Jahreshauptversammlung des Freundeskreises des TSV Mannheim Hockey

am Freitag, den 25.07.2019 um 19:00 Uhr im adHOCK 

Tagesordnung:          

  1. Begrüßung
  2. Bericht des Vorstandes
  3. Bericht des Kassenwarts
  4. Bericht des Rechnungsprüfers
  5. Aussprache
  6. Entlastung des Vorstandes
  7. Neuwahlen
  8. Verschiedenes

Anträge zur Tagesordnung sind schriftlich bis zum 17.07.2019 beim Vorstand (weiher-a@gmx.de) einzureichen.

Zum Seitenanfang

2. Damen zurück in der Oberliga

Saisonabschluss mit 3:0-Heimsieg über Karlsruher TV
2. Damen nach dem 3:0-Heimsieg über den Karlsruher TV zum Saisonabschluss am 14.07.201914.07. Obwohl der direkte Wiederaufstieg schon seit 2 Wochen feststand, bewiesen die 2. Damen des TSVMH auch im letzten Saisonspiel am heutigen Sonntag gegen den direkten Verfolger noch einmal, wie sehr sie diese Saison in der 1. Verbandsliga dominiert haben. Nach 13 Punkten Vorsprung vor dem Zweiten und nur 9 Gegentoren über die gesamte Saison, werden sie in der kommenden Feldaison wieder in der HBW-Oberliga antreten.
Wie schon im vorletzen Spiel vor einer Woche in Freiburg trug sich Routinier Sarah Wagner mit 2 sehenswerten Toren in die Torschützenliste ein und sicherte damit dem stabil verteidigenden Team gegen engagiert kämpfende Gäste einen souveränen Heimsieg, der natürlich als idealer Startpunkt für die folgende Aufstiegsfeier diente, zu der Hockeypapa Clemens Schradi die Grillwürste spendiert hatte.

Zum Seitenanfang

Schnuppertag für 5 bis 8-Jährige am Sonntag 14. Juli

Weitersagen!
Liebe Hockey-Familie,
wir möchten schon den Jüngsten die Chance bieten, den schönsten Sport der Welt einmal kennenzulernen, auch wenn sie nicht in  einem hockeyverrückten Umfeld aufwachsen.
Darum wäre es toll, wenn ihr die Einladung zu unserem Schnuppertraining  am Sonntag den 14. Juli in eurem Bekanntenkreis, der Nachbarschaft, im Kindergarten und der Grundschule weitersagt oder z.B. an geeigneter Stelle einen Aushang macht.
(PDF-Datei zum Download und Ausdrucken)

Zum Seitenanfang

HBW U14-Auswahl gewinnt Hans-Jürgen-Pabst-Pokal

U14-Auswahl des HBW nach Gewinn des HJP-Pokal am 1. Juli 201911.07. Jedes Jahr vor den Sommerferien nehmen die weiblichen und männlichen D2-Kader aus verschiedenen Landesverbänden als Saisonhöhepunkt am traditionellen Hans-Jürgen-Pabst-Pokal des Hessischen Hockeyverbandes teil, der in diesem Jahr am 30. Juni und 1. Juli auf den beiden Plätzen des Wiesbadener THC ausgetragen wurde. Aus der Jugend des TSVMH waren in den beiden Auswahlteams des HBW Melina Süselbeck, sowie Martin Gehring und Emil Gomes nominiert.
U14-Auswahl des HBW als Sieger beim HJP-Pokal 2019 Bei bereits sehr hohen Temperaturen unterlagen die HBW-Mädels am Samstag dem späteren, souveränen Turniersieger Westdeutschland mit 1:5, sowie den hessischen Gastgeberinnen mit 0:1, konnten sich aber am noch heißeren Sonntag durch zwei Siege über Bremen (3:0) und Rheinland-Pfalz/Saar (1:0) am Schluss noch auf den zweiten Tabellenplatz schieben.
Die HBW U14-Jungs marschierten mit vier Siegen durch das Wochenende (2:1 Westen, 2:0 Hessen, 3:2 Bremen und 3:2 Rheinland-Pfalz/Saar) und sicherten sich so souverän den Siegerpokal.    

Zum Seitenanfang

Zweite Garde des TSVMH wieder in der 2. Regionalliga

Uff Uff Uffsteiger - Mission Wiederaufstieg completed

Die Zwaedd als Uffsteiger nach dem Sieg beim HC Konstanz am 07. Juli 2019 08.07. Die zweiten Herren des TSVMH nutzten am letzten Wochenende der Oberligasaison ihre Chance und sicherten sich mit zwei deutlichen Siegen über den HC Konstanz nach zwei unterklassigen Jahren den verdienten Wiederaufstieg in die 2. Regionalliga.
Dabei gingen sie sowohl beim Heimspiel am Samstagabend, wie auch bei der Abschlusspartie am Bodenseeufer am Sonntag zwar als klarer Favorit in die Spiele, mussten sich aber trotzdem gegen engagiert und griffig agierenden Südbadener jeweils erst einmal Respekt verschaffen, denn in beiden Spielen schaffte der Tabellenletze zwischenzeitlich einen 1:2-Anschlusstreffer und Aufstiegscoach Hannes Hahn musste seine Mannen erst mit deutlichen Worten an die Aufgaben erinnern, bevor dann doch mit 8:2 und 6:2 letztlich deutliche Ergebnisse eingefahren wurden. Dabei bewährten sich vor allem die Routiniers Karsten Wittig und Fabi Reiss bei den Standards mit 5 und 3 Treffern, Max Netzer traf gestern zweimal; Philipp Pieper, Leo Falsarella, Pascal Klaiber und Paul Graeff trugen am Wochenende jeweils je einen Treffer bei.
Meisterbaden im Bodensee am 07.07.2019Mit dem Sieg im Nachholspiel am Samstagabend setzte sich @DieZwaedd in der Saison überhaupt zum ersten Mal an die Tabellenspitze und auch erst mit dem Sieg in Konstanz war die Oberligameisterschaft abgesichert, weil der erst im Schlussspurt abgefangene HC Ludwigsburg 2 sein letztes Spiel in Stuttgart ebenfalls gewann. Selbstverständlich wurde der Aufstieg bereits in Konstanz mit einigen mitgereisten Fans heftig gefeiert und auch das traditionelle Bad im Bodensee und der Abstecher in die Schnitzelfarm gehörte zur Meistertour, bevor der Abend nach der Heimfahrt mit einem langen Clubabend im adHock endete.

Zum Seitenanfang

Dinner unterm Turm am 13. Juli 2019

Dinner unterm Turm am 13. Juli 2019Liebe TSV-Familie,
am Samstag, den 13.Juli richten wir für euch den Tisch für unser Dinner unterm Turm.
Was auf den Tisch und auf die von euch mitgebrachten Teller kommt, bestimmt ihr. Verwöhnt euch und gerne auch eure Sitznachbarn mit denen von euch gezauberten Köstlichkeiten.
Ab 18 Uhr kann man sich den lauschigsten Tischplatz sichern und um 19 Uhr stoßen wir dann gemeinsam mit unseren mitgebrachten Gläsern an, die mit leckeren Tröpfchen gefüllt sind, die man im AdHoc erstehen kann, soll und darf. Dann schlemmen wir gemeinsam, damit wir für den After Dinner Rock mit Gnadenlos gestärkt sind und lassen somit den Abend mit einer Party ausklingen.

Eintritt: 5€ pro Person (Kinder bis 16 Jahre sind frei), Karten gibt es im Lavendel und bei Physio am Turm.
Dresscode: mit Stil in schwarz, weiß oder rot

Let´s eat and drink and Rock´'n Roll
Wir freuen uns auf euch!!!
Moni, Bertram, Wolf, Suse, Astrid und Steffi
 

Zum Seitenanfang

Tigers Saisonrückblick

05.07. (Fabio Bernhardt) Vor knapp zwei Wochen war es der letzte Auftritt der 1. Herren in Liga 2., den die Tigers in einem Torfestival gegen die HG Nürnberg mit 6:5 für sich gewinnen konnten. Demnach war die Freude groß, als 1.Liga Aufsteiger nun in die Sommerpause gehen zu können. Doch bevor sich die Tigers zu Ruhe legten, hieß es am vergangenen Dienstag nochmal bei 30 Grad einen Peeptest zu laufen. Im Anschluss gab es mit der Mannschaft und den Trainern, den Saisonabschluss in einer gemütlichen Runde. Alex Vörg beschrieb die Saison als eine nicht überzeugende Spielzeit in der er die Spiele in Stuttgart, Limburg und Ludwigsburg erwähnte, bei denen wir nur knapp die Spiele für uns entscheiden konnten. Auch konnten wir von der schlechten Hinrunde der Münchener profitieren, gegen die wir in zwei Spielen nur einen Punkt holten. Dennoch ist Vörg über die Entwicklung des Teams während der Saison sehr erfreut und stolz darauf dass vieles in der Rückrunde umgesetzt wurde. Calle Müller hingegen war da schon etwas erfreulicher und postiver gestimmt, was die Gesamtleistung der Saison betrifft. Er hatte sich die Frage gestellt, ob wir den großen Druck stand halten, der Pflicht nachzugehen, den Wiederaufstieg zu schaffen. Somit ist das Kapitel 2. Liga erfolgreich abgeschlossen und wir starten am kommenden Montag in Vorbereitung für das Hockeyoberhaus. Mit fünf Trainingseinheiten die Woche haben wir viel vor in der 1.Liga eine gute Rolle spielen zu können und an unserer Entwicklung weiterhin zu arbeiten.

Zum Seitenanfang

Sommerferien Hockeycamps - Anmeldung nicht vergessen!

Primus Valor Hockey Camp 2017

03.07. Ihr dürft auf keinen Fall die Anmeldung zu unseren beiden TSVMH Hockeycamps verpassen, die wie immer in den Sommerferien stattfinden!

Primus Valor Hockeycamp 2019 für alle hockeyspielenden Kids der Jahrgänge 2004-2010 mit Spielern aus unseren Bundesligateams als Trainern, sowie den Nationalspielern Mats und Tom Grambusch als Gast-Coaches.
Termin: 29.07. - 02.08.
Infos und Anmeldung auf: www.pvhockeycamp.de

TSVMH Nachwuchs-Hockeycamp 2019 für Mädchen und Knaben C/D (Jahrgänge 2009 - 2012)
Termin in der letzten Schulferienwoche 02. - 06.09.
Flyer mit Infos und Anmeldeformular: Hockeycamp 2019

Zum Seitenanfang

Philipp Wossidlo als Top-Scorer bei U16-Länderspielen

Die drei U16-Nationalspieler des TSVMH in England: Linus Beckerbauer, Jakob Brilla und Philipp Wossidlo02.07. Bei der letzten Vorbereitungsmaßnahme der U16-Nationalmannschaft mit 2 Länderspielen im englischen Lilleshall hat sich am vergangenen Wochenende neben Linus Beckerbauer und Jakob Brilla (von links) nun auch der zuletzt verletzt pausierende dritte TSVMH-Jugendspieler Philipp Wossidlo (rechts) eindrucksvoll in den Kader geschossen, den Bundestrainer Rein van Eijk für den Saisonhöhepunkt, das hochkarätig besetzte Sommerturnier im holländischen Eindhoven nominiert hat. Beim ersten offiziellen Vergleich am Samstag, der mit 4:4 endete trug sich Bippo gleich dreimal in die Scorerliste ein und auch beim sonntags folgenden 5:3-Erfolg der deutschen U16 war er erneut mit einem Treffer beteiligt.
Unsere drei Junior-Tigers treffen mit dem deutschen U16-Nachwuchs ab dem 14. Juli in Eindhoven nacheinander auf Spanien, Belgien, Irland, die polnische U17, sowie zum Abschluss am Samstag 20. Juli auch noch auf die niederländischen Gastgeber.    

Jonas Wossidlo für U18-Sommerturnier in Eindhoven nominiert
Wegen eines Infekts musste der größere Bruder von Philipp zwar kurzfristig auf den U18- Länderspieltrip nach England verzichten. Er steht aber wie schon gemeldet sicher auf dem Kaderzettel von Bundestrainer Johannes Schmitz für das Sommerturnier in Eindhoven, wo die deutsche U18-Nationalmannschaft ab dem 14.Juli gegen Spanien, Belgien, Irland, England und abschließend die Niederlande antreten wird.

Zum Seitenanfang

Zweite Herren verteidigen in Hitzeschlacht Aufstiegschance

Die Zwaedd nach dem entscheidenden Unentschieden in der Hitzeschlacht gegen HCL2 am 20.06.2019Rückstände aufgeholt und am Ende wichtiges Unentschieden gemacht
02.07. Die 2. Herren des TSVMH erarbeitete sich am Sonntag unter dem Turm gegen den Noch-Tabellenführer der HBW-Oberliga HC Ludwigsburg 2 ein heiß umkämpftes 5:5 (2:2)- Unentschieden und haben es damit am kommenden Wochenende komplett in eigener Hand bei zwei verbleibenden Spielen gegen das Tabellenschlusslicht  HC Konstanz - das Samstags-Heimspiel wird vom Herbst nachgeholt - mit zwei Siegen den Aufstieg in die 2. Regionalliga Süd abzusichern. 
Die mörderischen Temperaturen von bis zu 37 Grad in brütender Sonne machten natürlich beiden Teams zu schaffen und trotzdem entwickelte sich das Spitzenduell der Oberliga zu einer stets fairen und durchaus ansehnlichen Partie. Dabei gerieten die Gastgeber gegen wie erwartet tief stehende und auf Konter lauernde Gegner immer wieder unglücklich in Rückstand, weil die mit vielen A-Jugendlichen besetzte Defensive im Aufbau und der Kontersicherung gegen clever agierende Ludwigsburger Routiniers hin und wieder frappierende Lücken zeigte. Glanzstück der Zwaedd hingegen diesmal die Strafeckenausbeute, denn insgesamt viermal halfen Standards und daraus folgende sehenswerte Treffer Rückstände wieder aufzuholen. So kam die TSVMH-Bundesligareserve in der 1. Hälfte nach 0:1 und 1:2 jeweils stark wieder zum Ausgleich und es ging mit offenem Spielstand 2:2 in die Pause.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit erarbeitete sich die Zwaedd eine klare Feldüberlegenheit und hatte mehrere gute Möglichkeiten Führungstreffer zu erzielen, sodass der Ludwigsburger Trainer bereits nach 5 Minuten die Auszeit nahm, um die bedrohliche Entwicklung zu stoppen. Um so bitterer der weitere Verlauf, denn die Gäste nutzten nun selbst etwas ungläubig zwei glückliche Konterchancen, um sogar in doppelter Unterzahl eine 4:2-Führung zu erzielen. Doch die Zwaedd gab sich 18 Minuten vor Ende nicht geschlagen und nutzte erneut zwei Strafecken zum 4:4-Ausgleich. Die trotz Hitze zahlreichen Zuschauer sahen jedoch auch danach die Aufstiegschance wieder in Gefahr geraten, denn Ludwigsburg gelang erneut ein 5:4-Führungstreffer. Doch das von Hannes Hahn gecoachte Team der Gastgeber gab nicht auf und 3 Minuten vor dem Abpfiff gelang mit einem schönen Konter der umjubelte und auch alles in allem verdiente Ausgleichstreffer zum 5:5-Endstand, den das Team in den verbleibenden Minuten mit Mann und Maus über die Zeit rettete. 

Am kommenden Samstag um 18.30 Uhr steht zunächst die nachgeholte Heimpartie gegen die Gäste aus Konstanz an, bevor es am Sonntag um 13 Uhr am Bodenseeufer gilt, im Rückspiel den möglichen Aufstieg in die 2. Regionalliga final abzusichern. 

Zweite Damen nach Niederlage des FHC 2 ebenfalls vorzeitig aufgestiegen
Die Bundesligareserve des TSVMH hat den letztjährigen Absturz in die Niederungen der 1. Verbandsliga umgehend korrigiert und steht bereits 2 Spiele vor Saisonende als Wiederaufsteiger in die Oberliga fest. Am spielfreien Wochenende kam die gute Nachricht vom Neckarplatt, wo sich der Verfolger, die 2. Mannschaft des FHC gegen FT Freiburg eine 1:2-Niederlage leistete, so dass das von Suse Lange und Seb Friedrich gecoachte Team des TSVMH nun uneinholbar an der Tabellenspitze liegt und ohne Druck in die verbleibenden Spiele am kommenden Samstag bei Schlusslicht Freiburg und eine Woche später am Sonntag 14. Juli zuhause gegen den Tabellenzweiten Karlsruher TV gehen kann.   

Zum Seitenanfang

A-Knaben trainieren mit Adler-Goali Dennis Endras

Vom Eis aufs Feld: LifeKinetics-Training mit Dennis Endras
28.06. Gerade noch für seine starken Paraden und herausragenden Leistungen als wertvollster Spieler der DEL-Playoffs 2019 ausgezeichnet und den DEL-Pokal entgegengenommen, besuchte Dennis Endras Ende Mai die Knaben A zu einer ganz besonderen Trainingseinheit.
Der Torwart der Adler Mannheim und der deutschen Nationalmannschaft absolvierte mit den Jungs der Jahrgänge 2005/06 ein zweistündiges LifeKinetics-Training. Life Kinetik ist eine Art Training fürs Gehirn und beruht auf der wissenschaftlichen Erkenntnis, dass jeder Mensch von Geburt an mit 100 Milliarden Gehirnzellen ausgestattet ist, diese gigantischen Möglichkeiten aber nur zu 10 Prozent ausschöpft. Mit LifeKinetics-Trainingseinheiten lässt sich dieses „schlafende“ Potenzial wecken. Bei den Übungen wird das Gehirn mittels nicht alltäglicher und gleichzeitiger koordinativer, kognitiver und visueller Aufgaben gefordert. Zum Beispiel beim Durchlaufen der Koordinationsleiter Matheaufgaben zu lösen, ist eine klassische LifeKinetics-Übung.
Die wissenschaftlich entwickelten Trainingseinheiten schaffen neue Verbindungen zwischen den Gehirnzellen und das steigert nachweislich die Konzentrations- und Leistungsfähigkeit, sowie die Handlungsschnelligkeit. Und genau das ist es, was Hockeyspieler brauchen, sie müssen jeden Moment einordnen können „was macht der Gegner“, „was sagt mein Mitspieler“, „was zeigt der Schiri an“, „was ruft mein Trainer“ und „was ist die taktische Spielvorgabe“.
Fazit der beiden Trainingsstunden mit dem Adler-Goalie: Es war großartig! Dennis Endras hat gezeigt, dass er auch beeindruckende Trainerqualitäten besitzt. Die Knaben A waren begeistert und schrien nach Fortsetzung. Gemeinsam hatten alle einen Riesen-Spaß! (Nicole Wanninger)

Zum Seitenanfang

Linus Beckerbauer, Jakob Brilla und Philipp Wossidlo mit U16 in England

26.06. Nachdem Philipp Wossidlo seine Fußverletzung auskuriert hat, wegen der er beim Pfingsturnier der DHB-U16 nicht eingesetzt werden konnte, sind die Junior-Tigers des TSVMH beim nächsten Lehrgang im englischen Lilleshall wieder zu dritt vertreten, denn Bundestrainer Rein van Eijk hat zusammen mit ihm auch Linus Beckerbauer und Jakob Brilla wieder zur nächsten Maßnahme eingeladen, bei der 2 Länderspiele der deutschen U16 gegen die englischen Gastgeber anstehen. Auch für die jüngste Auswahl des DHB ist der Lehrgang die letzte Vorbereitung auf das Saisonziel das große 6-Nationen-Sommerturnier, das Mitte Juli im niederländischen Eindhoven stattfindet. 

Zum Seitenanfang

Jonas Wossidlo erfolgreich mit U18 des DHB unterwegs

Jonas Wossidlo, DHB U1825.06. Die deutsche U18-Nationalmannschaft hat am vergangenen Samstag im polnischen Gniezno die Serie aus drei Spielen gegen die natürlich körperlich überlegene polnische U21, nach 1:1 im ersten und einem 1:0-Sieg im zweiten Spiel, mit einem hart erkämpften 3:1-Erfolg beendet.  Das Team, in dem mit Jonas Wossidlo auch ein Spieler des TSVMH steht, fährt bereits in dieser Woche ins englische Lillehall, wo am Wochenende noch zwei Länderspielvergleiche gegen die englische U18 anstehen, bevor es dann MItte Juli zum Saisonhöhepunkt der U18-Nationalmannschaft, einem stark besetzten 6-Nationenturnier im niederländischen Eindhoven geht. Wir wünschen Jonas mit seinem Team weiterhin viel Erfolg.

Ausführlicher Bericht und weitere Links auf Hockey.de

Zum Seitenanfang

Abschied vom Pfingstturnier

Pfingstturnier 2014 - 2019
2014 übernahmen wir das ehrenvolle Amt der Pfingstturnierorganisation aus Martina Behrs honorigen Händen. Wir, das sind: Astrid Kuchenbuch, Tina Zeilfelder, Katharina Degenring, Steffi Rapp und Sigi Falsarella.
Nach 6 Jahren und sich langsam einstellender Routine erstarren wir nach wie vor in Ehrfurcht, dass Martina diese Aufgabe alleine bewerkstelligte - ohne wahnsinnig zu werden! Denn das Tückische an der Pfingstturnierplanung ist, dass es einen gemütlichen theoretischen Teil gibt, der dir vorgaukelt, das Pfingstturnier sei eine lustige Aneinanderreihung von Planungstreffen untermalt mit Aperol-Spritz und Datteln im Speckmantel.
Der praktische Teil jedoch holt dich auf den Boden der Tatsachen und hinein ins Frittierfett. Glücklicherweise haben wir alle fünf eine Vorliebe fürs Ärmel hochkrempeln und `ran an die Ameise, Anpacken, Aufräumen, Fragen beantworten, Zelten, Schleppen usw. Gemeinsam trotzten wir Hitze, Kälte, Gewitterstürmen, wegfliegenden Zeltbehausungen, Stromausfällen und der Müdigkeit. Wir freuten uns über die vielen unermüdlichen Helfer, die gelungenen Mannschaftsaktionen (Waffeln, Süßigkeiten, Obstbecher, Tombola), über das Lachen der vielen Kinder, das die Hintergrundmusik jedes Pfingstturniers war, die legendären Betreuerspiele, die positiven Rückmeldungen der Gäste und das Lob aus dem Verein.
...Niemals geht man so ganz!
So war jedes Pfingstturnier zwar anstrengend aber immer auch ein großes Vergnügen! Mit dem Pfingstturnier 2019 verabschiedet sich unser Orga-Team mit einer Träne im Knopfloch und Frittierfett auf dem Hemd und übergeben den Stab an das neue Team.
Wir wünschen dem neuen Team viel Glück, viel Spaß und ebenso unvergessliche Momente!
Sigi, Astrid, Tina, Katharina und Steffi

Zum Seitenanfang

Zweite Herren sichern sich mit Sieg in Ulm Aufstiegschance

2. Herren nach dem 4:3-Auswärtssieg beim SSV Ulm am 16.06.201918.06. Der frühe Vogel fängt den Wurm... Diese Plattitüde hat sich am Sonntagmorgen für @dieZwaedd des TSVMH als gutes Omen bestätigt. Bereits um 7 Uhr trafen sich - leider nach zwei kurzfristigen Absagen - die nur 11 Mannen am Platz um nach Ulm zu fahren, wo bereits um 11 Uhr die Oberligapartie gegen den SSV angesetzt war.  Angeführt durch Kapitän Fabi Reiss, der auch die ersten beiden Treffer spendierte, lieferte das insgesamt sehr junge Team eine defensiv äußerst stabile Partie ab. Die 3:0-Führung durch Max Netzer war ohne Auswechsler natürlich auf die Dauer schwer zu verteidigen und so glich Ulm sogar zum 3:3 aus, bevor Johannes Klecker mit einem etwas glücklichen Treffer zum 4:3 den insgesamt verdienten Auswärtssieg doch noch absicherte.
Mit nur noch 4 Punkten Rückstand auf Spitzenreiter HC Ludwigsburg 2, bei einem Spiel weniger und dem direkten Spitzenduell am 30. Juni auf dem eigenen Platz vor der Brust, besteht angesichts des sonstigen Restprogramms mit drei Partien gegen Teams am Tabellenende Die Zwaedd bei der verdienten Pizza nach dem Auswärtssieg in Ulm am 16. Juni 2019nun sogar eine greifbare Chance, mit einem Sieg über Ludwigsburg Tabellenplatz 1 anzugreifen und den Aufstieg in die 2. Regionalliga zu schaffen.
Der stark erkämpfte Sieg wurde anschließend mit einer verdienten Pizza gefeiert. Mit der aktuell tollen Stimmung im Team will die Zwaedd nun am kommenden Sonntag in Freiburg und dann vor allem beim Spitzenspiel am 30. Juni um 16 Uhr unter dem Turm nur noch Erfolge feiern. Bleibt zu hoffen, dass der Kader dazu dann auch komplett antritt.   

Zum Seitenanfang

Ältere Beiträge findet man im

Archiv Sport- oder Vereinsnews

Zum Seitenanfang