News-Archiv

Zweimal Vierter - männliche Jugendteams verpassen die Deutsche

Aktuelles 17.02.2020

MJA bei der Süddeutschen 2020Große Enttäuschung bei den A-Knaben und der männlichen A-Jugend des TSVMH. Beide Teams verloren am Sonntag bei ihren Süddeutschen Meisterschaften nicht nur ihre Halbfinals, sondern später auch die Finalspiele um den 3. Platz und verpassten somit die Qualifikation zur Deutschen Endrunde. Während dabei die A-Knaben in Wiesbaden bei einer 1:4-Niederlage gegen den späteren Meister MHC im Halbfinale, sowie einem deutlichen 3:7 gegen den Rüsselsheimer RK akzeptieren mussten, an ihre Leistungsgrenze gekommen zu sein, verlief der Finaltag für die männliche A-Jugend in Worms äußerst bitter. Im Halbfinale boten sie dem späteren Meister MHC einen begeisternden Kampf, bei dem sich vor allem Goali Lasse Durani durch starke Leistungen auszeichnete - dabei mehrere abgelaufene Strafecken und zwei gehaltene Siebenmeter. Die Entscheidung zugunsten des MHC fiel nach torlosem Spielverlauf erst im Penaltyschießen. Auch das wichtige Spiel um den dritten Platz gegen SC Frankfurt 80, bei dem das letzte Ticket zur DM zu vergeben war, blieb lange Zeit torlos und die Entscheidung fiel erst kurz vor Ende nach einem umstrittenen Siebenmeter, bei dem SC80 das entscheidende 1:0 erzielte. Auch wenn die A-Jugend des TSVMH in ihrem letzten Jugendturnier insgesamt eine tolle Leistung  abgeliefert hat, muss sie sich eingestehen, dass sie am Finaltag keinen einzigen Treffer erzielen konnte und damit die durchaus mögliche Qualifikation zur DM selbst aus der Hand gegeben hat. 


zurück zur Übersicht
Zum Seitenanfang