Goldener Sonntag: Damen und Herren mit Siegen

 15.10.2018 TSVMH-Damen verlassen Abstiegsränge

15.10. Mit einem auch in dieser Höhe verdienten, überzeugenden 5:0-Sieg über die Gäste vom Bremer HC belohnten sich die Damen des TSVMH erstmals in dieser Saison auch vor eigenem Publikum mit einem Dreier und verließen mit diesem zweiten Sieg in Folge erstmals - zumindest bis kommenden Mittwoch - die beiden Abstiegsränge der Damen-Bundesliga. Am kommenden Samstag um 14 Uhr ist die Top-Mannschaft vom Club an der Alster zu Gast und es wird spannend zu sehen, ob die TSV-Damen bis dahin etwas von der positiven Energie bewahren können und im Schlussspurt der Herbstsaison vielleicht die erste Überraschung schaffen...

Tigers lassen Verfolger SC Frankfurt 80 keine Chance
15.10. Mit einer über die gesamte Spieldauer sehr konzentrierten und kompakten Mannschaftsleistung schlugen die Herren des TSVMH am gestrigen Sonntagnachmittag Verfolger SC80 mit einem am Ende deutlichen 4:0 und sicherten sich so die Herbstmeisterschaft der 2. Bundesliga Gruppe Süd.
Zwar erarbeiteten sich die Tigers in der 1. Halbzeit mit schnellen Angriffsaktionen einige Torchancen und gingen so in der 9. Minute nach einer durch Moritz Rothländer verwandelten Strafeckenvariante auch verdient mit 1:0 in Führung, aber bis zur Halbzeitpause und auch im 3. Viertel ließen die stabil verteidigenden Gäste keine weiteren Treffer mehr zu, wobei die Tigers mehrere Strafecken und Überzahlsituationen nicht nutzen konnten. Die TSVMH-Defensive hatte allerdings bis auf einige wenige brenzlige Situationen die Partie meist gut im Griff und dem hessischen Herausforderer gelang es überraschend selten, dauerhaft Druck auf den Mannheimer Kreis zu machen und echte Torgefahr zu erzeugen.
Trotzdem hätte die Partie angesichts des knappen Vorsprungs jederzeit kippen können; Tigers-Goali Alex Stadler verteidigte kurz vor dem Halbzeitpfiff die einzige Frankfurter Ecke stark und hielt so die Führung am Leben.
Erst in der 44. Minute netzte Aki Käppeler eine weiter Ecke zur 2:0-Führung ein und schaffte damit endlich die Vorentscheidung. Frankfurt nahm noch den Torwart heraus, wurde aber nicht wirklich gefährlicher und kassierte letztlich über zwei starke Konter der Tigers in der 54. und 56. durch Hannes Hessler noch zwei weitere Treffer zum klaren 4:0-Sieg der Hausherren, die nun auf Platz 1 der Tabelle überwintern. 

Zum Seitenanfang

A-Knaben im DM-Zwischenrundenfinale unterlegen

15.10. Mit einem deutlichen 5:1-Sieg über den Braunschweiger THC hatten sich die A-Knaben des TSVMH am Samstag bei der DM-Zwischenrunde auf eigenem Platz den Einzug in das Finalspiel am Sonntag gesichert. Dort trafen sie auf den Düsseldorfer HC, der sich am Samstag in einem Spiel zweier sehr starker Teams am Ende doch klar mit 4:1 gegen den Münchner SC durchgesetzt hatte.

Wie zu erwarten schnürte das starke Düsseldorfer Team im Finalspiel am Sonntagmittag die Jungs des TSVMH zunächst über weite Strecken am eigenen Kreis ein und es war eine tolle Abwehrleistung, versehen mit dem nötigen Quentchen Glück, dass in der ersten Hälfte sehr lange die Null stand und der TSVMH sich mit der Zeit sogar ein wenig aus dem Druck lösen konnte, ja gelegentlich sogar zu eigenen Offensivaktionen kam. Kurz vor dem Halbzeitpfiff erzielte der DHC dann aber doch den verdienten Führungstreffer zum 1:0.
Die zweite Halbzeit verlief zunächst etwas offener, der DHC trotzdem mit einigen Chancen bei denen sich TSVMH-Goali Schlossarek immer wieder mit guten Paraden auszeichnete. Etwas unglücklich für den TSVMH kam der DHC dann nach einem umstrittenen Siebenmeterpfiff zur 2:0-Führung, bevor der TSVMH bei einer Strafecke zu seiner ersten Riesenchance kam, als der Schlenzball an die Querlatte knallte. Nun hatte der TSVMH mehr vom Spiel und weitere Chancen auf den Anschlusstreffer, aber dem DHC gelang in dieser Phase nach cleverem Ausnutzen einer Freischlagsituation, in der die TSVMH-Defensive nicht sortiert stand, die vorentscheidende 3:0-Führung. In der 61. Minute erzielten die Gastgebern nach Siebenmeter den inzwischen verdienten Anschlusstreffer zum 1:3, der DHC brachte trotzdem die Führung abgeklärt über die Zeit und zog am Ende auch als das bessere Team, verdient in die DM-Finalrunde ein.

Männliche A-Jugend und B-Jugend scheitern an starken Gastgebern
Die beiden älteren Jugendteams des TSVMH, die sich beide als HBW-Vizemeister erst nach Qualifikationsspielen als Süd 5 für ihre DM-Zwischenrunde qualifiziert hatten, zogen beide wie zu erwarten, schon in ihrem ersten Spiel am Samstag gegen die jeweiligen Gastgeber den Kürzeren. Nord-Meister UHC Hamburg (3:0 MJA) und West-Meister Rot-Weiss Köln (3:1 MJB) setzten sich später auch am Sonntag in ihren Finalspielen durch und sicherten sich so jeweils ihren Platz in der DM-Endrunde.
Am Sonntag gewann die MJA des TSVMH ihr Platzierungsspiel sehr deutlich mit 11:0 über den HC Bad Kreuznach, während die B-Jugend sich mit dem Großflotbeker THGC nach 1:1 den dritten Platz teilte.

Zum Seitenanfang

Am Wochenende A-Knaben Gastgeber einer DM-Zwischenrunde

10.10. Am kommenden Wochenende finden für Mädchen und Jungs aller Altersklassen die Zwischenrunden zur Deutschen Meisterschaften der Jugend statt und die A-Knaben des TSVMH haben als HBW-Meister 2018 das Gastgeberrecht für die Zwischenrunde B erhalten. Am Samstag um 12 Uhr empfangen sie deshalb unter dem Turm den Nord-Dritten Braunschweiger THC zum ersten Halbfinalspiel. Die andere Halbfinalpartie tragen am Samstag um 14 Uhr der Bayerische Meister Münchner SC und der West-Vizemeister Düsseldorfer HC aus.
Am Sonntag um 14 Uhr findet dann das entscheidende Finalspiel statt, bei dem die beiden Sieger der Samstagspartien den Teilnahmer an der DM-Endrunde ausspielen, wo die Gewinner der vier Zwischenrunden eine Woche später beim Crefelder HTC die Deutschen Meisterschaft 2018 ausspielen werden. 

Die letzten sonnigen Herbsttage ermöglichen tolle, spannende Turnierspiele, die am Sonntag auch noch durch die Bundesligaspiele unserer Damen und Herren eingerahmt werden. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt, denn die starke und stets gut gelaunte TSVMH-Elterncommunity bewirtet Sie am ganzen Wochenende. Der frische Kaffee in der Früh, das Stück Kuchen zwischendurch oder die Bratwurst vom Grill, ein leckeres Süppchen und der legendäre TSV Hockeytoast sind wieder am Start.

Kommt und unterstützt Eure Mannschaften. Wir freuen uns auch Euch.

Männliche B-Jugend tritt bei Rot-Weiss Köln zur Zwischenrunde an
Mit dem Auswärtssieg im Qualifikationsspiel bei der TuS Obermenzing am letzten Samstag, hat sich auch die B-Jugend des TSVMH für eine DM-Zwischenrunde qualifiziert und hat am Samstag um 10.30 Uhr die schwere Aufgabe sich gegen West-Meister Rot-Weiss Köln durchzubeißen. Falls das Experiment gelingen sollte, wartet im Endspiel am Sonntag um 12 Uhr der Sieger aus der Partie Bayern-Meister Münchner SC gegen den Nord-Vierten Großflottbeker THGC. Gastgeber der DM-Endrunde ist eine Woche später der Dürkheimer HC.

Männliche A-Jugend beim UHC Hamburg
Nach Gewinn des Qualifikationsspiels gegen den HC Bad Homburg am 3.10. haben sich unsere Junior-Tigers für eine DM-Zwischenrunde beim UHC Hamburg qualifiziert und treffen im ersten Spiel am Samstag um 14 Uhr auch gleich auf den favorisierten Nord-Meister. Sollte da die Überraschung gelingen, würde man im Finalspiel am Sonntag um 16 Uhr auf den Sieger des anderen Halbfinales des Pfalz-Meisters Kreuznacher HC gegen West-Vierten Rot-Weiß Köln treffen. Die DM-Endrunde der A-Jugend wird beim HC im TSG Heilbronn ausgetragen.

Selbstverständlich hoffen wir, dass alle unsere Jungs ihre stark besetzten Zwischenrunde überstehen und wünschen den Teams gute Reise und viel Erfolg!  
(Klick aufs Logo zur DM-Jugend-Seite des DHB)

Zum Seitenanfang

Bundesliga-Sonntag Damen und Herren mit Top-Spielen

 11.10.2018 Abstiegskampf am Fernmeldeturm & Hockey-Talente sind gefordert

11.10. Das spätsommerliche Wetter verdrängt in diesen Tagen immer wieder den Morgennebel und die Temperaturen sollen am Wochenende noch einmal auf bis zu 25 Grad steigen. Aber nicht nur deshalb erleben unsere beiden Bundesligateams noch einmal einen heißen Herbst, sondern für die letzten Partien von Damen und Herren des TSVMH vor der Winter-Hallenpause, sehen die Bundesliga-Spielpläne am Sonntag noch einmal zwei super wichtige und richtungsweisende Heimspiele vor.

Die Damen des TSVMH, die am letzten Wochenende erstmals den letzten Tabellenplatz verlassen konnten, empfangen bereits um 10 Uhr Aufsteiger Bremer HC, an den die rote Laterne weitergereicht wurde, zum direkten Kellerduell und alles andere als ein Heimsieg wäre ein deutlicher Dämpfer im Kampf um den Klassenerhalt. Die Hanseatinnen haben sich als Bundesliganeuling gut verstärkt und bisher für ihr Spiel auch viel Anerkennung bekommen, konnten sich nur ähnlich wie der TSVMH in der vergangenen Aufstiegssaison noch nicht belohnen. Das Hinspiel endete 1:1-Unentschieden und es wird sicherlich spannend, wie das Duell diesmal endet.

Die TSVMH Tigers haben am vergangenen Wochenende mit zwei überzeugenden Siegen die Tabellenspitze der 2. Bundesliga Gruppe Ost verteitigt und erwarten am Sonntag um 16 Uhr den bisher härtesten Widersacher um den direkten Wiederaufstieg in die Bundesliga SC Frankfurt 80 zum Spitzenduell. Nur mit einem Heimsieg können die Tigers die Herbstmeisterschaft absichern, da SC80 nur einen Punkt zurück liegt und noch ein Hinrundenspiel zu absolvieren hat, während die Tigers bereits nach dem Wochenende in die Hallevorbereitung einsteigen werden.

Spielplan  DM-Zwischenrunde und Bundesliga
Samstag

12 h Knaben A // 1. Halbfinale: TSV Mannheim Hockey vs. Braunschweiger THC
14 h Knaben A // 2. Halbfinale: Münchner SC vs. Düsseldorfer HC

Sonntag

10 h Bundesliga Damen // TSVMH vs. Bremer HC
12 h Knaben A // Spiel um Platz 3 Platz
14 h Finale // Knaben A
16 h 2. Bundesliga Herren // TSVMH vs. SC Frankfurt 80

Zum Seitenanfang

Mitgliederversammlung des TSVMH am 09.11.2018

08.10. Einmal im Jahr findet die ordentliche Mitgliederversammlung des TSV Mannheim Hockey e.V. statt und dazu sind für 

Freitag, 09. November 2018 um 19 Uhr im adHock

alle Vereinsmitglieder, sowie die Eltern unserer Kinder und jugendlichen Mitglieder herzlich eingeladen.
Es würde uns freuen, wenn möglichst viele sich auch für die organisatorischen und finanziellen Belange unseres Vereins interessieren und den Weg in die Versammlung finden.

Hier die offizielle Einladung mit Tagesordnung

Zum Seitenanfang

Damen holen in Berlin den ersten Dreier

Damen nach dem 3:0-Sieg bei den Wespen am 07.10.201808.10. Endlich der erste Befreiungsschlag in Richtung Klassenerhalt - mit einem klaren 3:0-Auswärtssieg beim Aufsteiger Zehlendorfer Wespen, der am Vortag immerhin noch Uhlenhorst Mühlheim mit 2:1 geschlagen hatte, belohnten sich die Mädels des TSVMH erstmals in dieser Saison, im letzten Spiel der Hinrunde mit einem Sieg und gaben damit auch gleich die rote Laterne des Tabellenletzten an den anderen Aufsteiger HC Bremen ab, obwohl der seinerseits beim 0:0 im Auswärtsspiel in München einen überraschenden Punktgewinn verzeichnen konnte. 
Am kommenden Sonntag um 10 Uhr kommt es nun unter dem Mannheimer Fernmeldeturm als Rückrundenauftakt zum immens wichtigen, richtungsweisenden direkten Duell der beiden Kellerkinder, die aktuell nur 1 Punkt trennt.  Das Hinspiel in Bremen war 1:1 unentschieden geblieben.
Im Samstagspiel  beim Berliner HC war für die Damen des TSVMH leider nichts Zählbares zu holen. Zwar stand  die Defensive trotz starker Berliner Offensive meist stabil, aber außer einem recht glücklichen Treffer zum 1:1-Ausgleich in der 12. Minute, hatte das Team von Coach Calle Müller offensiv wenig zu bieten und so ging der knappe 2:1-Sieg der über weite Strecken überlegenen Gastgeberinnen, die zahlreiche Möglichkeiten ungenutzt ließen am Ende i.O. 

Zum Seitenanfang

Tigers in Berlin mit weißer Weste

Tigers feiern das Sechs-Punkte-WE in Berlin 07.10.201808.10. Mit einem deutlichen 3:0 bei den Zehlendorfer Wespen, das bereits zur Halbzeitpause so auf der Anzeigetafel stand und einem sehr souveränen 6:0 beim Mariendorfer HC, bei dem sich Aki Käppeler mit 4 verwandelten Strafecken besonders auszeichnete, verteidigten die Herren des TSVMH die Tabellenführung in der 2. Bundesliga, während einige Verfolger überraschend weiter Federn ließen. Bundesliga-Mitabsteiger Münchner SC der schon am vergangenen Wochenende überraschend zu Hause 1:3 gegen die Wespen verloren hatte, kam am Samstag beim HC Ludwigsburg nur zu einem 1:1-Unentschieden und spielte am Sonntag bei den Stuttgarter Kickers ebenfalls nur 4:4. Auch die TuS Lichterfelde, die dem TSVMH vor Wochenfrist unterm Turm noch ein Unentschieden abgetrotzt hatte,  spielte in Limburg 1:1 und verlor in Frankfurt 0:3.
Nur der SC Frankfurt 80 blieb als direkter Konkurrent um die Tabellenführung noch voll im Rennen und hat bei einem Spiel weniger sogar nur einen Punkt Rückstand auf den TSVMH. Die Hessen haben bisher nur Siege auf dem Konto, die Tabellenführung aber durch den einzigen Patzer verpasst, als sie vor 2 Wochen ihr Heimspiel gegen die Stuttgarter Kickers überraschend mit 2:3 verloren. Die Kickers haben sich inzwischen durch weiteres fleißiges Punktesammeln sogar auf den dritten Tabellenplatz vorgearbeitet - allerdings mit schon 6 Punkten Rückstand auf den TSVMH.

Am kommenden Sonntag um 16 Uhr kommt es nun zum großen Show-Down um die Herbstmeisterschaft, wenn SC Frankfurt 80 auf dem TSVMH-Platz unter dem Fernmeldeturm zum ersten direkten Duell der beiden Teams antritt, das für den TSVMH bereits das letzte Hinrundenspiel und auch der Abschluss der Feld-Herbstsaison ist, während Frankfurt noch 2 Wochen später eine verspätete Partie gegen München auszutragen hat. 

Zum Seitenanfang

Jetzt im Vorverkauf: Dauerkarte "...mit Herz und Ziel..."

05.10.  Die Bundesliga-Hallensaison 2018/19 von Damen und Herren steht vor der Tür und wir erwarten in unserer Primus Valor Arena wieder zahlreiche spannende Heimspiele. 
Ab sofort im Vorverkauf erhältlich, die Saisondauerkarte "...mit Herz und Ziel..." für alle Fans des TSVMH zum Preis von 50 Euro, die zum Eintritt bei allen Hallenbundesliga-Heimspielen des TSVMH berechtigt.  
Abgabe in der Geschäftsstelle des TSVMH während der Bürostunden (E-Mail verwaltung@tsvmh.de) oder an der Tageskasse beim nächsten Bundesliga Feld-Heimspieltag am 14.10. 

Zum Seitenanfang

MJB für DM-Zwischenrunde qualifiziert

MJB DM-Quali TuS Obermenzing 06.10.201806.10. Am heutigen Samstag trat die heute von Ulf Stemler gecoachte männliche B-Jugend des TSVMH bei der TuS Obermenzing an, um sich im Rahmen der DM-Qualifikation des Süddeutschen Hockeyverbands als eines der Top16-Teams in Deutschland ein Ticket zu einer DM-Zwischenrunde zu ergattern. Nachdem man den Dritten der Bayrischen Meisterschaften mit 3:1 besiegt hat, fährt das Team nun am kommenden Wochenende zur DM-Zwischenrunde zu Rot-Weiß Köln. Da zumindest am Samstag den 13.10. die Bundesliga-Tigers spielfrei sind, werden dann sicher auch wieder der eine oder andere nominelle Trainer an der Linie stehen. Herzlichen Glückwunsch!

08.10. Es war eine Reise ins Ungewisse, als die MJB von Lukas Pfaff, Luca Podobnik, Phillip Piper, Leon Rapp und Ulf Stemler sich zum Qualifikationsspiel gegen Obermenzingen nach München aufmachte. Es gab keinerlei Videomaterial, sondern nur eine mündliche Aussage, dass die Obermenzinger Raumdeckung spielen würden. Nach den ersten Minuten war klar, dass dies eine Fehlinformation war. Aber Ulf Stemler liess sich dadurch nicht aus der Ruhe bringen. Der TSV gewann in einem umkämpften Spiel mit viel Willen am Ende 3:1 und gehört jetzt zu den Top 16 in Deutschland. (Benni Durani)

WJB unterliegt Wiesbadener THC 1:4
08.10. Der weiblichen B-Jugend des TSVMH gelang es am Sonntagmorgen unter dem Fernmeldeturm leider nicht, mit ihren männlichen Kollegen gleichzuziehen, denn sie unterlagen in ihrem abschließenden Qualispiel den Gästen aus Wiesbaden letztlich klar mit 1:4. Dabei hatten sie im Spiel durchaus ihre Chancen und hätten eine starke Eröffnungsphase eigentlich mindestens mit einer 1:0-Führung belohnen müssen. Die Wiesbadenerinnen konnten zunächst aus dem Spiel heraus wenig direkte Torgefahr generieren, jedoch zogen sie Dank der Sololäufe einiger starker Einzelspielerinnen immer wieder Strafecken, die sie dann auch mit sehr schön gespielten Eckenvarianten in Tore umzusetzen verstanden, so dass sie zur Halbzeit bereits mit 0:2 führten, auch weil der TSVMH es immer wieder versäumte, seine gut herausgespielten Chancen in Tore zu verwandeln.
Kurz nach der Halbzeitpause gelang dem WTHC in so einer Kontersituation nach Siebenmeter sogar die 0:3-Führung und damit war das Momentum komplett auf die Seite der Gäste gekippt, da der TSVMH inzwischen zu nervös agierte und viele Bälle schon im Aufbau verlor.  Erst in den letzten 10 Spielminuten berappelten sich die Mannheimer Mädels noch einmal und erzielten den verdienten Anschlusstreffer zum 1:3. Aber Wiesbaden ließ nun nichts mehr anbrennen, verteidigte tief und blieb mit Kontern gefährlich, was letztlich auch zum alles entscheidenden Treffer zum 1:4 führte, dem der TSVMH in der verbliebenen Spielzeit auch nichts mehr entgegen setzen konnte. 

Zum Seitenanfang

DM-Zwischenrunden-Quali - MJA und WJB mit Siegen

06.10. Achtung - Anpfiff Qualispiel WJB morgen schon um 11 Uhr

WJB beim DM-Quali-Spiel beim TSV SCHOTT Mainz an 03.10.1804.10. Die beiden Jugendteams des TSVMH die gestern am Tag der Deutschen Einheit im Einsatz waren, haben bei der Qualifikation zur DM-Zwischenrunde den nächsten Schritt gemacht.
Die männliche A-Jugend besiegte auf eigenem Platz die Gäste vom HC Bad Homburg mit 6:1 und ist damit direkt für die DM-Zwischenrunde beim UHC Hamburg qualifiziert, wo die Jungs auch direkt gegen die sicher favorisierten Gastgeber antreten "dürfen". Bereits nach wenigen Minuten lagen die Junior-Tigers mit 3:0 in Front und schon mit dem Halbzeitstand von 5:0 war die Partie entschieden.
Die weibliche B-Jugend (im Bild) gewann ihr Auswärtsspiel beim TSV SCHOTT Mainz unerwartet klar mit 3:0 und empfängt nun am Sonntag, 07. Oktober um 11 Uhr (geändert) unter dem Fernmeldeturm den Wiesbadener THC, der sich als Hessen 3 auswärts beim Bayern-Vize ESV München mit 4:1 durchsetzte, zum abschließenden Qualifikationsspiel um den Platz auf der DM-Zwischenrunde beim Club Raffelberg.

Zum Seitenanfang

3. Oktober mit neuer süddeutschen Qualifikationsrunde

02.10. Bei der anstehenden Qualifikation zu den Jugend-DM-Endrunden 2018 kommt ein vom Bundesjugendtag 2017 beschlossener neuer Verteilungsschlüssel zum Tragen. Die 16 Plätze auf den jeweils vier DM-Zwischenrunden je Altersklasse werden ab sofort nach einem festen Schlüssel vergeben: Nord und West erhalten je 4 Plätze, Süd 6 Plätze und Ost 2 Plätze. Die bisherigen Vorrundenspiele entfallen. 
Die Qualifikation für diese festen Kontingente wird innerhalb der 4 Regionalverbänden unterschiedlich organisiert. Im Süddeutschen Hockeyverband qualifizieren sich jeweils die vier Landesmeister aus Bayern, Hessen, Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz/Saar direkt für eine DM-Zwischenrunde, die verbleibenden 2 Plätze werden in einer neuen DM-Qualifikationsrunde des SHV ausgespielt, die in diesem Jahr am 3. und 6./7. Oktober ausgetragen wird. Bei Mädchen/Knaben A, sowie weiblicher/männlicher B-Jugend tragen die Zweit- und Drittplatzierten der vier Landesverbände eine K.O.-Runde mit angesetzten Begegnungen aus. Bei der weiblichen/männlichen A-Jugend treten hingegen nur die vier Zweitplatzierten der Landesmeisterschaften zu gesetzten Qualifikationsspielen an.

Für die Jugendteams des TSVMH ergeben sich daraus folgende Konstellationen:
Die A-Knaben haben sich als HBW-Meister direkt für eine DM-Zwischenrunde qualifiziert, die sogar am 13./14. Oktober beim TSVMH unterm heimischen Fernmeldeturm ausgetragen wird. Die A-Mädchen haben als HBW-Vierter leider die DM-Qualifikationsrunde verpasst. Die weibliche B-Jugend tritt morgen am 3. Oktober um 14 Uhr als HBW-Dritter beim RPS-Zweiten Schott Mainz zum ersten Qualifikationsspiel an. Der Sieger hat am 6. Oktober die Chance gegen den Sieger aus ESV München/Wiesbadener THC den Qualiplatz Süd 5 zu erreichen, der zur Teilnahme an einer DM-Zwischenrunde beim Club Raffelberg führen würde. Die männliche B-Jugend hätte als HBW-Vize morgen ein Qualispiel gegen den RPS-Dritten gehabt, der aber zurückgezogen hat. Deshalb stehen die Jungs bereits in der 2. Qualifikationsrunde und treten am kommenden Samstag, 6. Oktober auswärts beim Sieger aus der Partie MTV Kronberg (HHV 2) gegen TuS Obermenzing (Bay 3) an. Der Sieger fährt dann als Süd 5 zu einer DM-Zwischenrunde bei Rot-Weiß Köln. 

Männliche A-Jugend am 3. Oktober um 11.30 Uhr unterm Turm mit Qualifikationsspiel gegen HC Bad Homburg
Die MJA des TSVMH trägt morgen vormittag auf eigenem Platz als HBW-Vize gegen den überraschenden Hessen-Vize das Qualifikationsspiel um den DM-Qualiplatz Süd 5 aus, der den Sieger zu einer DM-Zwischenrunde zum UHC Hamburg führt. Die weibliche A-Jugend des TSVMH hätte als HBW-Vize zwar die Möglichkeit gehabt, an der DM-Qualifikation teilzunehmen. Da aber die WJB, von der man Verstärkung bräuchte ihr Spiel parallel austrägt, hat der TSVMH die WJA zurückgezogen.

Zum Seitenanfang

B-Knaben stolzer HBW-Vizemeister

B-Knaben bei der Siegerehrung HBW-Finale 2018

01.10. Auch wenn ein zweiter Platz immer etwas undankbar ist, haben die Knaben B des TSVMH allen Grund auf sich und ihre tolle Leistung bei der HBW-Endrunde Feld 2018 stolz zu sein.

Als Drittplatzierter der HBW-Runde gingen die Knaben B des TSV Mannheim Hockey am vergangenen Sonntag bei Kaiserwetter am anderen Neckarufer an den Start. Mit dem HC Ludwigsburg erwartete das Team im Halbfinale ein oftmals unangenehmer und schwerer Gegner, der prompt in den ersten Minuten unsere Jungs überrollte und mit 2 Toren voranpreschte. Ein Schock, der unsere Mannschaft mental über sich hinauswachsen ließ: Mit drei souverän verwandelten Ecken ging es 3:3 in die Halbzeit. In den zweiten 20 Minuten lief es unter lautstarkem Fanjubel à la TSVMH so weiter und die Mannschaft belohnte sich mit einem verdienten 4:3-Einzug ins Finale gegen die Knaben B des MHC.

Das Spiel um den Meistertitel startete in gleicher Manier wie das Halbfinale: Die Mannschaft lag wieder nach nur wenigen Spielminuten 0:2 zurück, spielte sich jedoch in beeindruckender Weise mit 3:2 Führung in die Halbzeitpause. Motiviert, den Finalsieg schon vor Augen, aber stark unter Druck wehrte sich die Mannschaft gegen die Angriffe des MHC. Leider am Ende doch vergebens. Das spannende und hart umkämpfte Finale endete mit einem 3:5.

B-Mädchen belegen bei HBW-Endrunde Platz 3
Auch die B-Mädchen des TSVMH traten diesen Sonntag am Neckarplatt zu ihrer HBW-Endrunde an, zu der sie sich als sicherer Hauptrundenzweiter qualifiziert hatten. Leider unterlagen sie im Halbfinale gegen den Dritten HC Ludwigsburg knapp mit 0:1 und standen deshalb später im kleinen Finale gegen den TSV Ludwigsburg. Dieses letzte Saisonspiel gewannen sie knapp mit 3:2 und belegten so auf den HBW-Meisterschaften einen schönen dritten Platz.

Zum Seitenanfang

Tigers können nicht überzeugen

02.10. Obwohl die Konkurrenz in der 2. Bundesliga für den TSVMH spielte und überraschend Federn ließ, konnten die Tigers mit den Spielen 5 und 6 und den Ergebnissen des Wochenendes erneut nicht richtig zufrieden sein. In der Auswärtspartie beim HC Ludwigsburg lag man am Samstagabend als Favorit zwar bereits früh mit 3:0 in Führung, kam aber wie schon in Limburg in der 2. Halbzeit wieder stark unter Druck und musste den letztlich glücklichen 4:3-Sieg die letzten 9 Minuten geradezu über die Ziellinie zittern. 
Auch im Heimspiel am Sonntag gegen die Gäste von TuS Lichterfelde gelang es nicht, die eigenen spielerischen Vorteile in überzeugende Torszenen und Tore umzusetzen und so lief man erst lange einer frühen 0:1-Führung der Gäste hinterher und kam letztlich gegen kompakt verteidigende Berliner auch nicht über das 1:1-Unentschieden aus der 47. Minute hinaus.
Zwar belegt der TSVMH, weil SC Frankfurt 80 und Münchner SC am Wochenende patzten,  nun mit einem knappem Punkt Vorsprung temporär den 1. Tabellenplatz, aber Frankfurt und München haben noch je eine Partie Rückstand und können leicht wieder überholen.
Am kommenden Wochenende fahren die Tigers zu zwei Auswärtspartien bei den Wespen und Mariendorf nach Berlin und dürfen sich dort gegen die beiden Teams aus dem Tabellenkeller auf keinen Fall weitere Punktverluste leisten.

Zum Seitenanfang

Damen im Derby und gegen München ohne Chance

 01.10.2018 Derby gerät zur einseitigen Angelegenheit

Zum Seitenanfang

Mitgliederversammlung des Freundeskreis

(24.09.) Die jährliche Mitgliederversammlung des Freundeskreis findet am Donnerstag, 18.10.2018 um 19:00 Uhr  im Adhoc statt. In diesem Jahr stehen u.a. Neuwahlen an. Die Tagesordnung gibt es hier.

Zum Seitenanfang

A-Knaben HBW-meisterlich

A-Knaben als HBW-Meister Feld 2018 - die Siegerehrung fand wegen Sturmregens in der Primus Valor Arena stattA-Knaben als HBW-Meister Feld 2018 - die Siegerehrung fand wegen des Sturmregens in der Umkleide statt und der Fototermin in der Primus Valor Arena.

(24.09.) Die Knaben A des TSV Mannheim Hockey haben sich am Wochenende auf der heimischen Anlage unterm Fernmeldeturm in beeindruckender Weise den roten Wimpel und somit den HBW-Titel gesichert. Am Samstag hatte der Nachwuchs der Stuttgarter Kickers im ersten Halbfinale nicht den Hauch einer Chance. Mit einem 6:2-Sieg zogen die Hausherren  ins Finale. In dem trafen sie auf den Nachbarn vom Neckarplatt, der den HC Ludwigsburg mit 1:0 niederringen konnte. Auch im Finale gegen den MHC gingen die Jung-Tigers konzentriert und engagiert zu Werke. Wenige Minuten vor Schluss setzte Starkregen ein. Da stand es aber schon 4:0 für den TSVMH. Nach kurzer Abstimmung  zwischen beiden Teams und den Schiedsrichtern wurde die Partie beendet und mit 4:0  für den TSVMH gewertet. Als HBW-Meister ist der TSVMH am Wochenende 13./14.Oktober Gastgeber der Zwischenrunde B  zur Deutschen Meisterschaft. Neben dem Bayernmeister treten noch der West-Vizemeister und der Dritte der IG Nord am Fernmeldeturm an.

Die Mädchen A unterlagen am Samstag in ihrem Halbfinale dem HC Ludwigsburg mit 0:2, der seinerseits am Sonntag im HBW-Finale dem MHC beim 4:6 den Meistertitel überlassen musste. Im Spiel um Platz 3 gingen die A-Mädchen des TSVMH am Sonntagmorgen erneut leer aus, denn hier behielt der HC Heidelberg die Oberhand und sicherten sich mit einem 2:0 den für die DM-Zwischenrundenqualifikation wichtigen 3. Platz.

HC Ludwigsburg und HC Heidelberg haben bei den A-Mädchen nun die in dieser Saison neu geschaffene Chance, sich als HBW-Zweiter und -Dritter am 3. und 7. Oktober über eine Qualifikationsrunde des Süddeutschen Hockeyverbands noch für eine DM-Zwischenrunden zu qualifizieren. Die gleiche Chance sicherten sich bei den A-Knaben der HBW-Vize Mannheimer HC und der HC Ludwigsburg, der sich im kleinen Finale der A-Knaben gegen die Stuttgarter Kickers den dritten Platz sichern konnte. 

Zum Seitenanfang

Bundesliga-Ergebnisse vom Wochenende

Tigers unterliegen im Erstligaabsteigerduell München mit 0:1 und retten sich in Limburg zum 5:4-Sieg
25.09. Ein Strafeckentreffer der Gäste vom Münchner SC entschied bereits in der 20. Minute das Aufeinandertreffen der beiden Teams, die in der vergangenen Saison den Abstieg aus der 1. Bundesliga hinnehmen mussten und gemeinsam mit dem SC Frankfurt 80 als Kandidatentrio für den Titel in der 2. Bundesliga Gruppe Süd bilden. 
Den Tigers gelang es allerdings auf eigenem Platz unterm Fernmeldeturm über die ganze Partie nicht, die Münchner Gäste entscheidend unter Druck zu setzen und am Ende verhinderte mehrmals der starke Gästetorwart Felix Reuß, dass dem TSVMH überhaupt ein Treffer gelang.

Am Sonntag bei der Auswärtspartie beim Schlusslicht Limburger HC wollte man eigentlich ein wenig Wiedergutmachung betreiben und sich mit einem klaren Favoritensieg neu motivieren. Zunächst sah es auch gut aus, denn bis 18. Minute hatten sich die spielerisch klar überlegenen Tigers bereits einen deutlich 4:0-Vorsprung herausgeschossen. Allerdings ließ dann die Konzentration deutlich nach und die Hessen, die sich nun stärker gegen die drohende Niederlage stemmten, kamen noch vor der Halbzeitpause zum 2:4 heran. Und noch schlimmer, in der zweiten Halbzeit wackelte der TSVMH immer mehr und musste bis zur 55. Minute sogar den Ausgleich zum 4:4 hinnehmen. Am Ende stand ein sehr äußerst glücklicher 5:4-Sieg, denn erst bekam Limburg einen vermeintlichen Treffer aberkannt und in der 59. Minute gelang Philip Schlageter noch der Last-Minute-Siegtreffer. 

Mit der enttäuschenden Heimniederlage vom Samstag müssen die Tigers sich nun erst einmal mit dem 3. Tabellenplatz abfinden und nach dem wenig souveränen Sieg beim Schlusslicht Limburg braucht es für die Auswärtspartie beim HC Ludwigsburg am kommenden Samstag sicherlich eine deutliche Reaktion, will man die Optionen in Richtung Wiederaufstieg nicht frühzeitig in der Saison aus der Hand geben.

Damen mit zwei erfrischenden Auftritten - können sich leider nicht voll belohnen
Nach dem zuletzt schwachen Heimauftritt gegen Uhlenhorst Mülheim zeigten die Damen des TSVMH an diesem Wochenende endlich wieder den Kampfgeist, der ihnen auch in der vergangenen Saison den Klassenerhalt sicherte. Und die Fans erlebten am Samstag ein begeisterndes Spiel,  bei dem der TSVMH gegen die Gäste vom Harvestehuder THC mit 2:1 in die Pause ging, einen schnellen 2:2-Ausgleich noch einmal in eine Führung verwandelte und zu Beginn des vierten Viertels sogar mit 4:2 die Chance vor Augen hatte, einen unerwarteten Sieg zu buchen. 
Es sollte aber nicht sein, denn nach einer Verletzung der Gästetorfrau spielten die Hanseatinnen plötzlich notgedrungen die letzten 10 Minuten mit einer elften Feldspielerin in Überzahl und holten sich dabei noch zwei Strafecken, die sie dann auch zum ziemlich glücklichen 4:4-Ausgleich verwandeln konnten.
Vor dem Spiel hätten die Damen des TSVMH einen gewonnen Punkt gegen den HTHC als vollen Erfolg betrachtet; nach dem Spielverlauf trauerte man natürlich ein wenig den beiden Punkten nach, die zwischenzeitlich in Griffweite waren. 
Tore des TSVMH durch Lisa Schall (7.), Nelli Tilk (27.. 46.) und Fanny Cihlar (40., KE)

Und auch im Sonntagsheimspiel gegen den klar favorisierten Abonnementmeister UHC-Hamburg machten die Mädels da weiter, wo sie am Samstag aufgehört hatten. Dank frühem Pressing und stabiler Defensive gelang es die muntere Partie sehr lange offen zu halten. Erst in der 29. Minute fing man sich doch einen Gegentreffer durch Eileen Hoffmann ein. Kurz nach dem Wechsel gelang Mimi Vogt mit einem Kontertor noch einmal der 1:1-Ausgleich, der allerdings die routinierten Hanseatinnen nicht aus der Ruhe brachte. Kurz vor Ende des dritten Viertels verwandelte Nationalstürmerin Charlotte Stapenhorst eine der leider zu häufigen Strafecken zur erneuten 2:1-Führung und sorgte kurz nach der Viertelpause mit dem 3:1 auch für die Entscheidung, die Eileen Hoffmann unmittelbar folgend mit dem 4:1 endgültig besiegelte.

Zwar blieb der TSVMH trotz überraschendem Punktgewinn am Tabellenende hängen, aber mit den gezeigten Leistungen geht das Team sicherlich moralisch gestärkt in die beiden schweren Aufgaben des kommenden Wochenendes, wenn am Samstag, 29.09. um 14 Uhr das Auswärtsderby beim Mannheimer HC ansteht und am Sonntag um 11.30 Uhr mit dem Münchner SC ein Team aus dem Mittelfeld der Liga seine Visitenkarte unterm Turm abgibt.

Zum Seitenanfang

HBW-Final4 Mädchen/Knaben A unterm Fernmeldeturm

(22.09.) Hockeyjugend kämpft beim TSV Mannheim um Titel

Mehr als 1.000 Zuschauer erwartet der TSV Mannheim Hockey am Wochenende auf dem Sportcampus unterm Fernsehturm. Die jeweils besten vier Mannschaften der Mädchen A und Knaben A kämpfen um den Titel des Baden-Württemberg Meisters 2018 und um den Einzug in die weiteren Spiele auf dem Weg zur Deutschen Meisterschaft.

Auf der idyllisch, zentral am Neckar und Luisenpark gelegenen Sportanlage werden hochklassige, spannende und umkämpfte Partien auf den beiden Kunstrasenplätzen erwartet. Gespickt mit Auswahlspielern aus dem HBW-Kader und DHB-Sichtungen kämpfen mehr als 120 Jugendliche der Jahrgänge 2004/2005 vom HTC Stuttgarter Kickers, Heidelberg HC sowie jjeweils zwei Teams vom HC Ludwigsburg, Mannheimer HC und den Gastgebern um den Titel. Umrahmt wird dieses Jugendwochenende sowohl am Samstag als auch Sonntag von Spielen der 1. Damen und 1. Herren Bundesligamannschaften des TSVMH (Vorberichte aus dem Mannheimer Morgen bzw. der Rhein-Neckar-Zeitung).

Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Die starke und stets gut gelaunte Community der TSV Elternschaft bewirtet Sie am ganzen Wochenende. Der frische Kaffee in der Früh, das Stück Kuchen zwischendurch oder die Bratwurst vom Grill und der legendäre TSV Hockeytoast sind wieder am Start.

Kommt und unterstützt Eure Mannschaften. Wir freuen uns auch Euch.

Samstag 

10 h Knaben A  1. Halbfinale (TSV Mannheim Hockey - HTC Stuttgarter Kickers 6:2)

11 h Mädchen A  1. Halbfinale (Mannheimer HC – Heidelberger HC 3:0)

12 h Knaben A  2. Halbfinale (HC Ludwigsburg – Mannheimer HC 0:1)

13 h Mädchen A  2. Halbfinale (HC Ludwigsburg - TSV Mannheim Hockey 0:2)

14 h Herren 2. Bundesliga TSVMH - Münchner SC

16 h Damen 1. Bundesliga TSVMH - Harvestehuder THC

Sonntag

10 h Knaben A  Spiel um Platz 3 (HTC Stuttgarter Kickers - HC Ludwigsburg)

11 h Mädchen A  Spiel um Platz 3 (HC Heidelberg - TSV Mannheim Hockey)

12 h Damen 1. Bundesliga TSVMH - UHC Hamburg

14 h Finale  Mädchen A  (Mannheimer HC - HC Ludwigsburg)

16 h Finale  Knaben A  (TSV Mannheim Hockey - Mannheimer HC)

17.30 h Offizielle Siegerehrung durch den HB Baden-Württemberg

Zum Seitenanfang

Beim Online-Einkauf den TSVMH unterstützen

Hi, mit Internet Shopping DEINEN TSVMH unterstützen geht so:

(1) Einstieg über: www.bildungsspender.de/tsvmh
(2) In der Web-/Shopsuchleiste den Shop eingeben bei dem man einkaufen will
(3) Auswahl anklicken und über den Link >ZUM SHOP< auf die Shopseite springen
(4) wie gewohnt, ganz normal einkaufen
Nicht zwischendurch googeln oder woanders surfen,  sondern zu Ende shoppen.
Es wäre toll, wenn Du mithilfst!

Beispiele für Shops bei REISEN z.B. u.a.HRS, booking, Lufthansa, DB, hotel.de.
Andere Beispiele: Bücher.de (10%  für TSVMH),  Engelhorn (7,2%), Decathlon (8,1%), Tchibo , viele Foto-Shops, Otto Office...
Insgesamt sind 1600 Shops dort zu finden! Also wirklich fast alle, die man regelmäßig nutzt.
Vielleicht kann ja sogar Deine Firma für uns "mitshoppen" für Büromaterial, Blumengeschenke, Reisen?
Danke für deine Unterstützung!
Dein TSVMH

Zum Seitenanfang

Vormerken: Oktoberfest beim TSVMH am 20. Oktober

Oktoberfest 2018 beim TSVMH*** O'´ZAPFT IS ***

Servus liebe #TSVMHFamilie, es ist endlich wieder soweit!!!
Nachdem das Oktoberfest im letzten Jahren ein voller Erfolg war, rufen wir euch erneut dazu auf, eure Trachten anzuziehen und vorbei zu kommen.

Die Gaudi findet am 20. Oktober statt und startet um 21 Uhr in unserem geliebten adHOCK.

Natürlich denken wir an euch und haben auch 2018 wieder ein Special geplant:
die ersten 30 Maß für 5€ und die ersten 30 Schnaps für 1€
Der Eintritt ist ab 16 Jahren!
Wir freuen uns auf euch!
Eure 1. Damen

Zum Seitenanfang

Unser Technikteam sucht Helfer

Elternhockeyteam bei Putzaktion am 14.07.201825.07. Das erweiterte Team Technik um unseren technischen Leiter Elmar Bosis hat bei einer Begehung unserer Anlage zwei Stunden lang die beiden Kunstrasenplätze und die Primus Valor Arena inspiziert. Dabei ist eine ganze Seite von To-dos zusammen gekommen. Unter anderem waren die Reinigung des Flachdaches und der Bertram bei der Eltern-Putzaktion am 14.07.2018Neuanstrich des Technikgebäudes am Kunstrasen Lavendel, sowie das Aufräumen der Garage an der Arena als Arbeitsziele aufgenommen.  Deshalb verabredeten sich, das von Thomas Gastiger und Stephan Meyer aktivierte Elternhockeyteam am Samstag den 14.07. von 09.30 bis 12.45 Uhr zur Aktion „Garage entrümpeln“. Das Aussortieren von defekten Geräten und sonstigen „Kellerartikeln“, das Säubern und logistisch perfekte Aufstellen der „Lagerartikel“ Holz, Steine, Farben und Werkzeuge wurde dabei in einer,Aktion von knapp über drei Stunden von der Elternmannschaft locker und mit viel Spaß erledigt.
Der TSVMH sucht für nach den Sommerferien für weitere solcher Aktionstage Eltern unserer Kindermannschaften, die sich einmal an einem Samstag Zeit nehmen und als Team beim Anstrich des Hallengebäudes oder beim Streichen der Bodenfläche im adHock helfen.  Spaß bei der Teamarbeit ist garantiert.

Zum Seitenanfang

Ältere Beiträge findet man im

Archiv Sport- oder Vereinsnews

Zum Seitenanfang