Tigers suchen Entscheidung beim Nürnberger HTC

Aktuelles 24.05.2022

Lukas Goerdt bei seinem Eckennachschuss zum 1:0 im 2. Spiel am 15. Mai (C) F. MatallaSieg bereits in Spiel 3 soll Klassenerhalt endgültig sichern
Am kommenden Samstag und Sonntag 28./29.05. jeweils um 15 Uhr sind auf dem Platz des Nürnberger HTC die beiden nächsten Hockeyliga Play-Down-Duelle der Best-of-Five-Serie angesetzt und das klare Ziel der Herren des TSVMH ist es, nach den beiden Auftaktsiegen in Mannheim nun mit einem weiteren Sieg bereits im 3. Spiel am Samstag die Serie endgültig zu entscheiden und den Sonntagstermin damit überflüssig zu machen.
Entscheidender Faktor wird sein ob es den TIgers gelingt, wieder mit der entsprechenden Agressivität und Sieger-Mentalität in die Partie zu gehen, um Nürnberg gar nicht erst vom Heimvorteil auf dem etwas speziellen Platz 1 in Nürnberg profitieren zu lassen.

Der NHTC wird das Spiel auf seinem Youtube-Kanal übertragen
 


Mit zwei Heimspielsiegen voll im Soll

Aktuelles 23.05.2022

22.05.2022 Mit voller Ausbeute Richtung Meisterschaft

Damen des TSVMH haben den Wiederaufstieg in die 1. Liga fest im Blick
Elissa Mewes und Tara Duus grüßen vom U21-Lehrgang in DuisburgNach zwei mühsam erkämpften Arbeitssiegen vom Wochenende gegen den Bietigheimer HC (4:3) und TuS Obermenzing (3:1) stehen die Damen des TSVMH weiter mit deutlichem Abstand an der Tabellenspitze der 2. Bundesliga Gruppe Süd. Nur Verfolger Rüsselsheimer RK, der als derzeit Vierter in der Tabelle zwei Partien hinterherhinkt, hat noch eine rechnerische Chance daran etwas zu ändern.
Bereits am kommenden Donnerstag (Christi Himmelfahrt) steht um 12 Uhr am Neckarplatt das Auswärtsderby beim Feudenheimer HC auf dem Programm, bevor es am Dienstag 7. Juni um 20.30 Uhr in Rüsselsheim noch einmal zum direkten Duell mit den Hessinnen kommt. Zum Saisonabschluss empfänt der TSVMH am 11. Juni zuletzt noch den als Absteiger bereits feststehenden TSV Schott Mainz unter dem Turm und spätestens da sollte die Meisterschaft 2022 dann auch endgültig in trockenen Tüchern sein.
(Im Bild grüßen die beiden TSV-Spielerinnen Elissa Mewes und Tara Duus, die in der vergangenen Woche am Perspektivlehrgang der U21-Nationalmannschaft in Duisburg teilgenommen haben)


Samstag und Sonntag Hockey-Schnuppertage unterm Fernmeldeturm

Aktuelles 19.05.2022

Schnuppertage 2022An diesem Wochenende finden auf der Primus Valor Hockeyanlage wieder unsere beliebten Schnuppertage für Kinder zwischen 5 und 10 Jahren statt, die gerne mal in unseren tollen Hockeysport reinschnuppern wollen. Schon die letzten Schnuppertage im vergangenen Jahr und an den letzten Wochenenden fanden tollen Zulauf und die als kleine Wettkämpfe organisierten Stationen haben die teilnehmenden Kinder immer begeistert. Samstag und Sonntag jeweils von 11-13 Uhr stehen unsere Trainer bereit.
Liebe Eltern, Großeltern, Tanten und Onkels,
schnappt eure Kinder und schaut auf dem Platz vorbei! Spaß garantiert!
(Flyer zum Download > Bild anklicken) 

 

Freundeskreis des TSVMH am Sonntag mit Eisverkauf
Am Sonntag ab 11 Uhr wird der Freundeskreis des TSVMH das Schubkärchl bewirten und so den Schnuppertag und die Heimspiele der Bundesliga-Damen (TuS Obermenzing  12 Uhr), sowie das Heimderby der 2. Damen (MHC 2 14.30 Uhr) begleiten. Wir freuen uns auf alle Besucher und Fans, die den Weg in den Primus Valor Hockeypark finden.


TSVMH International

20.05.2022

Tara Duus, Elissa Mewes und Linus Beckerbauer im Nationalmannschafts-Einsatz
Nach der WM der weiblichen U21 im April erfolgt in diesen Tagen die übliche Neuaufstellung des Kaders mit den um ein Jahr jüngeren Jahrgängen und deshalb hat Bundestrainer Akim Bouchouchi zum Perspektivlehrgang in Duisburg auch die beiden Damenspielerinnen des TSVMH Tara Duus und Elissa Mewes eingeladen. Mitte Juni sind 2 Länderspiele gegen Tschechien geplant und es geht für Tara und Elissa darum, sich für den Länderspielkkader zu qualifizieren, um sich in Richtung der im Juli stattfindenden Europameisterschaften zu empfehlen.
Die männliche U18 trägt in dieser Woche im Rahmen des Deutsch-Polnischen Jugendwerks drei Länderspiele gegen die polnische U21 aus und ist gestern mit einem 13:0 in die Serie gestartet. TSVMH-Spieler Linus Beckerbauer sammelt im Team von Peter Maschke weitere internationale Einsätze.   


Damen nach Berlinwochenende weiter in der Pole Position

Aktuelles 19.05.2022

17.05.2022 FHC leistet Schützenhilfe

Archivbild Kira Schanzenbecher vs. Zehlendorfer Wespen im Oktober 2021 (C) F. MatallaAuch wenn vergangenen Samstag im Spitzenduell beim direkten  Verfolger Zehlendorfer Wespen wieder mal die Torkanone klemmte und nach einem eigentlich überlegen geführten Spiel nur eine enttäuschende 0:1-Niederlage stand, hatten die Damen des TSVMH zum wiederholten Mal in dieser Saison das Glück, dass die Mitbewerber ebenfalls regelmäßig Federn lassen und so stehen sie nach der unerwarteten 0:1-Niederlage der Wespen gegen den FHC am Sonntag und dem eigenen 2:0-Pflichtsieg über TC Blau-Weiß Berlin weiterhin mit 5 Punkten Abstand auf dem Platz an der Sonne. Damit steht die Tür in Richtung Erstliga-Aufstieg bei fünf verbleibenden Spielen in der 2. Bundesliga Gruppe Süd weiterhin weit offen.
Am kommenden Wochenende stehen unter dem Turm mit Bietigheim (Samstag, 21.05. 14 Uhr) und Obermenzing (Sonntag, 22.05. 12 Uhr) zwei  Heimspiele gegen die Tabellensiebten und -achten an, wo sich das Team von Calle Müller keine Schwächen leisten sollte. Richtig spannend dürfte es dann wieder an Christi Himmelfahrt werden, wenn das Auswärtsderby beim Feudenheimer HC auf dem Programm steht, der dem TSVMH schon bei der 0:1-Heimderbyniederlage am 26. September die ersten Punkteverluste beigebracht hat (Anpfiff am Neckarplatt 26.05. 12 Uhr). 


Tigers starten mit zwei Heimsiegen über NHTC in die Play-Downs

Aktuelles 16.05.2022

Damit fehlt nur noch ein Sieg für den Klassenerhalt
Die Torschützen Lukas Gordt und Moritz Rothländer feiern den 2. Sieg über den NHTC am 15.05.(C) F. MatallaMit einem knappen 1:0-Arbeitssieg am Samstagnachmittag und einem eindeutigeren 3:1 am Sonntag verschafften sich die Tigers des TSVMH am Wochenende bei den beiden Heimspielen gegen den Nürnberger HTC die bestmögliche Ausgangsposition, um bereits mit einem Auswärtssieg beim Play-Down-Wochenende in Nürnberg am 28./29. Mai den Ligaverbleib in der Hockey-Bundesliga endgültig abzusichern.

Dabei war beim ersten Duell am Samstag beiden Teams über den gesamten Spielverlauf die Nervosität angesichts der Bedeutung der Play-Downs deutlich anzumerken. Der TSVMH versuchte das Spiel aus einer sicheren Defensive zu gestalten und gelangte dabei selten gefährlich bis in den Gästekreis. Nürnberg agierte spielerisch auf Augenhöhe und zeigte dabei, dass der Tabellenletzte der Staffel B angetreten war, um gegen die Gastgeber die die Staffel A als Fünfter abgeschlossen hatten, seine Chance zu suchen. Allerdings konnte man vom Schlusslicht auch kein Offensivfeuerwerk erwarten. So entwickelte sich ein insgesamt wenig attraktives Spiel, in dem der TSVMH die engagierten Angriffsversuche der Franken meist zu entschärfen wusste,  allerdings auch das eine oder andere Mal Glück hatte, dass die Gäste ihre Chancen nicht nutzten - z.B. schrubbte der Hereingeber einer wunderschön gespielten Nürnberger Eckenvariante knapp am Kasten des sicheren Nationaltorhüter Alexander Stadler vorbei. 
Der letztlich entscheidende Treffer des Spiels fiel für die Gastgeber zu Beginn des zweiten Viertels, als ein lang geschlagener Ball durch Nicolas Proske vor dem Goali ins Tor abgelenkt wurde. Im weiteren Verlauf des Spiels verhinderten die sicheren Torhüter auf beiden Seiten bei den eher seltenen  Gelegenheiten, dass weitere Tore fielen.

TSVMH in Spiel 2 deutlicher überlegen
Lukas Goerdt (im Hintergrund mit gestrecktem Finger) bejubelt seinen Eckentreffer gegen NHTC am 15.05. (C) F. MatallaMoralisch gestärkt durch den Auftaktsieg traten die Tigers am Sonntag deutlich dominanter auf, zwangen die Nürnberger Gäste häufiger zu Fehlern im Aufbauspiel und erspielten sich so auch mehr Kreisszenen. Es dauerte allerdings wieder bis ins zweite Viertel ehe Lukas Goerdt mit einen Strafeckennachschuss Victor Beckers im Nürnberger Tor zur umjubelten 1:0-Führung überwandt. Kurze Zeit später erzang der TSVMH einen Siebenmeter, den der pünktlich zu den Play-Downs aus der Verletzung ins Team zurückgekehrte Kapitän Moritz Rothländer sicher zum 2:0 verwandelte (24.).
Kurz nach der Halbzeitpause geriet das bis dahin sichere Gefühl der Mannheimer Zuschauer noch einmal ins Wackeln, Nürnberg brachte den Ball clever in den Kreis und die TSVMH-Defensive verteidigte in dieser Szene nicht wach genug, so Philipp Wossidlo mit Torjubel zum 3:1 im Fallen am 15.05. (C) F. Matalladass Frederik Büttner zum 1:2-Anschlusstreffer einnetzen konnte (34.). Die Tigers zeigten sich allerdings wenig beeindruckt, suchten nun ihrerseits wieder verstärkt den Weg nach vorne und generierte immer wieder schöne Torchancen. In der 51. Minute krönte der 18-jährige Philipp Wossidlo seine starke kämpferische Leistung mit dem 3:1, bei dem er athletisch noch im Fallen den Ball ins Tor beförderte. Obwohl Nürnberg später noch versuchte, ohne Torwart in künstlicher Überzahl die Wende zu erzwingen, blieb es bei diesem verdienten Sieg der Gastgeber.


Tigers müssen Überlegenheit des Spitzenreiters anerkennen

Aktuelles 09.05.2022

Nicolas Proske im Duell mit der Defensive von Rot-Weiß Köln am 08. Mai 2022 (C) Fabian MatallaEine Halbzeit lang konnten die gut eingestellten und engagiert agierenden Tigers das Heimspiel gegen den Tabellenführer Rot-Weiß Köln offen gestalten und es ging auch "nur" mit dem 0:1 von Elian Mazkour aus der 23. Minute in die Halbzeit. Allerdings musste man spätestens nach dem 0:2 von Max Siegburg in der 36. Minute anerkennen, dass die Tigers gegen die routinierte Defensive  der Kölner kaum einmal zu einer Kreisszene kamen, um selbst Torgefahr auszuüben. Das Top-Team der Liga war hingegen jederzeit in der Lage, mit wenigen schnellen Spielzügen brandgefährlich vor dem wieder stark haltenden Nationaltorhüter Alexander Stadler aufzutauchen, der auch bei den weiteren drei Treffern der Gäste - Siebenmeter Tom Grambusch (43.), noch einmal Mazkour (47.) und eine Strafecke von Spezialist Mink van der Weerden (52.) - nichts zu halten hatte.
Zwar war direkt nach dem Spiel die Enttäuschung der Tigers über die klare Niederlage spürbar, aber letztendlich hat der couragierte Auftritt Mut gemacht, dass die am kommenden Wochenende startende Play-Down-Serie gegen den Nürnberger HTC, der am Sonntag im Heimspiel gegen Harvestehuder THC eine 0:11-Schlappe kassierte, mit dem Klassenerhalt abgeschlossen werden kann.  


REWE Scheine für Vereine - unterstütze den TSVMH

Aktuelles 28.04.2022

REWE Scheine für Vereine | TSV Mannheim Hockey e.V.

 

Schon in 2 vorherigen Runden dieser REWE-Aktion haben wir Dank eurer gesammelten Scheine interessante Ausrüstung für den TSVMH und unseren Hort bestellen können.

Sammelt, wenn ihr bei REWE einkaufen geht, die Scheine und löst diese hinterher für den TSVMH ein (Bild anklicken)

Vielen Dank im Voraus  

 


Termin vormerken: Primus Valor Hockeycamp vom 08.-12. August 2022

Aktuelles 22.02.2022

Primus Valor Hockeycamp 2019Jugend Intensiv-Trainingswoche mit Bundesliga- und Nationalspielern
Bereits seit einigen Jahren bietet der TSVMH der eigenen Jugend und interessierten Gästen von 8 bis 15 Jahren immer in den Sommerferien im Primus Valor Hockeypark unter dem Fernmeldeturm eine Trainingswoche an, bei der die Spielerinnen und Spieler unter intensiver Anleitung an ihrer individuellen Technik aber auch an der Spieltaktik feilen können. Das Programm geht jeweils den ganzen Tag und für Getränke und Mittagsverpflegung ist wie immer gesorgt.

Alle Infos auf der Event-Seite: https://hockeycamp.primusvalor.com


Zum Seitenanfang