Adieu Bertram

14.02.2024

Bertram und Moni Bertram Schulz-Linkholt
über 30 Jahre lang Seele und Ausnahmepersönlichkeit des TSV Mannheim Hockey

So recht will es keiner von uns wahrhaben und eigentlich kann sich niemand ein Clubleben auf unserem Hockeyplatz am Turm, in der Halle oder auf der Terrasse des adHock ohne ihn vorstellen. Am 13.02.2024 ist Bertram im Alter von 73 Jahren nach langer Krankheit zu Hause im Kreise seiner Familie für immer eingeschlafen.

Wie wirklich kein anderer hat Bertram - Mitglied des TSV von 1846 seit März 1989 und Mitbegründer des TSVMH - unseren Verein geprägt. Nicht nur, dass er unsere Leistungssport-Mannschaften, alle unsere Bundesliga-spielenden Damen und Herren, sowie den gesamten Club mit feinem Gespür und großer Wärme physiotherapeutisch behandelt und versorgt hat; selbst spielte er natürlich auch Hockey mit uns und zählt zur ersten Generation der TSVMH-Traditionsmannschaft, den HockeySöhnen Mannheims.
Damit noch lange nicht Schluss, war er doch Mitbegründer der seinerzeitigen Eltern- und Freunde-Mannschaft „Maria-Hilf“, die bis heute unsere Eltern inspiriert auch im fortgeschritteneren Alter noch den Umgang mit dem Hockeyschläger zu erlernen.

Aber seine eigentliche und außerordentliche Marke, mit der er weit über die Grenzen des TSV Mannheim, in der ganzen Stadt, sowie weit in unsere Hockeywelt bekannt wurde, war das Gründen und Vorleben der „one and only Hockeyfamilie Schuli“, untrennbar gemeinsam mit seiner geliebten Frau Moni.
Als Hockeyeltern von drei großartigen Kindern Benni, Suse und Max sammelte der Vater der „Schulis“ mehrfach Deutsche Meistertitel in allen Altersklassen und begeisterte als Betreuer, Fan und Trommler bei sicherlich an die 1000 Meisterschaftsspielen unter anderem durch motivierende Fangesänge bei Sieg und Niederlagen.
Zudem initiiere Bertram in all diesen Jahren unzählige fröhliche Ideen, Anlässe und Festivitäten und übertrug sein überragend glückliches Familienleben 1:1 in unseren wunderbaren Verein. Mit seiner ansteckenden Art prägte Bertram fast vier Jahrzehnte unser aller Vereinsleben und wurde zur Symbolfigur für alle fröhlichen und gemeinschaftlichen Feste und Events beim TSV Mannheim Hockey.
Es gibt niemanden, der Bertram nicht bei den unsere Vereinstradition ausmachenden Anlässen kennenlernen und sich dabei von seiner ansteckend positiven Ausstrahlung umarmt fühlen konnte. Die Folge waren über Jahre bis heute veranstalteten Pfingsturniere, Fahrrad-Rallys, Hockeybälle, Dinner unter dem Turm, Stars und Sternchen sowie unendlich viele schöne, fröhliche Abende auf der schönsten Sportanlage in Mannheim, beim TSVMH.
Ein weiterer und wunderbarer Höhepunkt dieses erfüllten Menschen war die Gründung der ersten und bis heute aktiven Vereins-Band „Gnadenlos“. Bertram wurde als deren Gitarrist die inspirierende Persönlichkeit für viele, viele Live-Auftritte wie Woodstock unterm Turm.

So wurde er im L,aufe der Jahre zur Basis des Gesellschaftslebens für mehrere Generationen von Hockey-Kindern, -Jugendlicher, -Spielerinnen und Spielern und deren Eltern. Mit vielen von uns verband Bertram deshalb eine innige Freundschaft. Und so ist es sicher kein Zufall, dass neben seiner unglaublichen Familie insbesondere viele Freunde aus dem Verein ihn in der zuletzt sehr schwierigen Zeit auf seinem Weg begleiteten.
Er war eine der wichtigsten Quellen für Gemeinsinn, denn sein Thema war es, den inneren Zusammenhalt des Vereins zu festigen. So war er für eine Vielzahl von neuen Mitgliedern oder Zugereisten einer der Hauptintegrationsfaktoren, sowie auch Gastgeber und Herbergsvater.
Für viele von uns war er einer unserer besten Freunde, ein Stück von uns. Und deshalb sollte die Trauer für uns alle bald schwinden und einer tief empfundenen Dankbarkeit weichen. Dankbarkeit für alles, was dieser besondere Mensch uns an Stimmung und Großmut vermittelte und an Gemeinsinn sowie positiver Energie gegeben hat.

Danke, Bertram! Du wirst in unseren Herzen für immer weiterleben.

Matthias Wossidlo
Im Namen des Verwaltungsrates des TSV Mannheim Hockey und des gesamten Vereins.


Latest News auf Instagram @tsvmannheimhockey

01.11.2023
 

Zum Seitenanfang