Mitgliederversammlung des Freundeskreis

(24.09.) Die jährliche Mitgliederversammlung des Freundeskreis findet am 18.10.2018 um 19:00 Uhr  im Adhoc statt. In diesem Jahr stehen u.a. Neuwahlen an. Die Tagesordnung gibt es hier.

Zum Seitenanfang

A-Knaben HBW-meisterlich

A-Knaben als HBW-Meister Feld 2018 - die Siegerehrung fand wegen Sturmregens in der Primus Valor Arena stattA-Knaben als HBW-Meister Feld 2018 - die Siegerehrung fand wegen Sturmregens in der Primus Valor Arena statt.

(24.09.) Die Knaben A des TSV Mannheim Hockey haben sich am Wochenende auf der heimischen Anlage unterm Fernmeldeturm in beeindruckender Weise den roten Wimpel und somit den HBW-Titel gesichert. Am Samstag hatte der Nachwuchs der Stuttgarter Kickers im ersten Halbfinale nicht den Hauch einer Chance. Mit einem 6:2-Sieg zogen die Hausherren  ins Finale. In dem trafen sie auf den Nachbarn vom Neckarplatt, der den HC Ludwigsburg mit 1:0 niederringen konnte. Auch im Finale gegen den MHC gingen die Jung-Tigers konzentriert und engagiert zu Werke. Wenige Minuten vor Schluss setzte Starkregen ein. Da stand es aber schon 4:0 für den TSVMH. Nach kurzer Abstimmung  zwischen beiden Teams und den Schiedsrichtern wurde die Partie beendet und mit 4:0  für den TSVMH gewertet. Als HBW-Meister ist der TSVMH am Wochenende 13./14.Oktober Gastgeber der Zwischenrunde B  zur Deutschen Meisterschaft. Neben dem Bayernmeister treten noch der West-Vizemeister und der Dritte der IG Nord am Fernmeldeturm an.

Die Mädchen A unterlagen in ihrem Halbfinale dem HC Ludwigsburg mit 0:2, der seinerseits am Sonntag im HBW-Finale dem MHC mit 4:6 unterlag und den Meistertitel überlassen musste. Im Spiel um Platz 3 gingen die A-Mädchen des TSVMH am Sonntagmorgen erneut leer aus, denn hier behielten der HC Heidelberg die Oberhand und sicherten sich mit einem 2:0 den 3. Platz.

HC Ludwigsburg und HC Heidelberg haben bei den A-Mädchen nun die in dieser Saison neu geschaffene Chance, sich als HBW-Zweiter und -Dritter am 3. und 7. Oktober über eine Qualifikationsrunde des Süddeutschen Hockeyverbands noch DM-Zwischenrundenplätze zu sichern. Die gleiche Chance sicherten sich bei den A-Knaben der HBW-Vize Mannheimer HC und der HC Ludwigsburg, der sich im kleinen Finale der A-Knaben gegen die Stuttgarter Kickers den dritten Platz sichern konnte. 

Zum Seitenanfang

HBW-Final4 Mädchen/Knaben A unterm Fernmeldeturm

(22.09.) Hockeyjugend kämpft beim TSV Mannheim um Titel

Mehr als 1.000 Zuschauer erwartet der TSV Mannheim Hockey am Wochenende auf dem Sportcampus unterm Fernsehturm. Die jeweils besten vier Mannschaften der Mädchen A und Knaben A kämpfen um den Titel des Baden-Württemberg Meisters 2018 und um den Einzug in die weiteren Spiele auf dem Weg zur Deutschen Meisterschaft.

Auf der idyllisch, zentral am Neckar und Luisenpark gelegenen Sportanlage werden hochklassige, spannende und umkämpfte Partien auf den beiden Kunstrasenplätzen erwartet. Gespickt mit Auswahlspielern aus dem HBW-Kader und DHB-Sichtungen kämpfen mehr als 120 Jugendliche der Jahrgänge 2004/2005 vom HTC Stuttgarter Kickers, Heidelberg HC sowie jjeweils zwei Teams vom HC Ludwigsburg, Mannheimer HC und den Gastgebern um den Titel. Umrahmt wird dieses Jugendwochenende sowohl am Samstag als auch Sonntag von Spielen der 1. Damen und 1. Herren Bundesligamannschaften des TSVMH (Vorberichte aus dem Mannheimer Morgen bzw. der Rhein-Neckar-Zeitung).

Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Die starke und stets gut gelaunte Community der TSV Elternschaft bewirtet Sie am ganzen Wochenende. Der frische Kaffee in der Früh, das Stück Kuchen zwischendurch oder die Bratwurst vom Grill und der legendäre TSV Hockeytoast sind wieder am Start.

Kommt und unterstützt Eure Mannschaften. Wir freuen uns auch Euch.

Samstag 

10 h Knaben A  1. Halbfinale (TSV Mannheim Hockey - HTC Stuttgarter Kickers 6:2)

11 h Mädchen A  1. Halbfinale (Mannheimer HC – Heidelberger HC 3:0)

12 h Knaben A  2. Halbfinale (HC Ludwigsburg – Mannheimer HC 0:1)

13 h Mädchen A  2. Halbfinale (HC Ludwigsburg - TSV Mannheim Hockey 0:2)

14 h Herren 2. Bundesliga TSVMH - Münchner SC

16 h Damen 1. Bundesliga TSVMH - Harvestehuder THC

Sonntag

10 h Knaben A  Spiel um Platz 3 (HTC Stuttgarter Kickers - HC Ludwigsburg)

11 h Mädchen A  Spiel um Platz 3 (HC Heidelberg - TSV Mannheim Hockey)

12 h Damen 1. Bundesliga TSVMH - UHC Hamburg

14 h Finale  Mädchen A  (Mannheimer HC - HC Ludwigsburg)

16 h Finale  Knaben A  (TSV Mannheim Hockey - Mannheimer HC)

17.30 h Offizielle Siegerehrung durch den HB Baden-Württemberg

Zum Seitenanfang

Tigers bleiben mit Sieg bei HG Nürnberg im Plan

17.09. Mit einem verdienten 5:3-Arbeitssieg bei der HG Nürnberg behielten die Tigers auch in ihrem zweiten Saisonspiel in der 2. Bundesliga ihre weiße Weste und blieben damit voll im Plan, an dessen Ende der direkte Wiederaufstieg in die 1. Liga stehen soll.
Wie erwartet gingen die Franken bei strahlendem Sonnenschein auf eigenem Platz gegen den Ligafavoriten beherzt ans Werk und erzielte in der 10. Minute nach offenem Spiel aus einer Strafecke sogar den 1:0-Führungstreffer. Diesen konterte allerdings Tigers Goalgetter Philip Schlageter mit dem 1:1 im direkten Gegenzug. Im zweiten Viertel spielten die Tigers ihre spielerischen Vorteile mit zahlreichen sehenswerten Kombinationsangriffen aus, die sie in der 19. und 20. Minute durch Treffer von Heßler und Bernhardt auch zu einer klaren 3:1-Führung umsetzten. Aber die HGN blieb dran und erzielte in der 23. Minute erneut aus einer Strafecke den 2:3-Anschlusstreffer.
Und auch in der 2. Halbzeit bestraften die Gastgeber kleine Unachtsamkeiten in der Tigers-Abwehr und erzielten so in der 37. Minute mit einem Ecken-Nachschuss sogar den 3:3-Ausgleich. Aber die Schwarz-Weiß-Roten erarbeiteten sich weiter ihre Chancen und Kei Käppeler holte sich in der 45. Minute mit einem Traumtor die erneute Führung zum 4:3, während zu Beginn des 4. Viertels eine weitere Strafecke für den TSV am Tor vorbei strich. Nürnberg versuchte nun durch Herausnahme des Torwarts noch einmal das Spiel zu drehen, allerdings nutzte dies Fabio Bernhardt 2 Minuten vor Spielende zur endgültigen Entscheidung für den TSVMH mit einem Empty-Net-Tor zum 5:3-Sieg. 

Damen mit enttäuschendem Auftritt
Eigentlich hatte man beim TSVMH die Gäste vom HTC Uhlenhorst Mülheim als Gegner auf Augenhöhe erwartet, aber die zeigten sich deutlich angriffsgefährlicher und bestraften mit konzentriertem Auftreten die zu vielen Probleme im Spielaufbau des TSVMH mit einer klaren 3:0-Führung noch vor der Halbzeitpause. Und auch das Aufbäumen des Heimteams wurde schon in der 35. Minute durch den nächsten Treffer zum vorentscheidenden 4:0 erstickt. Der TSVMH zwar bemüht eine Wende einzuleiten, aber wie leider schon fast gewohnt viel zu harmlos, um zu einem Treffer zu kommen, so dass es den Gästen vorbehalten blieb, mit dem 5:0 den Deckel auf die deutliche Klatsche zu machen.
Bleibt die Erkenntnis. dass Mülheim in der aktuellen Form wohl in dieser Bundesligasaison mit dem Abstiegskampf eher nichts zu tun haben wird und der Trost, dass die beiden anderen direkten Wettbewerber am Tabellenende Bremen und die Wespen am Wochenende ebenfalls nicht punkten konnten, so dass man zwar mit dem schlechtesten Torverhältnis die rote Laterne hält, aber die beiden anderen Teams noch punktgleich im Keller rangieren.

Am kommenden Wochenende stehen zwei Heimspiele gegen den Harvestehuder THC und den UHC Hamburg auf dem Programm und Trainergespann und Mannschaft des TSVMH sind gefordert, sich zügig die Karten zu legen, wie gegen die beiden etablierten Nordvereine weitere Klatschen verhindern werden sollen.

 17.09.2018 Müller sichtlich bedient

Zum Seitenanfang

Damen wollen Heimsieg - Herren in Nürnberg gefordert

 14.09.2018 TSV Mannheim vor dem ersten Sieg?

Damen zum Bundesligastart im September 201814.09. Am Sonntag um 11.30 Uhr steht für die Damen des TSVMH unter dem Fernmeldeturm das erste vorentscheidende Heimspiel dieser Saison auf dem Programm, denn mit Uhlenhorst Mülheim ist eine der Mannschaften zu Gast, die man hofft, im abzusehenden Abstiegskampf hinter sich lassen zu können. Dafür will das Team von Trainer Calle Müller und der spielenden Co-Trainerin Fanny Cihlar unbedingt den ersten Dreier landen. Das Team aus dem Westen hat bisher das exakt selbe Programm wie der TSVMH absolviert, hat sich allerdings gegen die drei Topteams Köln, Düsseldorf und Alster deutlich besser verkauft, dabei aber letztlich auch keinen Punkt ergattert. Nur gegen den Bremer HC gelang Mülheim auf eigenem Platz einen 3:2-Sieg, so dass sich die Ruhrstädterinnen nach den bisher vier absolvierten Spieltagen mit 3 Punkten vor den drei Teams am Tabellenende platziert hat, gefolgt von Bremen, Zehlendorf und dem TSVMH, die nur je einen Punkt auf dem Konto haben.

Tigers sind bei HG Nürnberg als Favorit gefordert
Am Sonntagnachmittag um 16 Uhr treten die Herren des TSVMH in der 2. Bundesliga zu ihrem zweiten Saisonspiel beim Aufsteiger HG Nürnberg an. Die Franken werden mit Sicherheit alles in die Waagschale werfen, um auf eigenem Platz den Favoriten zu ärgern, der in seiner ersten Partie nur einen glanzlosen 2:1-Sieg verzeichnen konnte und deshalb sicherlich bemüht sein wird, die eigene Torraumgefährlichkeit und Abschlusseffizienz zu steigern, um weiter mit einer weißen Weste dazustehen.

Zum Seitenanfang

Auftaktspiel mit wenig glanzvollem Sieg

Tigers starten mit knappem 2:1-Heimsieg über Stuttgarter Kickers 

„Für uns war es wichtig, die drei Punkte zu holen – und das haben wir geschafft“, war Trainer Alexander Vörg zufrieden. Die Herren des TSV Mannheim Hockey starteten mit einem 2:1 (2:1)-Sieg gegen den HTC Stuttgarter Kickers in die neue Saison der 2. Feldhockey-Bundesliga Süd. „Bis zum 2:0 haben wir sehr gut gespielt. Danach haben wir es aber verpasst, unsere Chancen zu nutzen und das 3:0 nachzulegen“, sagte Vörg. Ein Doppelschlag von Fabio Bernhardt (17.) und Max Stadler (18.) brachte die Gastgeber mit 2:0 in Führung. Noch im zweiten Viertel gelang den Kickers durch Wolf Wittmund der Anschlusstreffer zum 2:1 (25.).
(Quelle: Mannheimer Morgen 11.09., Autor: and)

Die zahlreichen erwartungsfrohen Tiger-Fans sahen zu Beginn der Partie ein der Favoritenrolle gemäßes, spielerisch überlegenes Heimteam, das allerdings im ersten Viertel kaum konkrete Torchancen generieren konnte. Mit dem schnellen 2:0 im zweiten Viertel schien dann aber auch das Ergebnis in die richtige Richtung zu zeigen, denn Tigers-Goali Alex Stadler hatte bis dahin auch einen sehr ruhigen Nachmittag verlebt. Der etwas ärgerliche Gegentreffer zum 1:2 fiel kurz vor der Halbzeitpause wie aus dem Nichts nach einer Unachtsamkeit in der Tigersdefensive.
Auch im dritten Viertel erarbeitete sich der TSVMH noch mehrere Chancen, allerdings bekamen die Stuttgarter, je länger sie die Chance wittern konnten, mit einem einzigen Treffen den Ausgleich zu erzielen, immer mehr Rückenwind. Und gleichzeitig wuchs im jungen Team des TSVMH die Nervosität, was dazu führte, dass die Spielkontrolle etwas verloren ging und man bei Spielern und Fans des TSVMH am Ende froh sein konnte, dass die Stuttgarter nicht noch mit einem Lucky Punch einen Punkt entführten.
 

Damen holen nach 0:8-Klatsche bei Alster im vierten Spiel in Bremen den ersten Punkt 

Nachdem sich die Damen des TSVMH im Auswärtsspiel beim Deutschen Meister und Tabellenführer Club an der Alster am Samstagnachmittag bis kurz vor Ende des ersten Viertels eigentlich recht erfolgreich gegen die Übermacht stemmen konnten, fiel in der 15. Minute doch noch der erste Treffer für die Gastgeberinnen, die diese Führung zu Beginn des 2. Drittels nach einer Strafecke schnell auf 2:0 ausbauten. Bis kurz vor der Halbzeitpause hielt die Verteidigung der Schwarz-Weiß-Roten noch dem stetig wachsendem Druck durch den Favoriten Stand, bevor Alster in der 28. Minute dann doch das längst fällige 3:0 erzielte. Nachdem Alster nach der Halbzeitpause schnell auf 4:0 erhöhte,  war die Widerstandskraft des TSVMH jedoch endgültig gebrochen, auch weil das Team im Hinterkopf haben musste, die Körner für das viel wichtigere Spiel am Sonntag zu sparen.

Dort beim Sechspunktespiel gegen Aufsteiger Bremer HC bestimmten die Damen des TSVMH in der ersten Halbzeit klar das Spiel und erarbeiteten sich auch einige Torchancen, u.a. fünf Strafecken, die aber leider alle ergebnislos blieben. Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit erzielten die Gastgeberinnen aus einer ihrer wenigen Chancen die 1:0-Führung und hatten danach auch mehr vom Spiel. Im Schlussviertel ließen bei Bremen dann aber die Kräfte nach und der TSVMH kam durch Mimi Vogt, die in der 51. Minute eine Hundekurvenablage zum 1:1-Ausgleich verwandelte, zum verdienten Ausgleich und war auch im Rest der Spielzeit dem Sieg etwas näher, ohne jedoch den entscheidenden Treffer erzielen zu können. 

Trotz des verdienten Punktgewinns, hat der TSVMH wegen des schlechten Torverhältnisses erst einmal die rote Laterne inne. Auch weil der andere Aufsteiger die Zehlendorfer Wespen am Sonntag auswärts beim favorisierten Düsseldorfer HC mit starker Defensivleistung ein 1:1-Unentschieden ertrotzen konnten und so ihren ersten überraschenden Punkt verdienten.

Zum Seitenanfang

Tigers am Samstag mit Saisonauftaktspiel unterm Turm

Tigers zum Saisonauftakt in der 2. Bundesliga am 06.09.201807.09. Morgen am Samstag um 16 Uhr ist es auch bei den Herren des TSVMH soweit. Die neue Feldrunde in der 2. Bundesliga beginnt für die Tigers mit dem Heimspiel gegen die Herren des HTC Stuttgarter Kickers. Das von Alex Vörg und Calle Müller trainierte Team hat natürlich das Ziel, die Scharte durch den unerwarteten Absturz aus der 1. Liga, durch den direkten Wiederaufstieg ins Hockey-Oberhaus wieder wett zu machen. Das ist allerdings alles andere als ein Selbstläufer für das junge Team, denn Mitabsteiger Münchner SC hat mit Sicherheit den gleichen Plan und mindestens auch Süd-Dauerkonkurrent SC Frankfurt 80 wird bei der Aufstiegsfrage, die am Ende nur der Meister dieser Gruppe Ost für sich entscheiden wird, ein entscheidendes Wörtchen mitreden. Insofern müssen die Tigers vom Start weg die Krallen zeigen und dürfen auch gegen vermeintlich schwächere Teams keine Punkte liegen lassen. Die Truppe hat den ganzen Sommer über intensiv trainiert und in der langen Vorbereitung auch einige vielversprechende Talente aus der eigenen Jugend eingebaut. Insofern wird es morgen spannend zu sehen, wie das Trainerduo Vörg und Müller die Truppe auf den harten Kampf in der 2. Liga einstellen konnte.

Damen am Wochenende in Hamburg und Bremen
Die Bundesliga-Damen des TSVMH haben nach den beiden Auftakt-Heimniederlagen vom vergangenen Wochenende gegen die starken West-Vertreter Düsseldorf und Köln gleich zwei weitere schwere Aufgaben vor der Brust. Am Wochenende geht es nach Norden und am Samstag steht die Auswärtspartie beim weiter verstärkten Meister und Tabellenführer Alster an. Am Sonntag treffen die Damen dann auf den starken Aufsteiger Bremen, einem Team das es eigentlich zu schlagen gilt, wenn man es im Kampf um den Ligaverbleib hinter sich lassen will. 

 06.09.2018 Jagd auf die favorisierten TSVMH-Herren beginnt

Zum Seitenanfang

Damen mit zwei Niederlagen zum Auftakt

 03.09.2018 Fanny Cihlar konnte noch nicht helfen

 03.09.2018 Zwei Schlappen bei Cihlars Rückkehr

Zum Seitenanfang

Bundesligaauftakt der Damen mit Heimspielen

30.08. Zum Bundesligaauftakt ermpfangen die Damen des TSVMH dieses Wochenende unter dem Fernmeldeturm mit dem Endrundenteilnehmer Düsseldorfer HC am Samstag um 16 Uhr und dem Vorsaisonfünften Rot-Weiß Köln am Sonntag um 14 Uhr gleich  zwei starken Gegner aus dem Westen. Das in tragenden Teilen neuformierte Team - statt der Abgänge Lara Dodd und Emma Heßler mussten Rückkehrerin Laura Keibel, die Neuzugänge Laura Pfaff und Kelsey Briddell, sowie die reaktivierte Co-Trainerin Fanny Cihlar eingebaut werden - hat als erstes Saisonziel natürlich wieder die Absicherung des Ligaverbleibs ivor Augen und will dazu, anders als in der vergangenen Premierensaison, bereits ab dem Rundenstart Punkte gegen den Abstieg sammeln.
Da ist es vielleicht ein gutes Omen, dass man dem ersten Gegner DHC, beim letzten Heimspiel  vor der Sommerpause, zum Saisonabschluss mit einem engagierten Auftritt schonmal einen Punkt abknöpfen konnte. Die Rheinländerinnen haben allerdings zahlreiche Nationalspielerinnen in ihrem Kader und wollen natürlich wieder um den Titel mitspielen, insofern wird es spannend, auf welches Niveau TSVMH-Damencoach Carsten Müller sein  Team in der langen Vorbereitung bringen konnte. Komplett verzichten musste er dabei allerdings leider auf seine beiden dauerverletzten Nachwuchstalente Tara Duus und Vera Schultz. 

Der Sonntagsgegner Rot-Weiss Köln befindet sich nach einer längeren Ära als Dauer-Miesterschaftskandidat derzeit im Umbruch. Zu einem Gerüst aus Nationaltorhüterin Julia Jiupka und zahlreichen Bundesligaroutiniers sind einige Nachwuchstalente gestoßen, so dass auch hier jeder Punktgewinn des TSVMH als Erfolg zu werten ist.

Auf jeden Fall ist bei beiden Spielen mit gutem, spannenden Sport zu rechnen und die Mädels hoffen natürlich auf lautstarke Unterstützung durch die TSVMH-Hockeyfamilie. 

 30.08.2018 Fanny Cihlar feiert ihre Rückkehr

Zum Seitenanfang

Fanny Cihlar greift nochmal an

23.08. Nachdem Fanny nun schon seit 2 Saisons regelmäßig als Co-Trainerin mit den Damen des TSVMH gearbeitet hat, juckte es die unter ihrem früheren Namen Rinne weltbekannte Hockeyikone in letzter Zeit mehr und mehr, selbst noch einmal aktiv am Spiel teilzunehmen und deshalb wird sie in dieser Saison das Team auch wieder auf dem Platz verstärken. Mit ihren Skills und der Erfahrung und Übersicht einer langjährigen Nationalmannschaftskapitänin ist Fanny natürlich ein ernormer Gewinn für die junge Mannschaft und Coach Carsten Müller hat so natürlich auch einen exzellenten Kommunikationspunkt zum Team direkt auf dem Platz. Die Fans des TSVMH dürfen sich wirklich darauf freuen, das TSV-Urgestein noch einmal im Bundesligaeinsatz zu sehen.
Erste Chance dazu besteht schon bei den beiden Heimspielen des TSVMH zum Saisonauftakt am 1. und 2. September unterm Fernmeldeturm gegen die beiden West-Topteams Düsseldorfer HC und Rot-Weiß Köln. (Anpfiff samstags um  16 Uhr und sonntags um 14 Uhr).

 22.08.2018 Fanny Cihlar kommt zurück

Zum Seitenanfang

Beim Online-Einkauf den TSVMH unterstützen

Hi, mit Internet Shopping DEINEN TSVMH unterstützen geht so:

(1) Einstieg über: www.bildungsspender.de/tsvmh
(2) In der Web-/Shopsuchleiste den Shop eingeben bei dem man einkaufen will
(3) Auswahl anklicken und über den Link >ZUM SHOP< auf die Shopseite springen
(4) wie gewohnt, ganz normal einkaufen
Nicht zwischendurch googeln oder woanders surfen,  sondern zu Ende shoppen.
Es wäre toll, wenn Du mithilfst!

Beispiele für Shops bei REISEN z.B. u.a.HRS, booking, Lufthansa, DB, hotel.de.
Andere Beispiele: Bücher.de (10%  für TSVMH),  Engelhorn (7,2%), Decathlon (8,1%), Tchibo , viele Foto-Shops, Otto Office...
Insgesamt sind 1600 Shops dort zu finden! Also wirklich fast alle, die man regelmäßig nutzt.
Vielleicht kann ja sogar Deine Firma für uns "mitshoppen" für Büromaterial, Blumengeschenke, Reisen?
Danke für deine Unterstützung!
Dein TSVMH

Zum Seitenanfang

Damen Vorbereitung in Brüssel

Damen des TSVMH grüßen aus Brüssel (19.08.2018)21.08. Drei Testspiele gegen den belgischen Erstligisten Royal White Star HC in Brüssel und intensives Teambuilding mit dem kompletten Kader - inklusive des letzten US-Neuzugangs Kelsey Briddel, einer Teamkollegin von Paula Heuser von der University of Albany die für die Hinrunde zum Team gestossen ist, sowie aller Verletzten - waren der Anlass für ein verlängertes Wochenende, für das die Damen des TSVMH am vergangenen Donnerstag, zwei Wochen vor Bundesligastart, die Reise nach Belgien antraten und dort für 3 Tage in eine riesige Villa einzogen. 
Die Testspiele gegen einen technisch versierten Top-Gegner, der mit gesunder Härte und Ernsthaftigkeit an die Aufgabe ging, wurden alle drei mit 2:1, 2:1 und zuletzt 4:1 gewonnen, was für das Team das sich nach einigen personellen Veränderungen neu formiert hat und natürlich wieder zumindest den sichern Ligaverbleib anstrebt, einen guten Vorbereitungsstand dokumentierte. Wer das Bild genau anschaut (zum Zoomen klicken), entdeckt darauf neben Laura Keibel und Tonja Fabig übrigens eine weitere Alt-Internationale des TSVMH, die noch einmal ihre Lust am Leistungshockey entdeckt hat und in dieser Saison wieder zum Schläger greift.
Daneben gab es zahlreiche Besprechungen und Ausflüge nach Gent und Brüssel, von wo das Team die #TSVMHfamily herzlich grüßt. 

 18.09.2018 Spitzenspiele zum Auftakt

Zum Seitenanfang

Vormerken: Oktoberfest beim TSVMH am 20. Oktober

Oktoberfest 2018 beim TSVMH*** O'´ZAPFT IS ***

Servus liebe #TSVMHFamilie, es ist endlich wieder soweit!!!
Nachdem das Oktoberfest im letzten Jahren ein voller Erfolg war, rufen wir euch erneut dazu auf, eure Trachten anzuziehen und vorbei zu kommen.

Die Gaudi findet am 20. Oktober statt und startet um 21 Uhr in unserem geliebten adHOCK.

Natürlich denken wir an euch und haben auch 2018 wieder ein Special geplant:
die ersten 30 Maß für 5€ und die ersten 30 Schnaps für 1€
Der Eintritt ist ab 16 Jahren!
Wir freuen uns auf euch!
Eure 1. Damen

Zum Seitenanfang

Herren Vorbereitungsturnier unterm Turm

15.08. Bereits am 08. September beginnt für die Tigers die neue Feldsaison in der 2. Bundesliga mit dem Heimspiel gegen den HTC Stuttgarter Kickers. Nach intensivem Sommertraining, wo der Fitnessaufbau im Vordergrund stand, läuft inzwischen auch wieder das Stocktraining und am vergangenen Wochenende reiste das Team mit den Coaches Alex Vörg und Carsten Müller nach Berlin, um dort an einem ersten Vorbereitungsturnier teilzunehmen. Auch wenn der Kader wegen verschiedener Urlaube noch nicht komplett antrat, zeigten die Tigers bereits ordentliche, dem Vorbereitungsstand entsprechende Leistungen (Nürnberger HTC 1:1, Blau-Weiß Berlin 1:0, Zehlendorfer Wespen 4:0 und Großflottbeker THGC 0:2).

Am kommenden Wochenende sind die Tigers nun auf eigenem Platz im Einsatz, wo der Münchner SC und Blau-Weiß Köln für ein weiteres Vorbereitungsturnier zu Gast sind. Zuschauer sind selbstverständlich herzlich willkommen. Hier die Spielzeiten:

Samstag 18.08.18 (Spielzeit 4x 15min, Pause 2/10min)

14:00 Uhr TSV Mannheim – Blau-Weiß Köln
16:00 Uhr TSV Mannheim – Münchner SC
18:00 Uhr Blau-Weiß Köln – Münchner SC

Sonntag 19.08.18 (Spielzeit 4x 12min, Pause 2/10min)

10:00 Uhr TSV Mannheim – Blau-Weiß Köln
11:45 Uhr Blau-Weiß Köln – Münchner SC
13:30 Uhr Münchner SC – TSV Mannheim

Damen für Vorbereitung in Brüssel
Die Bundesligadamen des TSVMH fahren über ein verlängertes Wochenende nach Brüssel und tragen dort ebenfalls einige Vorbereitsspiele aus. Wir werden in der kommenden Woche darüber berichten. 

Zum Seitenanfang

Unser Technikteam sucht Helfer

Elternhockeyteam bei Putzaktion am 14.07.201825.07. Das erweiterte Team Technik um unseren technischen Leiter Elmar Bosis hat bei einer Begehung unserer Anlage zwei Stunden lang die beiden Kunstrasenplätze und die Primus Valor Arena inspiziert. Dabei ist eine ganze Seite von To-dos zusammen gekommen. Unter anderem waren die Reinigung des Flachdaches und der Bertram bei der Eltern-Putzaktion am 14.07.2018Neuanstrich des Technikgebäudes am Kunstrasen Lavendel, sowie das Aufräumen der Garage an der Arena als Arbeitsziele aufgenommen.  Deshalb verabredeten sich, das von Thomas Gastiger und Stephan Meyer aktivierte Elternhockeyteam am Samstag den 14.07. von 09.30 bis 12.45 Uhr zur Aktion „Garage entrümpeln“. Das Aussortieren von defekten Geräten und sonstigen „Kellerartikeln“, das Säubern und logistisch perfekte Aufstellen der „Lagerartikel“ Holz, Steine, Farben und Werkzeuge wurde dabei in einer,Aktion von knapp über drei Stunden von der Elternmannschaft locker und mit viel Spaß erledigt.
Der TSVMH sucht für nach den Sommerferien für weitere solcher Aktionstage Eltern unserer Kindermannschaften, die sich einmal an einem Samstag Zeit nehmen und als Team beim Anstrich des Hallengebäudes oder beim Streichen der Bodenfläche im adHock helfen.  Spaß bei der Teamarbeit ist garantiert.

Zum Seitenanfang

Ältere Beiträge findet man im

Archiv Sport- oder Vereinsnews

Zum Seitenanfang