Jung-Tigers im Nationaldress

Thanos Süsselbeck und Jonas Wossidlo beim U18-Zentrallehrgang in Köln
Etwas später als üblich, lädt Bundestrainer Johannes Schmitz in diesem Jahr seinen U18-Nationalkader vom 3. bis 6. Juni zum Zentrallehrgang nach Köln ein und Athanasios Süsselbeck und Jonas Wossidlo stehen mit auf der Liste der 21 Feldspieler aus denen der Bundestrainer die 16er-Kader für die beiden folgenden Länderspiel-Maßnahmen, zum einen im Rahmen des Deutsch-Französische Jugendwerks vom 10.-14. Juni in Nürnberg und zum anderen im Rahmen des Deutsch-Polnischen Jugendwerks vom 19.-23. Juni nominieren wird. Ende Juni stehen dann auch noch U18-Länderspiele gegen England in Lilleshall und Anfang Juli gegen die Niederlande auf dem Programm, bevor vom 12. bis 21. Juli in den Niederlanden der Saisonhöhepunkt, ein Sommerturnier der stärksten europäischen U18-Teams stattfinden wird.  Wir wünschen Thanos und Jonas viel Erfolg!

Linus Beckerbauer, Jakob Brilla und Philipp Wossidlo beim U16-Viernationenturnier
Bereits seit einigen Jahren findet über das Pfingstwochenende parallel zu unserem TSVMH Jugend-Pfingstturnier auf der Anlage des MHC am Neckarplatt ein Viernationenturnier der weiblichen und männlichen U16-Nationalmannschaften statt. Nachdem alle Jung-Tigers sich früher im Jahr bei ihren Nationalmannschaftsdebüts bewährt haben, hat das Trainerteam um Bundestrainer Valentin Altenburg alle drei zum 24er-Trainingskader für diese wichtige Maßnahme eingeladen, der sich bereits am Dienstag vor Pfingsten beim MHC trifft. Wir drücken die Daumen, dass es danach auch mit einem Länderspieleinsatz vor heimischem Mannheimer Publikum klappt. 

Zum Seitenanfang

Tigers halten Spitze - Damen Abstieg unvermeidbar

 13.05.2019 Abstieg besiegelt

Guter Kampf gegen den Favoriten im Heimderby zum Abschluss
13.05. Auch in ihrem vorerst letzten Spiel in der 1. Bundesliga zeigten die Damen des TSVMH vor eigenem Publikum eine kämpferisch ansprechende Leistung und der letztlich als Tabellenzweiter der Bundesliga für die DM-Endrunde qualifizierte Mannheimer HC kam demzufolge auch nur über 2 Strafecken zu einem 2:0-Erfolg. Weil die Zehlendorfer Wespen gleichzeitig in ihrem Saisonfinale noch einen sicheren 5:1-Heimsieg über Harvestehude einfuhren, war am Abstieg des TSVMH ohnehin nicht mehr zu rütteln. Die entscheidenden Punkte hatte das Team von Coach Calle Müller viel früher in der Saison liegenlassen und mit Blick auf die lange Verletztenliste, war diese Saison dann auch nicht mehr zu retten. Insofern treten die Damen des TSVMH den Weg in die 2. Bundesliga relativ gefasst an.

Tigers mit Heimsieg über HC Ludwigsburg weiter Tabellenführer
Mit einem insgesamt diszipliniert und recht souverän herausgespielten 3:1 (2:0) über den Tabellenvierten haben die Herren des TSVMH am gestrigen Sonntagnachmittag die Tabellenspitze der 2. Bundesliga Gruppe Süd verteidigt. Verfolger SC Frankfurt 80 hatte am Samstag mit einem knappen 4:5-Auswärtssieg bei den Stuttgarter Kickers vorgelegt und rangiert nun weiter mit nur einem Punkt Abstand in Schlagdistanz auf dem 2. Tabellenplatz. 

Zum Seitenanfang

Am Muttertag Damenderby und Herren-Heimspiel gegen HCL

 09.05.2019 Mannheimer Stadtderby ein Schicksalsspiel

09.05. Zum Abschluss der Feldsaison 2018/19 sieht der Spielplan der Damen-Bundesliga am Sonntag um 11.30 Uhr unterm Fernmeldeturm noch das Heimderby der TSVMH-Damen gegen den Mannheimer HC vor. Dabei ist die Ausgangslage ziemlich klar; der deutlich favorisierte MHC will als Tabellenzweiter alle drei Punkte mitnehmen, weil im günstigsten Fall noch der Sprung an die Tabellenspitze möglich ist, womit der Startplatz für die kommende Premieren-EHL-Saison der Damen bereits sicher wäre. Dem dauer-ersatzgeschwächten TSVMH hingegen hilft nur ein Sieg, um die vage Hoffnung am Leben zu erhalten, dass gleichzeitig die Zehlendorfer Wespen zu Hause gegen den Harvestehuder THC punktlos bleiben, um in letzter Sekunde noch den drohenden Abstieg abzuwenden. Auch wenn das in der "Woche der sportlichen Wunder" ein höchst unwahrscheinliches Szenario bleibt, wird das Team von Coach Carsten-Felix Müller sicher wie gewohnt alles auf den Platz werfen, um die Chance zu suchen...

Tigers wollen Tabellenführung verteidigen
Wie schwer es unter dem Druck gewinnen zu müssen mitunter fällt, die eigene spielerische Überlegenheit in Tore und Punkte umzumünzen, haben die Herren des TSVMH an den vergangenen Spieltagen schon mehrfach erfahren. Deshalb wird auch das Heimspiel gegen den HC Ludwigsburg, am Sonntag um 14 Uhr mit Sicherheit zum nächsten Teil der Meisterprüfung, denn der Tabellenvierte wird wie gewohnt höchst engagiert an die Sache herangehen und keine Geschenke verteilen.  

Zum Seitenanfang

A-Mädchen bei der DHB Trophy in Düsseldorf

MA DHB Trophy Düsseldorf beim Warmlaufen am 27.04.2019
MA DHB Trophy Düsseldorf beim Warmlaufen am 27.04.2019
MA DHB Trophy Düsseldorf Teamfoto am 27.04.2019
MA DHB Trophy Düsseldorf Teamfoto am 27.04.2019
MA DHB Trophy Düsseldorf beim Abendessen am 27.04.2019
MA DHB Trophy Düsseldorf beim Abendessen am 27.04.2019
MA DHB Trophy Düsseldorf online Time am 27.04.2019
MA DHB Trophy Düsseldorf online Time am 27.04.2019

08.05. Am letzen Osterferienwochenende nahmen die Mädchen A des TSVMH beim Düsseldorfer HC an der DHB-Trophy teil. Für das anspruchsvolle Einladungsturnier wurden wie im letzten Jahr nur 5 Startplätze vergeben. Unsere Mädchen schlugen sich sehr gut gegen die spielstarken Mannschaften von Uhlenhorst Mülheim, SC Frankfurt 80, Großflottbek, Klipper Hamburg und natürlich Düsseldorf mit 2 Siegen, einem Unentschieden und 2 knappen Niederlagen.
Vielen Dank an Alena Baumgarten und Laura Pfaff, die die Mädels das ganz Wochenende begleitet und gecoacht haben. (Dank für Bericht und Bilder an Genia Studniberg) 

Gute Vorbereitung zahlt sich aus
Kompletter Kader der A-Mädchen am 01. Mai 2019Nicht zuletzt dank der intensiven Saisonvorbereitung mit den diversen Turnierteilnahmen, legten die A-Mädchen am 1. Mai und am vergangenen Samstag bereits einen blitzsauberen Saisonstart hin und schlugen in der Regionalliga sowohl den HC Heidelberg auswärts mit 2:1, sowie den HC Ludwigsburg auf eigenem Platz mit 1:0. Viel Erfolg weiterhin!
(Im Bild links der komplette Kader der A-Mädchen für die Feldsaison 2019) 

Zum Seitenanfang

Tigers halten Aufstiegskurs - Damen vor dem Abstieg

 06.05.2019 Der TSVMH braucht ein Wunder
 07.05.2019 Müde, aber weiter spitze

Aufstiegsrennen in der Südgruppe wird zum Zweikampf 
07.05. TSV Mannheim Hockey oder SC Frankfurt 80 - diese beiden Vereine werden in den verbleibenden 6 Partien der laufenden Saison der 2. Bundesliga den Erstligaaufstieg wohl unter sich ausmachen. Derzeit ist kein klarer Favorit zu erkennen, denn schon im bisherigen Verlauf der Saison ist die Tabellenführung ständig hin und her gewechselt und auch in den ersten drei Partien der Rückrunde hat noch keines der beiden Teams eine makellose Bilanz abgeliefert.
So reichte es am Samstag für die Tigers im Auswärtsspiel beim Verfolger Münchner SC nur zu einem 2:2-Unentschieden und deshalb ging für einen Tag die Tabellenführung wieder einmal an die Frankfurter, die gleichzeitig das Schlusslicht Limburger HC sicher mit 4:1 schlugen. Aber immerhin haben die Tigers mit dieser Punkteteilung fürs Erste verhindert, dass der MSC, der nun weiter mit 7 Punkten zurückliegt, noch einmal aus eigener Kraft in das Aufstiegsrennen eingreifen kann.
Am Sonntag auf eigenem Platz sicherte sich der TSVMH dann gegen Limburg, trotz deutlicher Überlegenheit, einen denkbar knappen 2:1-Erfolg. Wobei die damit eher durchwachsene Wochenendbilanz später dadurch versüßt wurde, dass am Nachmittag Frankfurt gegen seine Gäste von der HG Nürnberg überraschend nur zu einem 4:4 kam.
Somit führt der TSVMH die Tabelle der 2. Bundesliga Gruppe Süd nun wieder mit einem Punkt Vorsprung an und das enge Kopf-an-Kopf-Rennen mit SC80 geht schon am kommenden Wochenende weiter, wo die Hessen samstags auswärts bei den Stuttgarter Kickers ran müssen, die nach drei Niederlagen auf den sechsten Tabellenplatz zurück gefallen sind, während der TSVMH am Sonntag um 14 Uhr auf eigenem Platz den HC Ludwigsburg empfängt, der inzwischen einen guten vierten Tabellenplatz belegt.

Die Überraschung blieb aus - Für TSV-Damen war im Westen nichts zu holen
Die ersatzgeschwächten Damen des TSVMH suchten am vergangenen Wochenende während ihrer beiden Auswärtspartien beim Düsseldorfer HC und bei Rot-Weiß Köln zwar jeweils mit aufopferungsvollem Kampf ihre letzte Chance, aber am Ende war mangels Offensivkraft bei den beiden 0:3 und 2:5-Niederlagen doch nichts Zählbares mehr zu erreichen. Und so steht das Team vor dem abschließendem Heimderby gegen den MHC am kommenden Sonntag um 11.30 Uhr vor dem traurigen Abstieg in die 2. Bundesliga. Selbst ein ziemlich unwahrscheinlicher Derbysieg gegen den stark favoristierten Endrundenteilnehmer, wäre noch nicht die sichere Rettung, da die Zehlendorfer Wespen ihren Vorsprung am Wochenende auf 3 Punkte ausbauen konnten.  

Zum Seitenanfang

Save-the-date: Dinner unterm Turm 13. Juli 2019

Zum Seitenanfang

Tigers-Nachwuchs scored für Deutschlands U16

 04.05.2019 Hockey-Talente ärgern Frankreich

Philipp Wossidlo und Linus Beckerbauer im DHB U16-Einsatz Mai 2019 05.05. Einen perfekten Start in seine U16-Nationalmannschaftskarriere erwischte Philipp Wossidlo (links) bei seinem Debüt während der Länderspielserie gegen Frankreich im Rahmen des Deutsch-Französischen Jugendwerks vom 29.4. bis 03.05. Beim 5:4-Sieg im Eröffnungsspiel gelangen ihm gleich 2 Treffer. TSVMH-Kollege Linus Beckerbauer, der in Chatenay-Malabry nahe Paris bereits seine zweite U16-Länderspielserie bestritt, trug sich ebenfalls erneut in die Scorer-Liste ein. 

Jonas Wossidlo beim DHB U18-Einsatz in Brüssel im April 2019Beim ersten U16-Länderspieltermin des Jahres der vom 20.-22. April in Brüssel stattgefunden hatte, war wie bereits berichtet neben Linus Beckerbauer auch Jakob Brilla im Einsatz. Die beiden Nachwuchs-Tigers zählten dort beide zu den Leistungsträgern und Torschützen. Jakob trug zeitweise die Kapitänsbinde und übernahm bei Strafecken und einem Siebenmeter mit 3 Treffern erfolgreich die Verantwortung.  

Jonas Wossidlo mit DHB U18 in Brüssel
Ebenfalls sein Debüt im Trikot der deutschen U18-Nationalmannschaft, hatte Jung-Tiger Jonas Wossidlo (rechtes Bild) bei einer Länderspielserie gegen die U18 Belgiens die zeitgleich am 20.-22. April in Brüssel stattfand.  

Zum Seitenanfang

Damen - Die Hoffnung stirbt zuletzt...

 03.05.2019 TSVMH mit dem letztem Aufgebot

 03.05.2019 MHC will den zweiten Rang festigen

03.05. "Turner geben niemals auf", ... jedoch ist angesichts der dramatischen Personalsituation die Hoffnung der Damen des TSVMH an diesem Wochenende, bei gleich zwei schweren Auswärtspartien in Düsseldorf und Köln noch einmal Punkte gegen den drohenden Abstieg sammeln zu können, kaum noch am Leben zu erhalten. Am Samstag um 14 Uhr beim Endrundenteilnehmer DHC wäre das Müller-Team auch schon in Vollbesetzung als klarer Außenseiter ins Rennen gegangen. Am Sonntag um 12 Uhr beim derzeit nur im Mittelfeld rangierenden Meisterschaftsabonnent Rot-Weiß Köln, würde man unter normalen Umständen sicher eine letzte Chance suchen. Aber ohne die Verletzten Tonja Fabig, Paula Heuser, Tara Duus, Vera Schultz und Hannah Dreyer; ohne die wegen ihrer Hochzeit fehlende Corinna Burger (ehemals Przybilla) und deren Schwester Viktoria; mit den Angeschlagenen Vio Klein und Laura Neurohr im Kader und mit zahlreichen aktuellen Abiturientinnen, die nur eine der beiden Partien absolvieren können, stellt sich die Mannschaft selbst auf ...
Nun ja, jedes Spiel muss erst einmal gespielt werden und wir wünschen dem tapferen Haufen, der die schwarz-weiß-roten Farben hochhalten wird nur das Beste!

Tigers am Samstag zum Topspiel in München
Nach der Rückeroberung der Tabellenführung im verspäteten Auftaktspiel bei den Stuttgarter Kickers am 1. Mai, steht für die Herren des TSVMH in der 2. Bundesliga diesen Samstag um 14.30 Uhr gleich der nächste schwere Gang an: Erstliga-Mitabsteiger Münchner SC ist neben dem direkten Titel-Konkurrenten SC Frankfurt 80 vermutlich der zweite, ernstzunehmenste Mitbewerber in der Liga, der trotz aktuell sieben Punkten Rückstand auf den TSVMH auf eigenem Platz selbstverständlich alles dafür tun wird, um sich selbst eine Chance auf den direkten Wiederaufstieg zu erarbeiten. Die Bayern haben mit der DM-Achtelfinalteilnahme in einer erfolgreichen Hallenrunde ebenso Motivation getankt haben, wie der TSVMH und haben bei ihrem 1:5 Auswärtserfolg beim Limburger HC zum Saisonstart gezeigt, dass sie bereit sind anzugreifen.

Am Sonntag um 12 Uhr steht dann für die TIgers das erste Heimspiel der Rückrunde auf dem Programm. Und auch wenn die Gäste vom Limburger HC als Tabellenschlusslicht unter den Fernmeldeturm anreisen, darf sich der TSVMH sicher keine Schwachheiten leisten, wenn der erwartete Pflichtsieg eingefahren werden soll.

Zum Seitenanfang

Nun ist es amtlich - Gratulation Coco und Dennis Burger

Coco und Dennis Burger 2019Corinna und Dennis Burger im Standesamt am 30.04.2019

02.05. TSVMH-Damen-Urgestein Corinna Przybilla hat ihren langjährigen Freund Dennis geheiratet und dabei auch den gemeinsamen Familiennamen Burger angenommen. Standesamtlich wurde die Ehe schon beurkundet, die kirchliche Trauung erfolgt am kommenden Wochenende. Von den Teamkolleginnen gab es bei einem gemeinsamen Grillabend auch schon die passende Trikotausstattung.

Zum Seitenanfang

Ältere Beiträge findet man im

Archiv Sport- oder Vereinsnews

Zum Seitenanfang