Ältere News 2021

Sieg auch im 2. Play Down Spiel - Tigers weiter erstklassig

Aktuelles 01.05.2021

Mit 6:0-Heimspielsieg über Großflottbek Klassenerhalt gesichert
Tigers feiern am 1. Mai 2021 nach zweitem Play Down Sieg über Großflottbek den Klassenerhalt in der 1. BundesligaDie Herren des TSVMH sicherten sich am heutigen Samstagnachmittag auf eigenem Platz im Primus Valor Hockeypark durch einen deutlichen Sieg in der zweiten Partie der Play Down Serie souverän den Klassenerhalt in der 1. Bundesliga. Nach dem 1:0-Hinspielsieg am vergangenen Wochenende in Hamburg ließen sie keinen Zweifel mehr aufkommen, dass sie zu Recht weiter in der höchsten Liga stehen und feierten nach Abpfiff die verdiente Krönung einer starken Rückrunde.

Auch wenn das Endergebnis eine deutliche Überlegenheit ausdrückt, so muss man den Gästen aus Hamburg, die die Niederlage aus dem ersten PlayDown Spiel aufzuholen hatten, doch einen äußerst couragierte Leistung bescheinigen, denn sie drückten direkt ab Beginn sehr offensiv auf die Abwehr der Tigers, erzwangen so den einen oder anderen nervösen Wackler und erarbeiteten sich sogar einige Torgelegenheiten. Hätte der TSVMH nicht einen Torwart der Extraklasse wie Alex Stadler im Kasten, wer weiß wie das Spiel gelaufen wäre.
Die Tigers hielten jedoch im ersten Viertel der Startoffensive der Gäste Stand und verstanden es mit zunehmender Spieldauer deutlich besser in die Offensive zu kommen. Nach einer durch Routinier Philipp Schlageter verwandelten Strafecke (21.) und einem schönen Feldtreffer durch Marius Haber (26.) ging es mit einer halbwegs beruhigenden 2:0-Führung in die Pause. 
Zu Beginn des 3. Viertels warfen die Flottbeker noch einmal alles nach vorne, aber Tigers-Goali Alex Stadler hielt die Null fest wobei er u.a einen Siebenmeter entschärfte. Und gleich zu Beginn des 4. Viertels traf Samuel Holzhauser mit dem 3:0 zur Vorentscheidung. Ohne Torwart und nach grüner Karte für den TSVMH in doppelter Überzahl, versuchten die Gäste ab der 50. Minute noch einmal das Ruder herumzureißen, aber die Tigers erarbeiteten sich mehrere erstklassige Konterchancen gegen das verwaiste Tor und mit dem 4:0 durch Max Weiher in der 53. Minute, sowie einem sicher verwandelten Siebenmetertor durch Moritz Rothländer in der 58. Minute war der Widerstandswille der Gäste endgültig gebrochen. Nicolas Proske erhöhte in Minute 59 noch auf ein sehr deutliches 6:0, so dass die Tigers mit dem Abpfiff begeistert den Klassenerhalt in der 1. Bundesliga bejubeln konnten. 


zurück zur Übersicht
Zum Seitenanfang