei den beiden Spielen der Honamas gegen Belgien wieder als #1 im Tor der deutschen Nationalmannschaft stand, wollen beide Mannheimer Teams am Samstag mit einem Schritt nach vorne den aktuellen Trend brechen. Der MHC hinkt seiner Ambition als Final 4-Kandidat etwas hinterher und muss eigentlich punkten, um sich vom Platz 6 der kombinierten Tabelle weiter nach vorne zu arbeiten. Die Tigers hingegen wollen mit einer guten Leistung die aktuelle Leistungsdelle überwinden, bei der sie am 2. Oktober auf eigenem  PLatz gegen SC Frankfurt 80 nicht über ein 1:1 hinaus kamen und dann am 10. Oktober beim Ligaprimus Rot-Weiss Köln noch eine deftige Klatsche einstecken mussten. Für Spannung im ewig jungen Duell ist gesorgt.


Männliche U18 und weibliche U16 auf den DM-Zwischenrunden

Aktuelles 15.10.2021

Männliche U18 des TSVMH im Oktober 2021Männliche A-Jugend beim DSD Düsseldorf
Mangels Gegner in der Süd-Qualifikation erreichte die männliche U18 des TSVMH spiellos die DM-Zwischenrunde beim Westmeister DSD Düsseldorf, der in diesen Jahrgängen seit Jahren nicht nur den Westen dominiert, sondern auch schon mehrere Deutsche Meistertitel errungen hat. Auch in der aktuellen Saison setzte sich DSD im West-Halbfinale mit 2:1 gegen Rot-Weiß Köln durch und verpasste dann im Finale Uhlenhorst Mülheim eine deftige 7:0-Packung. 
Der erste Gegner für den TSVMH am Samstag um 14 Uhr ist allerdings zunächst Hessenmeister SC Frankfurt 80. Erst bei einem Sieg dort, könnte man am Sonntag um 13 Uhr auf den Favoriten DSD treffen, der am Samstag allerdings auch erst einmal den Nord-Vierten Club an der Alster aus Hamburg schlagen muss.

Weibliche B-Jugend beim Club Raffelberg
Die weibliche U16 des TSVMH hat sich als HBW-Dritter durch den nicht zu erwartenden Sieg bei der Süd-Qualifikationsrunde beim ASV München am letzten Wochenende einen Platz auf der DM-Zwischenrunde als Saisonbonus verdient. Auch in ihrem ersten Spiel am Samstag um 13.30 Uhr trifft sie mit dem Rheinland-Pfalz/Saar-Meister VFl Bad Kreuznach auf einen Gegner, gegen die sie wohl an guten Tagen eine realistische Chance hat. Deutlich herausfordernder könnte es dann im Endspiel am Sonntag werden, wo der favorisierte Westmeister, Gastgeber Club Raffelberg als Gegener zu erwarten ist, der am Samstag mit dem Nord-Vierten Großflottbeker THGC wohl eher eine Pflichtaufgabe vor sich hat. 

Spielpläne und Liveticker auf den JDM-Seiten des DHB (zur wU16 dort über das Menue)

Livestream des DSD Düsseldorf Samstag 14 Uhr:  mU18 SC Frankfurt 80 vs. TSVMH

Livestream des Club Raffelberg Samstag 13.30 Uhr: wU16 VFL Bad Kreuznach vs. TSVMH


Männliche U12 gewinnt HBW-Zwischenrunde

Aktuelles 12.10.2021

Am 23.10. in Lubu HBW-Halbfinale gegen den Mannheimer HC
Männliche U12 bei der Stärkung während der HBW-Zwischenrunde beim TSVMH am 10.10.2021Bei der HBW-Regionalliga-Zwischenrunde, die am Sonntag auf dem Lavendelplatz des TSVMH ausgetragen wurde, gewannen die B-Knaben des TSVMH souverän ihre beiden Spiele gegen den VFB Stuttgart (6:0) und die Stuttgarter Kickers (2:1) und bestätigten damit ihren 2. Hauptrundenplatz. Damit treffen sie am Samstag, 23.10. beim HC Ludwigsburg im HBW-Halbfinale auf den Mannheimer HC, während die Gastgeber als Hauptrundenerster und Gewinner der anderen Zwischenrunde zunächst ihr Halbfinale gegen die Kickers bestreiten. HCL und TSVMH haben als stärkste Teams der Staffel natürlich beide das Ziel HBW-Finale, um dort im direkten Aufeinandertreffen den roten Meisterwimpel auszuspielen.

Die Verbandsligamannschaft der mU12 bestritt am Sonntag beim Mannheimer HC ebenfalls ihren letzten Spieltag und setze sich dort zweimal mit 2:0-Siegen gegen die 2. und 3. Mannschaft des MHC durch. Als Tabellenzweiter der Gruppe B treffen sie deshalb am 23.10. in Heidelberg im Halbfinale auf den Ersten der Gruppe A den HC Ludwigsburg 2, bevor sie möglicherweise im Finale gegen den Sieger aus HC Heidelberg und Stuttgarter Kickers 2 um den Verbandsliga-Meistertitel antreten können.


Damen schlagen die Wespen und untermauern Aufstiegsambition

Aktuelles 12.10.2021

 12.10.2021 TSV-Damen siegen im Spitzenspiel

TSVMH Eckenabwehr im Heimspiel gegen die Zehlendorfer Wespen am 10. Oktober 2021 (C) F. MatallaMit der stärksten Saisonleistung bisher dominierten die Damen des TSVMH am Sonntag unter dem Turm über weite Strecken das Duell gegen den direkten Aufstiegskonkurrenten und Tabellenführer Zehlendorfer Wespen und belohnten sich dabei endlich auch einmal mit zwei konsequenten Treffern durch Tara Duus (Strafeckenrebound, 35.) und Lydia Haase-Bechthold (38.). Auch eine starke Charlotte Stapenhorst in Reihen der Wespen brachte die TSVMH-Defensive nicht aus dem Tritt und was u.a. bei einigen Strafecken der Wespen doch einmal aufs Tor kam, bereinigte letztlich eine überzeugende Johanna Scheck im Mannheimer Tor (im Bild).

Noch am Samstag im Heimspiel gegen Blau-Weiß Berlin hatten die TSV-Damen wieder einmal eine zwischenzeitliche Schwächephase zu überwinden, bei der die Gäste sogar kurz an einer möglichen  3:2-Führung schnupperten, bevor der TSVMH dann letztlich doch noch zu einem deutlichen 7:2-Pflichtsieg gegen den Tabellenachten davonzog. Mit dem erneuten 6-Punkte-Wochenende zog der TSVMH in der Tabelle der 2. Bundesliga Süd nun punktgleich mit den Wespen und hat mit einem Spiel weniger absolviert, nach zwei spielfreien Wochenenden, am 30./31. Oktober mit 2 Siegen bei Schott Mainz und zu Hause gegen den Rüsselsheimer RK die Möglichkeit sich mit 3 Punkten Vorsprung als Herbstmeister alleine an die Tabellenspitze zu setzen.


U16-Mädels sichern sich Ticket zur Jugend DM-Zwischenrunde

Aktuelles 11.10.2021

Siebenmetertreffer durch Matilda Heisel im Finale zum 1:0 gegen ASV München
Weibliche U16 als Süd-Qualisieger A nach dem 1:0-Finalsieg über ASV München am 10.10.2021Für die weibliche B-Jugend des TSVMH hat sich am Wochenende der lange Weg nach München zum Süd-Qualifikationsturnier A voll gelohnt, denn nach einem 2:0-Halbfinalsieg über den Dürkheimer HC am Samstag, setzte sich die von Yannick Dehoff und Nicolas Proske trainierte Truppe am Sonntag unter Leitung von Aushilfscoach Alisia Hochstetter auch gegen die Gastgeberinnen durch und qualifizierte sich so als HBW-Dritter doch noch für die Teilnahme an einer DM-Zwischenrunde. Da die beiden Trainer am kommenden Wochenende mit den 1. Herren spielfrei haben, werden sie dann wohl beim Club Raffelberg wieder an der Seitenlinie stehen, wenn es Samstag, 16.10. im Halbfinale zunächst gegen den Rheinland-Pfalz/Saar-Meister VFL Bad Kreuznach geht. Das andere Halbfinale bestreiten die Gastgeberinnen vom West-Meister Club Raffelberg gegen den Nord-Vierten Großflottbeker THGC.

Männliche Jugendteams U14 und U16 des TSVMH scheitern beide im Penalty-Shootout
Sowohl die U14 des TSVMH in Hanau gegen den Münchner SC, wie auch die U16 des TSVMH zu Hause unterm Turm gegen den Rüsselsheimer RK mussten gestern, wie schon bei den HBW-Finals erneut schwere Enttäuschungen verkraften. Beide Teams hielten zwar in ihren SHV-Qualifikations-Endspielen während der normalen Spielzeit ein Unentschieden fest, zogen dann aber im Shootout noch den Kürzeren und verpassten so endgültig die Qualifikation zur Jugend-DM. 


TSVMH-Jugendteams in den DM-Qualifikationsrunden des SHV

Aktuelles 10.10.2021

Heute Sonntag TSVMH in drei Endspielen
Nach einem 2:0-Sieg über den Dürkheimer HC gestern steht die weibliche U16 des TSVMH heute um 12 Uhr im Quali-Endspiel gegen die Turnier-Gastgeber vom ASV München.
Die männliche U14 des TSVMH konnte sich gestern im auf den Platz des Hanauer THC verlegten Turnier mit 10:1 gegen TSV Schott Mainz durchsetzen und trifft heute um 13 Uhr im Endspiel auf den Münchner SC, der gestern die Gastgeber vom Rüsselsheimer RK knapp mit 2:1 geschlagen hat.
Die gestern spielfreie männliche U16 des TSVMH empfängt heute um 14 Uhr nach dem Damen-Spitzenspiel unterm Turm den Rüsselsheimer RK, der gestern im Halbfinale die HG Nürnberg mit 5:3 besiegte.

Zweite Chancen auf Teilnahme an den deutschen Jugendmeisterschaften (vom 06.10.2021)
Am vergangenen Wochenende haben sich alle drei männliche Jugendteams des TSVMH U18, U16 und U14 zwar für ihr jeweiliges HBW-Endspiel qualifiziert, waren dort allerdings alle äußerst knapp unterlegen und haben somit die direkte DM-Qualifikation als Landesmeister verpasst. Die weibliche U16 belegte bei ihrer HBW-Endrunde einen dritten Platz. Nun haben alle vier Teams am kommenden Wochenende auf Ebene des Süddeutschen Hockeyverbandes noch einmal eine Chance, sich in Qualifikationsturnieren gegen die zweit- und drittplatzierten Teams aus den anderen Landesverbänden Hessen, Bayern und Rheinland-Pfalz/Saar doch noch ein Ticket zu einer DM-Zwischenrunde zu besorgen.
(> Klick aufs Logo zu den Turnierseiten des SHV)

mehr

Tigers zur "Mission Impossible" beim Ligaprimus?

Aktuelles 07.10.2021

Spielszene David Jehn gegen Alster am 08.09.2021 (c) F. MatallaNachdem die Herren des TSVMH bei dem etwas ernüchternden 1:1 zu Hause gegen das Tabellenschlusslicht SC Frankfurt 80 nicht zu einer halbwegs überzeugenden Leistung finden konnten, gestaltet sich die nächste Aufgabe am Sonntag um 14 Uhr beim bisher ungeschlagenen und absolut dominant auftretenden Tabellenführer der 1. Hockeybundesliga Rot-Weiß Köln noch deutlich herausfordernder. Vielleicht können sich die Tigers aber daran erinnern und besonders motivieren, dass sie in der Vergangenheit in Köln schon mehrmals überraschende Leistungen abgeliefert haben (am 2. April 2017 ein 5:2-Sieg und am 16. September 2018 eine knappe 0:1-Niederlage).
> Link zum Livestream RW Köln vs. TSVMH


Damen mit vorentscheidendem Doppelwochenende zu Hause

Aktuelles 07.10.2021

Am Sonntag 12 Uhr gegen die Zehlendorfer Wespen der Kampf um die Tabellenspitze
Spielszene Damen TSVMH gegen NHTC am 05.09. (c) F. MatallaAlles was die beiden Top-Teams der Südgruppe der 2. Damen-Bundesliga in ihren 6 bzw. 7 Spielen bisher auf die Platte gebracht haben, war lediglich das Warmlaufen mit Pflichtaufgaben, bei dem sowohl die Wespen, wie auch der TSVMH sich allerdings bereits jeweils einen Aussetzer geleistet haben. Die erste richtige Vorentscheidung, wer im Rennen um den Wiederaufstieg in die 1. Liga die besseren Karten behält, fällt nun aber definitiv im direkten Duell der beiden Tabellenführer am Sonntagmittag im Primus Valor Hockeypark des TSVMH. Zuvor am Samstag treten die Wespen noch beim FHC am Neckarkanal an, während der TSVMH um 14 Uhr mit dem TC Blau-Weiss Berlin erst noch einen weiteren Hauptstadtvertreter aus dem Tabellenmittelfeld zum "Aufwärmen" unterm Turm empfängt.
Nach der schmerzlichen Derbyniederlage vor 2 Wochen hat sich das Team von Coach Carsten Müller am vergangenen Wochenende geschüttelt und mit Siegen beim Bietigheimer HC (5:2) und bei TuS Obermenzing (1:0) wieder zur Erfolgsspur zurückgefunden. Gegen die Wespen wird am Sonntag aber eine weitere Leistungssteigerung nötig sein, wollen die Damen des TSVMH ihren Masterplan Wiederaufstieg erfüllen.
Wir freuen uns über zahlreiche Fans die unser Team vor Ort live anfeuern!
Leider klappt es an diesem Wochenende nicht mit einem TSVMH-Livestream, weil alle Kundigen selbst im Einsatz sind - wir würden uns selbstverständlich freuen, wenn sich weitere Interessierte melden, um eine Einweisung als Videoredakteur zu bekommen - das kann jeder problemlos lernen.


Heute und Montag finden die HBW-Endspiele statt

Aktuelles 03.10.2021

Alle männlichen Teams des TSVMH in HBW-Meisterschaftsfinalspielen gegen den MHC
Die an diesem Wochenende ausgetragenen HBW-Endrunden hatten zwar jeweils etwas unterschiedliche Ausgangspunkte, aber nach den Ergebnissen der Halbfinals am Freitag und am gestriegen Samstag kämpfen bei den Jungs immer TSVMH und MHC um die Meisterkrone.
Bei der männlichen U14 hat der TSVMH als Hauptrundenerster das Heimrecht, zitterte sich aber gestern im Halbfinale gegen den Vierten HC Ludwigsburg durch das Halbfinale, als es trotz Feldüberlegenheit ins Shoot-Out ging, wo sich die Junior-Tigers dann allerdings mit 4:2 durchsetzen konnten. Der MHC buchte anschließend durch ein klares 5:0 über den HC im TSG Heilbronn den zweiten Platz im Finale, das heute um 16 Uhr unter dem Fernmeldeturm ausgetragen wird. Bereits um 14 Uhr tragen HCL und HCH das Spiel um den 3. Platz aus.
> Wir übertragen beide Endspiele im TSVMH Livestream auf Youtube   

Die Endrunde der männlichen U16 findet beim Mannheimer HC am Neckarplatt statt, wo der TSVMH ebenfalls um 16 Uhr gegen die Gastgeber im Finale steht. Im Halbfinale am Freitag, das beim Hauptrundenzweiten HC Ludwigsburg ausgetragen wurde, konnte dich der TSVMH als Hauptrundendritter mit einem last-minute 2:1-Sieg noch für das Endspiel qualifizieren.

Bei der männlichen U18 findet das HBW-Finale am Montag um 19.30 Uhr im Primus Valor Hockeypark des TSVMH statt.
Link zum TSVMH TV Livestream auf Youtube

Die weibliche U16 des TSVMH hatte sich ebenfalls für die HBW-Endrunde qualifiziert und spielt heute, nachdem am Freitag das Spiel als Hauptrundendritter beim Zweiten HC Ludwigsburg klar mit 0:6 verloren ging, um 14 Uhr beim HC Heidelberg gegen die Gastgeberinnen um den dritten Platz.


Zum Seitenanfang