Ältere News 2021

Tigers gewinnen Hockeyliga-Cup Vorrunde und fahren nach Krefeld

Aktuelles 23.08.2021

 23.08.2021 Heimvorteil genutzt

Mit Energieleistung Ticket zur Finalrunde gebucht 
Marius Haber im Spiel gegen CHTC am 21.08.2021 (c) Fabian MatallaAn einem spannenden Turnierwochenende unter dem Fernmeldeturm, bei dem alle Teams anstrengende 5 Spiele zu absolvieren hatten, fielen die Entscheidungen über die Top-Platzierungen und damit auch die beiden Tickets zur Hockeyliga-Cup Finalrunde in Krefeld, die am kommenden Wochenende vom 27. bis 29. August ausgetragen wird, erst in den beiden letzten Partien des Sonntagnachmittag. Der Crefelder HTC der am Sonntagmorgen noch die Tabelle angeführt hatte, fiel noch unerwartet deutlich zurück und der Münchner SC machte sich zwischenzeitlich nach zwei überraschenden Siegen plötzlich Hoffnungen. Am Ende aber sicherten sich die Tigers mit einer engagierten Energieleistung zum 1:0-Sieg über Nürnberg den Turniersieg. Und der Düsseldorfer HC sprang durch ein deutliches 5:0 über den SC Frankfurt 80, der mit einem Sieg selbst ein Finalticket in der Tasche gehabt hätte, mit dem allerletzten Tor des Turniers noch auf Platz zwei.
(Zur Bildergalerie mit tollen Fotos von Fabian Matalla) 

Viertelfinal-Gegner Mülheim 
Die Auslosung des Hockeyligacup-Viertelfinales ergab inzwischen als Gegner für den TSVMH den DM Final-4 Teilnehmer Uhlenhorst Mülheim. Die Partie wird kommenden Freitag um 17.40 Uhr angepfiffen und selbstverständlich gestreamt. Infos dazu folgen.

Die Spiele der Tigers mit "ups and downs"
Die Herren des TSVMH eröffneten das Turnier am Freitagabend mit der Partie gegen Erstligaaufsteiger SC Frankfurt 80, bei der beide Teams zunächst sehr zurückhaltend agierten. Obwohl die TIgers ab dem 2. Viertel dann letztlich deutlich überlegen agierten, fehlte die Durchschlagskraft vor dem Tor und am Ende stand gegen doch recht harmlose Frankfurter nur ein knapper 2:0-Sieg durch zwei Tore von Philip Schlageter.
Die zweite Begegnung der Tigers am Samstagmittag gegen den Crefelder HTC hatte dann vom Papier her Spitzenspielcharakter, da jeder von dem Erstligaabsteiger erwartete, dass er als Gastgeber der Finalrunde die Vorrunde unbedingt erfolgreich absolvieren wollte. Der TSVMH ließ aber mit sehr kontrollierter Spielanlage wenig zu und hätte dank Chancenplus auch einen Sieg verdient gehabt, musste sich am Ende aber mit einem 0:0 begnügen.
In ihrer dritten Begegnung trafen die Tigers am Samstagabend auf den engagierten Aufsteiger Düsseldorfer HC und zeigten in einem munteren Spiel die beste Turnierleistung mit schön herausgespielten Toren (2x Rothländer, Netzer und Holzhauser) und einem souveränen 4:1-Erfolg. 
In der nächsten Partie am frühen Sonntagmorgen tat man sich gegen den sehr agilen Aufsteiger Münchner SC sehr schwer und lief über die gesamte Spielzeit einem frühen Rückstand hinterher, bei dem die Bayern eine etwas umstrittene Strafecke zum 1:0 verwerten konnten. Wieder einmal gelang es danach den Tigers nicht, aus zahlreichen kurzen Ecken und Torchancen Ertrag zu ziehen, so dass es bis zum Abpfiff bei der knappen Niederlage blieb.
Aufgrund der dynamischen und offenen Tabellenentwicklung, zu der u.a. Münchner SC und SC Frankfurt 80 mit ihren überraschenden Erfolgen beitrugen, standen die Tigers in der abschließenden Begegnung am Sonntagmittag gegen den Erstliganachbarn Nürnberg HTC unter dem Druck punkten zu müssen, um die Entscheidung um die Finaltickets selbst in der Hand zu halten. Trotz zahlreicher blessurbedingter Wechsel im Kader, zeigte der TSVMH auch mit einigen Ersatzleuten eine engagierte und stabile Leistung und buchte einen sehr verdienten 1:0-Erfolg, der den sicheren Sieg in der Hockeyliga-Cup-Vorrunde absicherte. 

Teaminfos, Spielplan mit Ergebnissen und Abschlusstabelle, sowie Links zu den Youtube-Streams auf unserer Turnierseite bei TK-Hockey. Ausführliche Spielberichte und Infos zum Finale in Krefeld auf bundesliga.hockey


zurück zur Übersicht
Zum Seitenanfang