Männliche B-Jugend auf der DM-Zwischenrunde

MJB im September 2019Samstag 14 Uhr Halbfinale gegen SC 80 Frankfurt im Live-Stream
17.10. Die männliche B-Jugend des TSVMH fährt an diesem Wochenende zu ihrer DM-Zwischenrunde beim Westmeister Deutscher Sportclub Düsseldorf und trifft dort am Samstag um 14 Uhr im Halbfinale auf den Hessenmeister SC80. Zuvor wird im anderen Halbfinale der Gastgeber gegen den Nord-Vierten Braunschweiger THC der Finalgegner für das entscheidende Spiel am Sonntag um 13 Uhr bestimmt, wo der Zwischenrundengewinner das Ticket zur DM-Endrunde ziehen kann, die dann eine Woche später beim Dürkheimer HC ausgetragen wird.
Alle Spiele können auf DSD-online.de im Livestream verfolgt werden.

Spielplan, Tabelle und weitere Infos auf der Jugend DM-Seite auf hockey.de (Klick aufs Logo)

Männliche B-Jugend für DM-Zwischenrunde qualifiziert
MJB bei der Strafecke im Qualispiel gegen den Münchner SC am 06.10.201908.10. Wegen des strömenden Regens musste am Sonntagnachmittag das SHV-Qualifikationsspiel A zur DM-Zwischenrunde zwischen der B-Jugend des TSVMH und den Gästen vom Münchner SC vom völlig abgesoffenen Lavendelplatz auf den adHock-Platz verlegt werden, aber beide Teams trotzen den Bedingungen und lieferten sich ein spannendes Duell, bei dem der TSVMH nach 3:3 in der regulären Spielzeit  erst mit dem sechsten Schützen im Penaltyschießen unter großem Jubel die Nase vorne behielt. Die Dramaturgie war dabei kaum zu überbieten, denn der Weg über die Qualifikationsrunde war für das von Lukas Pfaff trainierte Team des TSVMH erst nötig geworden war, nachdem es im HBW-Finale vor zwei Wochen, in einem denkwürdigen Spiel dem MHC ebenfalls nach 3:3 in der normalen Spielzeit im Penaltyschießen unterlegen war. 
Der TSVMH-Nachwuchs geriet zunächst durch eine Strafecke 0:1 in Rückstand, erarbeitete sich mit der Zeit aber gegen meist tief stehende Münchner die Platzüberlegenheit, die auch bald mit dem 1:1-Ausgleich nach Strafecke Jakob Brilla (Bild) belohnt wurde. Zum Jubel der trotz strömenden Regens zahlreichen mit Schirmen bewaffneten Zuschauer übernahm der TSVMH dann auch Führung und lag noch in der Endphase der Partie relativ stabil mit 3:2 in Front, bevor die Gäste einen in einer Angriffssituation des TSVMH ziemlich unnötig verlorenen Ball für einen schnellen Konter und den Ausgleich zum 3:3 nutzen konnten. Wieder in der engen Penalty-Situation behielten die Jungs diemal aber bessere Nerven und auch weil der extra fürs Penaltyschießen ins Tor gerückte Goali Max Walter zwei Versuche der Münchner vereitelte hatte der TSVMH diesmal das bessere Ende für sich.

Auf der DM-Zwischenrunde am 19./20. Oktober in Düsseldorf trifft der TSVMH nun zunächst auf den Hessenmeister SC Frankfurt 80, bevor es möglicherweise zum Entscheidungsspiel um den Einzug in die DM-Endrunde gegen die starken Gastgeber vom Westmeister Deutscher Sportclub Düsseldorf kommt.

Zum Seitenanfang

HBW hat im U14-Ländervergleich gegen West die Nase vorn

Die HBW-U14 weiblich am 12.10.2019 mit dem Gegner aus dem WestenHBW-U14 männlich als Sieger des Ländervergleich gegen West am 12.10.201916.10. Als Höhepunkt der Feldsaion der D1-Auswahlteams des HBW haben die Landestrainer am vergangenen Samstag jeweils 2 Länder-Vergleichsspiele gegen Westdeutschland organisiert.
Die männliche U14, in der mit Martin Gehring, Emil Gomes und Julian Klausing drei Spieler des TSVMH mitwirkten, gewannen dabei gleich beide Begegnungen mit dem WHV mit 3:2 und 6:5.
Die weibliche U14 des HBW, in der die A-Mädchen des der TSVMH mit Melina Süselbeck und Silje Minholz vertreten sind, gewannen das erste Spiel gegen den WHV mit 3:2 und die zweite Partie endete 3:3 unentschieden.

Zum Seitenanfang

MHC siegt im Herrenderby - Damen lassen Punkte liegen

 14.10.2019 Der MHC gewinnt das Lokalderby

Zum Seitenanfang

Einladung zur Mitgliederversammlung des TSVMH

Am Freitag, den 8. November 2019  findet ab 19:00 Uhr eine ordentliche Mitgliederversammlung des TSVMH im AdHock statt.
Wir möchte alle Mitglieder des  TSV Mannheim Hockey, alle Eltern unserer hockeyspielenden Jugend sowie Gäste und Freunde des TSVMH herzlich einladen und freuen uns über viele Anregungen und Meinungen aus diesem Kreis.
Alle Infos: Einladung zur Mitgliederversammlung

Zum Seitenanfang

Am Samstag Herrenderby unterm Turm

 11.10.2019 Stets brisantes Duell 

 10.10.2019 Wir wollen alles reinwerfen

10.10. Als letztes Heimspiel der Bundesliga-Hinrunde empfangen die Herren des TSVMH diesen Samstag um 16 Uhr den Mannheimer HC zum Heimderby. Auch wenn die Leistungskurven der Tigers und die des EHL-Teilnehmers gerade ziemlich entgegengesetzt verlaufen, trennen die beiden auf der Gruppentabelle auf Platz 4 und 5 direkt hintereinander rangierenden Teams aktuell gerade mal 3 Punkte. Und da die Mannheimer Derbys schon immer ihre eigenen Gesetze hatten, wollen die Tigers alles reinwerfen, um auch diesmal nicht ohne Zählbares vom Platz gehen.

Damen gegen TuS Obermenzing und in Bietigheim
Mit dem frischen Wind aus dem siegreichen vergangenen Wochenende im Rücken, wollen die TSVMH-Damen bei den beiden Spielen am kommenden Wochenende mit voller Kraft weiter punkten. Am Samstag gibt um 13.30 Uhr die TuS Obermenzing ihre Visitenkarte am Fernmeldeturm ab und am Sonntag geht es dann zum Bietigheimer HTC. Auch wenn der TSVMH in beide Begegnungen als klarer Favorit geht, ist volle Konzentration gefordert, denn die beiden engagierten Teams aus dem Tabellenmittelfeld sind nicht zu unterschätzen.

10.10.  Zum letzten Heimspiel der Bundesliga-Hinrunde empfangen die Herren des TSVMH am Samstag, 12.10. um 16 Uhr den Mannheimer HC zum Heimderby. Auch wenn die Leistungskurven der Tigers und die des EHL-Teilnehmers gerade ziemlich entgegengesetzt verlaufen, trennen die beiden auf der Gruppentabelle auf Platz 4 und 5 direkt hintereinander rangierenden Teams aktuell  gerade mal 3 Punkte. Und da die Mannheimer Derbys schon immer ihre eigenen Gesetze hatten, wollen die Tigers alles reinwerfen, um auch diesmal nicht ohne Zählbares vom Platz gehen.

Damen gegen TuS Obermenzing und in Bietigheim
Mit dem frischen Wind aus dem siegreichen vergangenen Wochenende im Rücken, 

Zum Seitenanfang

U16- Länderpokal in Stuttgart im Livestream

09.10. Als Intermezzo zwischen Qualifikationsrunde und DM-Zwischenrunde stehen 4 Spieler aus der B-Jugend des TSVMH am kommenden Wochenende für die HBW-Landesauswahl auf dem Hockeyplatz in Stuttgart, wo die diesjährige Länderpokalendrunde ausgetragen wird. Das von Landestrainer Torsten Althoff zusammengestellte Team hat sich Mitte Juni durch einen Sieg in der Vorrunde 2 wieder in den Kreis der besten Landesauswahlen gespielt. Zusammen mit ihren HBW-Teamkameraden treffen Linus Beckerbauer, Jakob Brilla, Luis Kelchner und Philipp Wossidlo in den Gruppenspielen zunächst am Freitagabend um 19.15 Uhr auf Hamburg und dann am Samstag um 12.45 Uhr auf Hessen, sowie um 17.45 Uhr auf das "Team 8", in dem die Bundestrainer einige über ihre Landesauswahlen nicht qualifizierte Talente zusammenrufen. 
In der anderen Gruppe streiten die Teams aus Berlin, dem Westen, Rheinland-Pfalz/Saar und Bayern um die beiden anderen Halbfinalplätze, wo am Sonntag dann der Sieger des Franz-Schmitz-Pokals ausgespielt wird.  Die Gastgeber von den Stuttgart Kickers haben über Sportdeutschland.tv einen Livestream organisiert. Der Link für den ersten Tag lautet:
https://sportdeutschland.tv/hockey/laenderpokal-66-franz-schmitz-pokal-jungen-2019-tag-

In der weiblichen U16-Auswahl des HBW, die sich als Dritte des Vorrundenturniers sicher für die Hessenschild-Endrunde qualifiziert hat, stehen in Stuttgart mit Emily Reutter vom TSVMH, sowie Hannah Stern und Luisa Walter, die im Frühjahr mit Übergang zur WJB zum MHC gewechselt sind, ebenfalls 3 Talente vom Fernmeldeturm im Turnier. Sie treten am Freitagabend parallel zu den HBW-Jungs gegen die Hamburger Auswahl an, sowie am Samstag um 12.45 Uhr gegen Bayern und um 16.30 gegen Westdeutschland. In der anderen Gruppe spielen Berlin, Hessen, Bremen und das Team 8 um den Einzug ins Halbfinale am Sonntag.
Auch bei den Mädels gibt es Livestreams:
https://sportdeutschland.tv/hockey/laenderpokal-63-hessenschild-maedchen-2019-tag-1

Alle Infos zum Turnier auf Hockey.de

Zum Seitenanfang

Damen Sieg im "kleinen Derby" - Tigers etwas ratlos

 07.10.2019 Derby eine klare Sache und Eine Halbzeit lang nicht präsent

Violetta Klein auch für Defensive wichtig (Archivbild 2018)07.10. Die Damen des TSVMH haben am Samstag unterm Fernmeldeturm im "kleinen Derby" gegen den Feudenheimer HC zum ersten Mal in der Saison eine rundum überzeugende Leistung abgeliefert und so mit einem 5:0-Kantersieg der jungen Nachwuchstruppe des MHC keine Chance gelassen. Besonders gut aufgelegt Stürmerin Violetta Klein, die nach einer auskurierten schweren Knieverletzung immer besser in Schwung kommt und am Samstag dank ihrer Strafraumpräsenz gleich 3 Treffer, darunter zwei Ecken-Nachschüsse, beisteuerte (E. 7., E. 18. und 33.). Die weiteren Treffer erzielten Laura Keibel (28.) und Paula Heuser (51.). 

Tigers fehlt der Biss
Zum wiederholten Mal in dieser Saison fanden die Bundesligaherren des TSVMH im Heimspiel gegen den Harvestehuder THC auf unerklärliche Weise nicht die richtige kämpferische Einstellung, um einem vergleichsweise bieder agierenden Gegner Paroli zu bieten. So kam der HTHC in der ersten Halbzeit über 3 "billige" Strafecken und einen simplen Konter zu einer 4:1-Führung und auch nach der Halbzeitpause dominierten die Gäste klar das 3. Viertel, wenn auch zum Glück des TSVMH mit mangelnder Chancenverwertung. Zu Beginn des 4. Viertels fiel dann durch Strafecke gegen Abwehr ohne Torwart noch das fast tödliche 5:1, bevor der TSVMH in künstlicher Überzahl endlich Zugriff auf das Spiel bekam und sogar relativ schnell auf 4:5 verkürzte. Aber mit einem clever herausgespielten "empty net" Treffer machten die Gäste routiniert den Sack zu und verbuchten einen 4:6-Auswärtserfolg, der Mannschaft, Staff und Fans der Tigers ziemlich frustriert und ratlos zurück ließ. 
Am kommenden Samstag 12.10. um 16 Uhr steht das Heimderby gegen einen Mannheimer HC an, der sich in Barcelona mit zwei EHL-Siegen und der KO8-Qualifikation gerade aus seiner eigenen Ergebnisdelle befreit hat. Bleibt zu hoffen, dass unsere Jungs über die Trainingswoche den Schlüssel finden, um im letzten Spiel der Hinrunde ihr Kämpferherz ab der ersten Sekunde auf den Platz zu werfen. 

Zum Seitenanfang

Der zweite Anzug passt

Robert Benson erzielt per Volley das 1:0 gegen den HC Heidelberg am 05.10.201906.10. Die aus wenigen Routiniers und vielen jungen Talenten bestehenden 2. Herren des TSVMH blieben mit einem 2:1-Erfolg im Nachbarschaftsduell der 2. Regionalliga Süd gegen den HC Heidelberg auch im zweiten Heimspiel der Saison siegreich und orientiert sich damit zur Winterpause in Richtung Tabellenmittelfeld.
Dabei ging der Tabellendritte aus Heidelberg beim bisherigen Schlusslicht ambitioniert ans Werk und sorgte immer wieder routiniert mit harten Pässen in den Kreis für Gefahr. Die TSV-Abwehr mit Bollwerk Felix Watzinger und Goali Leon Rapp hielt aber regelmäßig Stand und so übernahm die von Max Netzer gecoachte "Zwaedd" mehr und mehr mit ansehnlichem Kombinationshockey die Spielkontrolle, was Robert Benson dann bereits in der 7. Minute mit einem sehenswerten Volleyschlag zur verdienten 1:0-Führung nutzte (im Bild). Die Gastgeber setzten nach und hatten weiterhin ein Ballbesitz- und Chancenplus, konnte sich aber nicht mit einem weiteren Treffer belohnen. Der HCH sorgte immer mal wieder mit schnellen Kontern für Gefahr und es ging mit der knappen 1:0-Führung in die Halbzeitpause.

Zu Beginn der zweiten Hälfte erhöhte "die Zwaedd" dann aber doch durch eine sicher verwandelte Strafecke von Fabian Reiss auf 2:0 und blieb jetzt auch weiterhin spielbestimmend. Der HCH allerdings weiter mit Kontern gefährlich und da der TSVMH mehrere gute Tormöglichkeiten ausließ, sorgte in der 48. Minute der erste Treffer der Gäste, bei dem Krull einen durch Freund und Feind in den Kreis geschlagenen Ball zum 1:2 ins Tor lenkte für Spannung. Der HCH suchte jetzt die Chance zum Ausgleich, aber die TSV-Abwehr behielt einen kühlen Kopf und spielte den alles in allem verdienten Sieg sicher nach Hause.

Zweiten Damen mit 7:0-Kantersieg
Einen ungewohnt hohen Erfolg feierten die 2. Damen des TSVMH am Samstag bei ihrem Oberliga-Heimspiel gegen den VFB Stuttgart. Dabei schnürten sie über weite Strecken die Gäste in deren Viertel ein und kamen so nach und nach zu zahlreichen Treffern und dem ersten Dreier der Saison, der das von Seb Friedrich gecoachte Team auf einen Mittelfeldplatz beförderte, den es im letzten Heimspiel vor der Winterpause am 13.10. um 11 Uhr gegen den Vorletzten SSV Ulm verteidigen kann.  

Zum Seitenanfang

Imagefilm TSVMH mit Herz und Ziel

Zum Seitenanfang

Saisonstart gegen die altbekannten Hamburger

Shout-out der Tigers
Als wär es erst gestern gewesen, dass wir im Penaltyschießen in der Halle gegen den UHC gewonnen haben, starten wir nun am Samstag zum Saisonauftakt der ersehnten Erstliga-Saison gegen den UHC Hamburg um 14.30 Uhr am Fernmeldeturm. Diesmal sind zwar die Rollen etwas anders verteilt, doch wir wollen als Aufsteiger in unserem Auftaktspiel alles geben, um gegen den Vorsaison Feld-Final-Four Teilnehmer punkten zu können.
Etwas schlechter in Erinnerung haben wir den Club an der Alster, gegen den wir im Hallen-DM-Finale unterlagen. Am Sonntag um 13.30 Uhr heißt es Wiedergutmachung zu leisten und uns für die bittere Niederlage zu revanchieren.
Wir sind heiß darauf, eine richtig geile Saison im Hockeyoberhaus spielen zu können und freuen uns auf zahlreiche Unterstützung. Also kommt an den Fernmeldeturm, wenn die Tigers ihre Krallen wieder in Liga 1 ausfahren ! (Fabio)

Zum Seitenanfang

Ältere Beiträge findet man im

Archiv Sport- oder Vereinsnews

Zum Seitenanfang