Jonas Wossidlo erfolgreich mit U18 des DHB unterwegs

Jonas Wossidlo, DHB U1825.06. Die deutsche U18-Nationalmannschaft hat am vergangenen Samstag im polnischen Gniezno die Serie aus drei Spielen gegen die natürlich körperlich überlegene polnische U21, nach 1:1 im ersten und einem 1:0-Sieg im zweiten Spiel, mit einem hart erkämpften 3:1-Erfolg beendet.  Das Team, in dem mit Jonas Wossidlo auch ein Spieler des TSVMH steht, fährt bereits in dieser Woche ins englische Lillehall, wo am Wochenende noch zwei Länderspielvergleiche gegen die englische U18 anstehen, bevor es dann MItte Juli zum Saisonhöhepunkt der U18-Nationalmannschaft, einem stark besetzten 6-Nationenturnier im niederländischen Eindhoven geht. Wir wünschen Jonas mit seinem Team weiterhin viel Erfolg.

Ausführlicher Bericht und weitere Links auf Hockey.de

Zum Seitenanfang

Saisonabschluss der Tigers mit torreichem 6:5-Heimsieg

 24.06.2019 TSVMH krönt seine erfolgreiche Saison

24.06. Die Tigers haben ihren nur einjährigen Abstecher in die 2. Bundesliga mit dem direkten Wiederaufstieg besiegelt und auch im letzten Saisonspiel mit einem 6:5 gegen die HG Nürnberg den von allen erwarteten Dreier gebucht. Allerdings verlief das Spiel bis zum Schluss überraschend offen, denn das von Alex Vörg und Calle Müller gecoachte Team nutzte die Gelegenheit, um unter Wettkampfbedingungen neue taktische Varianten zu erproben und so gelang es den äußerst engagiert auftretenden Gästen aus Franken immer wieder, durch Lücken in der Tigers-Defensive zu stoßen und zum Torerfolg zu kommen. So mussten die Tigers zunächst zweimal einer Gästeführung hinterherlaufen und bis zur Halbzeitpause stand es "nur"  2:2-Unentschieden, obwohl die Gastgeberer deutlich mehr vom Spiel hatten und auch zahlreiche Chancen generierten, ohne diese allerdings in Torerfolge umzumünzen.
Auch die erste Tigers-Führung zum 3:2 in der 35. Minute egalisierten die Gäste unmittelbar nach dem Wiederanpfiff und die nächste 4:3-Führung aus der 48. Minute hatte nur 4 Minuten Bestand, obwohl man als Zuschauer aufgrund der optischen Überlegenheit eigentlich nie das Gefühl hatte, dass die Tigers das Spiel aus der Hand geben würden. Erst als der TSVMH in der 56. und 57. Minute auf 6:4 davonzog, schien der Drops dann doch gelutscht. Aber die Gäste nahmen den Torwart heraus und kamen kurz vor Abpfiff noch einmal auf 5:6 heran, was dann allerdings den Endstand markierte. 

2. Herren nach 3: 1 in Freiburg weiter mit guter Aufstiegschance
Die Bundesligareserve des TSVMH ist am Wochenende dem Tabellenführer der HBW-Oberliga HC Ludwigsburg 2 noch ein wenig enger auf die Pelle gerückt. Die @dieZwaedd erledigte  am Sonntag in der Mittagshitze auf dem Kunstrasen des FT 1844 Freiburg direkt an der Breisach ihre Pflichtaufgabe und schlug in einem eher mittelprächtigen Spiel die Gastgeber mit 1:3 (1:2). Später am Nachmittag leistete dann der SSV Ulm auch noch Schützenhilfe, denn er trotzte den Ludwigsburgern ein 2:2-Unentschieden ab,  wodurch der TSVMH 2 vor dem direkten Spitzenduell gegen den HCL 2 am kommenden Sonntag um 16 Uhr unterm Fernmeldeturm nun nur noch 2 Punkte Abstand aufweist - bei einem Spiel weniger! Das Restprogramm der Zwaedd sieht nach dem Topduell nur noch 2 Spiele gegen das Tabellenschlusslicht HC Konstanz vor, so dass die Jungs von Coach Hannes Hahn am kommenden Sonntag vor eigenem Publikum den entscheidenden Schritt zum Wiederaufstieg in die 2. Regionalliga Süd machen können, die sie vor 2 Jahren verlassen mussten. 
Sonntag, 30. Juni um 16 Uhr ist also ein Pflichttermin für jeden Fan des TSVMH! 

Zum Seitenanfang

Abschied vom Pfingstturnier

Pfingstturnier 2014 - 2019
2014 übernahmen wir das ehrenvolle Amt der Pfingstturnierorganisation aus Martina Behrs honorigen Händen. Wir, das sind: Astrid Kuchenbuch, Tina Zeilfelder, Katharina Degenring, Steffi Rapp und Sigi Falsarella.
Nach 6 Jahren und sich langsam einstellender Routine erstarren wir nach wie vor in Ehrfurcht, dass Martina diese Aufgabe alleine bewerkstelligte - ohne wahnsinnig zu werden! Denn das Tückische an der Pfingstturnierplanung ist, dass es einen gemütlichen theoretischen Teil gibt, der dir vorgaukelt, das Pfingstturnier sei eine lustige Aneinanderreihung von Planungstreffen untermalt mit Aperol-Spritz und Datteln im Speckmantel.
Der praktische Teil jedoch holt dich auf den Boden der Tatsachen und hinein ins Frittierfett. Glücklicherweise haben wir alle fünf eine Vorliebe fürs Ärmel hochkrempeln und `ran an die Ameise, Anpacken, Aufräumen, Fragen beantworten, Zelten, Schleppen usw. Gemeinsam trotzten wir Hitze, Kälte, Gewitterstürmen, wegfliegenden Zeltbehausungen, Stromausfällen und der Müdigkeit. Wir freuten uns über die vielen unermüdlichen Helfer, die gelungenen Mannschaftsaktionen (Waffeln, Süßigkeiten, Obstbecher, Tombola), über das Lachen der vielen Kinder, das die Hintergrundmusik jedes Pfingstturniers war, die legendären Betreuerspiele, die positiven Rückmeldungen der Gäste und das Lob aus dem Verein.
...Niemals geht man so ganz!
So war jedes Pfingstturnier zwar anstrengend aber immer auch ein großes Vergnügen! Mit dem Pfingstturnier 2019 verabschiedet sich unser Orga-Team mit einer Träne im Knopfloch und Frittierfett auf dem Hemd und übergeben den Stab an das neue Team.
Wir wünschen dem neuen Team viel Glück, viel Spaß und ebenso unvergessliche Momente!
Sigi, Astrid, Tina, Katharina und Steffi

Zum Seitenanfang

Alex Stadler bei EM im Tor der deutschen Eagles.U21

EM-Team steht fest
23.06. Vor dem Wochenende hat Bundestrainer Valentin Altenburg seinen 18-köpfigen Kader für die Junioren-Europameisterschaften nominiert, die vom 15.-21. Juli 2019 im spanischen Valencia ausgetragen werden. 

Ausführliche Meldung auf Hockey.de

Turniersieg im U21 Acht-Nationen-Turnier durch 2:1 über Gastgeber Spanien
17.06. Die von Bundestrainer Valentin Altenburg gecoachten Junioren des DHB haben sich nach souveränem Marsch durch die Gruppenphase und einem 3:2 (2:1)-Halbfinalsieg über Australien am Sonntag auch den Turniersieg geschnappt. In einem hochklassigen Endspiel schlugen sie die spanischen Gastgeber knapp mit 2:1 ( 1:0).
Tigers-Goali Alexander Stadtler stand bei den beiden Finalspielen jeweils als Nummer 1 in der Startaufstellung und bestätigte damit seine Mittelfristperspektive auf das Tor der A-Nationalmannschaft, wobei die aktuelle Garde mit Victor Aly, Tobi Walter und Mark Appel dort sicher noch ein paar goldene Jahre vor sich hat. 

Eagles.U21 in Madrid am 11.06.2019 - Alexander Stadler mit der 111.06. Die deutsche U21-Nationalmannschaft befindet sich seit dem Wochenende in der spanischen Hauptstadt Madrid und nimmt dort an einem 8-Nationen-Einladungsturnier teil, um sich auf die ab dem 10. Juli im spanischen Valencia stattfindende U21-Europameisterschaft vorzubereiten. Zwei Gruppenspiele gegen Österreich (5:1) gestern und Belgien (3:2) heute sind bereits erfolgreich absolviert, wobei sich Tigers-Goali Alex Stadler bei den Einsätzen im Tor der Eagles.U21 bisher mit Anton Brinckmann vom HTHC ablöst. Am Donnerstag Mittag findet das letzte Gruppenspiel gegen das bisher punktlose Team GB statt, bevor es dann am Samstag zum Halbfinale kommt. In der anderen Gruppe B spielen die Gastgeber, Australien, Indien und die Niederlande um den Einzug ins Halbfinale.

Jakob Brilla und Linus Beckerbauer mit U16 Dritter
Beim U16-Pfingstturnier des DHB, das auf dem Gelände des MHC ausgetragen wurde, hatte der deutsche Nachwuchs nach einem stark erkämpften 2:2 gegen die körperlich überlegene U17 Australiens, Jakob Brilla beim U16-Pfingsturnier mit B-Mädchen des TSVMHbei dem sich Jakob mit einem verwandelten Siebenmeter erneut in die Scorerliste eintragen konnte, im letzten Turnierspiel gegen die Niederlande sogar noch eine kleine Chance auf den Turniersieg. Am Ende verlor man allerdings nicht nur denkbar knapp mit 1:2, sondern  rutschte damit sogar noch auf den dritten Rang zurück.
Jakob bekam zwischendurch Besuch von den von ihm mittrainierten B-Mädchen des TSVMH, die eine Pause beim Pfingstturnier des TSVMH nutzten, um auf der anderen Neckarseite den Länderspieleinsatz ihres Trainers zu verfolgen. 

Zum Seitenanfang

Dinner unterm Turm am 13. Juli 2019

Dinner unterm Turm am 13. Juli 2019Liebe TSV-Familie,
am Samstag, den 13.Juli richten wir für euch den Tisch für unser Dinner unterm Turm.
Was auf den Tisch und auf die von euch mitgebrachten Teller kommt, bestimmt ihr. Verwöhnt euch und gerne auch eure Sitznachbarn mit denen von euch gezauberten Köstlichkeiten.
Ab 18 Uhr kann man sich den lauschigsten Tischplatz sichern und um 19 Uhr stoßen wir dann gemeinsam mit unseren mitgebrachten Gläsern an, die mit leckeren Tröpfchen gefüllt sind, die man im AdHoc erstehen kann, soll und darf. Dann schlemmen wir gemeinsam, damit wir für den After Dinner Rock mit Gnadenlos gestärkt sind und lassen somit den Abend mit einer Party ausklingen.

Eintritt: 5€ pro Person (Kinder bis 16 Jahre sind frei), Karten gibt es im Lavendel und bei Physio am Turm.
Dresscode: mit Stil in schwarz, weiß oder rot

Let´s eat and drink and Rock´'n Roll
Wir freuen uns auf euch!!!
Moni, Bertram, Wolf, Suse, Astrid und Steffi
 

Zum Seitenanfang

Tigers mit klarem Sieg bei SC 80 Frankfurt

 22.06.2019 TSVMH-Herren drehen Partie

22.06. Obwohl der direkte Wiederaufstieg in die 1. Bundesliga bereits seit 2 Wochen vorzeitig feststand, gaben sich die Tigers im Saisonfinale beim Auswärtsspiel beim Tabellenzweiten keine Blöße. Mit einem insgesamt kaum gefährdeten 4:1 (2:1) bauten sie ihren Vorsprung auf nunmehr 9 Punkte aus. Auch beim am morgigen Sonntag um 14 Uhr unter dem Fernmeldeturm stattfindende allerletzen Spiel in der 2. Bundesliga gegen die HG Nürnberg soll für das eigene Publikum selbstverständlich noch einmal ein abschließender Sieg her.  

Zum Seitenanfang

Tigers mit letzten Spielen in der 2. Liga

Spielszene der Tigers beim wichtigen Sieg bei TuS Lichterfelde im Mai 2019 An Fronleichnam Tigers auswärts in Frankfurt
Im vorletzten Spiel der Saison treffen die Tigers am Donnerstag in Frankfurt auf den lang mithaltenden Aufstiegskonkurrenten SC 80. Im ersten Spiel als bereits festehender Aufsteiger wollen die Herren alles geben, um 3 Punkte mit nach Mannheim zu nehmen. Anpfiff ist um 16 Uhr.

Letztes Spiel  in Liga 2
Am Sonntag um 14 Uhr ist im letzten Spiel der Tigers die HG Nürnberg am Fernmeldeturm zu Gast. Mit einem letzten Sieg möchten sich die Tigers endgültig aus der 2. Liga verabschieden und dabei noch einmal für die heimischen Zuschauer ein tolles Spiel abliefern.

Zum Seitenanfang

Zweite Herren sichern sich mit Sieg in Ulm Aufstiegschance

2. Herren nach dem 4:3-Auswärtssieg beim SSV Ulm am 16.06.201918.06. Der frühe Vogel fängt den Wurm... Diese Plattitüde hat sich am Sonntagmorgen für @dieZwaedd des TSVMH als gutes Omen bestätigt. Bereits um 7 Uhr trafen sich - leider nach zwei kurzfristigen Absagen - die nur 11 Mannen am Platz um nach Ulm zu fahren, wo bereits um 11 Uhr die Oberligapartie gegen den SSV angesetzt war.  Angeführt durch Kapitän Fabi Reiss, der auch die ersten beiden Treffer spendierte, lieferte das insgesamt sehr junge Team eine defensiv äußerst stabile Partie ab. Die 3:0-Führung durch Max Netzer war ohne Auswechsler natürlich auf die Dauer schwer zu verteidigen und so glich Ulm sogar zum 3:3 aus, bevor Johannes Klecker mit einem etwas glücklichen Treffer zum 4:3 den insgesamt verdienten Auswärtssieg doch noch absicherte.
Mit nur noch 4 Punkten Rückstand auf Spitzenreiter HC Ludwigsburg 2, bei einem Spiel weniger und dem direkten Spitzenduell am 30. Juni auf dem eigenen Platz vor der Brust, besteht angesichts des sonstigen Restprogramms mit drei Partien gegen Teams am Tabellenende Die Zwaedd bei der verdienten Pizza nach dem Auswärtssieg in Ulm am 16. Juni 2019nun sogar eine greifbare Chance, mit einem Sieg über Ludwigsburg Tabellenplatz 1 anzugreifen und den Aufstieg in die 2. Regionalliga zu schaffen.
Der stark erkämpfte Sieg wurde anschließend mit einer verdienten Pizza gefeiert. Mit der aktuell tollen Stimmung im Team will die Zwaedd nun am kommenden Sonntag in Freiburg und dann vor allem beim Spitzenspiel am 30. Juni um 16 Uhr unter dem Turm nur noch Erfolge feiern. Bleibt zu hoffen, dass der Kader dazu dann auch komplett antritt.   

Zum Seitenanfang

Jonas Wossidlo trifft für die deutsche U18

Wossidlo mit Länderspieltoren in jedem der 3 Spiele gegen Frankreich
18.06. Auch wenn es am vergangenen Freitag auf dem Platz des TV Jahn Hiesfeld im 3. Spiel der Serie gegen Frankreich am Ende nur zu einem 3:3-Unentschieden gereicht hat, hat sich die U18 des DHB, in deren Reihen mit Thanos Süsselbeck und Jonas Wossidlo gleich zwei Nachwuchsspieler des TSVMH standen, insgesamt sehr achtbar geschlagen. Nach dem 3:1-Auftaktsieg am Dienstag, war man auch im zweiten Spiel mit 5:1 erfolgreich gewesen.
Jung-Tiger Jonas Wossidlo trug sich dabei in jedem Spiel mit einem Treffer in die Torschützenliste ein und bestätigte so nachdrücklich seine Nominierung für die ab Fronleichnam im Rahmen des Deutsch-Polnischen Jugendwerks im polnischen Gniezno stattfindende Länderspielserie gegen die polnische U18-Auswahl.

Alle Berichte zur U18 auf Hockey.de

12.06. Die deutsche U18-Nationalmannschaft hat das erste von drei Länderspielen gegen Frankreich gestern auf dem Platz des gastgebenden TV Jahn Hiesfeld in Dienslaken mit 3:1 gewonnen. Dabei erzielte Jonas Wossidlo den Ausgleichstreffer zum 1:1.   

> siehe auch: Bericht in der Lokalpresse (im Bild Jonas als Zweiter von links) 

Thanos Süsselbeck und Jonas Wossidlo mit U18 gegen Frankreich
11.06. Die beiden Nachwuchstalente aus den Reihen des TSVMH wurden nach dem Zentrallehrgang, der letzte Woche in Köln stattfand, nun auch für die jetzt folgenden Länderspielserien der U18 des DHB nominiert. Beide sind aktuell bereits in Dinslaken im Einsatz, wo heute Dienstag, am Donnerstag und am Freitag im Rahmen des Deutsch-Französischen Jugendwerks drei Partien gegen die französische Auswahl ausgetragen werden.
Jonas wurde auch schon für die eine Woche später in Polen stattfindende Länderspielserie im Rahmen des Deutsch-Polnischen Jugendwerks nominiert. Wir wünschen beiden viel Erfolg.

Zum Seitenanfang

Beckerbauer und Brilla beim U16-Viernationenturnier

07.06. Linus Beckerbauer und Jakob Brilla aus der B-Jugend des TSVMH haben im Laufe dieser Woche während des Vorbereitungslehrgangs zum Internationalen 4-Nationenturnier des DHB, das am Pfingstwochenende beim Mannheimer HC auf dem Neckarplatt ausgetragen wird, die Bundestrainer überzeugt und stehen auch im finalen Turnieraufgebot. Der ebenfalls zum Lehrgang eingeladene Jonas Wossidlo musste leider schon im Vorfeld wegen einer Fußverletzung absagen.
Zwar setzte es am Mittwoch und Donnerstag bei zwei Trainingsspielen gegen die körperlich überlegenen Aussies mit 0:7 und 1:6 zwei klare Niederlagen, aber immerhin erzielte Jakob Brilla mit einer Strafecke den einzigen Treffer des deutschen Teams. 

Neben der U16 aus den Niederlanden sind die beiden U17-Nationalmannschaften aus Irland und Australien die Turniergegner.  Die weiblichen Teams der vier Länder sind ebenfalls im Turniereinsatz und tragen ihre Spiele jeweils vor oder nach den Jungs aus. 

So spielt die deutsche U16 am 
Samstag, 8. Juni um 15 Uhr gegen Irland (Mädchen um 17 Uhr)
Sonntag, 9. Juni um 15 Uhr gegen Australien (Mädchen um 13 Uhr)
Montag, 10. Juni um 13.30 Uhr gegen die Niederlande (Mädchen um 12 Uhr)  


Ausführliche Infos (incl. Link zum Livestream) auf Hockey.de
und auf der Turnierseite des Mannheimer HC  

Zum Seitenanfang

Es ist geschafft - Tigers wieder erstklassig

 03.06.2019 Schnelle Rückkehr in die Bundesliga

 03.06.2019 Aufstieg geglückt

UffsTigers 201902.06. Mit einem sehr solide herausgespielten und kaum gefährdeten 4:0 Auswärtssieg bei TuS Lichterfelde setzten die Tigers am gestrigen Samstagnachmittag vor allem dank einer äußerst konzentrierten Defensivleistung im drittletzten Spiel der Saison ihre Siegserie unbeirrt fort und verteidigten so ihren klaren Vorsprung an der Tabellenspitze der 2. Bundesliga Gruppe Süd. Anschließend beim Siegerbier blickte der ganze TSVMH gespannt auf die Smartphones, denn in der zwei Stunden später angepfiffenen Auswärtsbegegnung des Verfolgers SC Frankfurt 80  beim Münchner SC entwickelte sich alles, wie erhofft. Der Liveticker meldete in der 13. Minute eine 1:0-Führung der Gastgeber und als der MSC zu Beginn des vierten Viertels auf 3:0 davonzog zeichnete sich endgültig ab, dass die Aufstiegsentscheidung bereits an diesem Wochenende fallen würde. Nach der 4:1-Endstand-Meldung aus München stand der direkte Wiederaufstieg der Tigers vorzeitig fest und das Team machte selbstverständlich bereits die lange Bahnfahrt zurück nach Mannheim zur feuchtfröhlichen Aufstiegsfeier.

Tigers Mittelfeld-Ass Moritz Rothländer konnte in Berlin übrigens nicht für den TSVMH auflaufen, denn er hat sich im Training am letzten Donnerstag einen Kreuzbandriss zugezogen und wird leider für längere Zeit ausfallen, so dass sowohl seine anstehenden Nationalmannschaftseinsätze, wie auch der Saisonauftakt in der 1. Bundesliga für ihn erst einmal ausfallen werden. Wir wünschen gute und schnelle Heilung!

Tigers-Goali Alexander Stadler für U21 zweimal im Tor bei Siegen über Großbritannien
In der laufenden Woche fand in Frankfurt ein Lehrgang der deutschen U21-Nationalmannschaft mit 3 Länderspielbegegnungen gegen Großbritannien statt und Alex stand am Dienstagabend beim 5:3, sowie am Freitagvormittag beim 4:0-Sieg im Tor der erfolgreichen deutschen Auswahl. 

Zum Seitenanfang

Ältere Beiträge findet man im

Archiv Sport- oder Vereinsnews

Zum Seitenanfang